Elisabeth Herrmann: Seefeuer

Hot
 
4.8 (2)
 
0.0 (0)
3084   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Elisabeth Herrmann: Seefeuer
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783570162675

Informationen zum Buch

Seiten
416

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Die Blitze zuckten über Himmel und erhellten die bizarrsten Wolken, die Hinner Johansen jemals gesehen hatte.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Das Meer, so schön – so tödlich!

Marie Vosskamp kann nicht fassen, welchen Freund sich ihre Mutter nach dem Tod ihres Vaters zugelegt hat! Kein Stück traut sie Magnus, der in Windeseile das Kommando über das Vosskamp´sche Familienunternehmen übernimmt - und ihre Mutter auch noch heiraten will! Marie haut ab, um endlich ihre Träume zu verwirklichen, nach Friedrichskoog an die Nordsee, wo sie mit einem begehrten Praktikum ihrem Wunsch, Meeresbiologin zu werden, ein bisschen näher kommt. Dort lernt sie auch den attraktiven Vince kennen, der sich als Schatzsucher für das alte Schiffswrack der Trinity interessiert, das vor der Küste aufgetaucht ist. Mit der Trinity, die in den 50er Jahren in einem schrecklichen Unglück gesunken ist, heben sich dunkle Geheimnisse, die viel mehr mit Marie zu tun haben, als sie sich je hätte vorstellen können. Geheimnisse, die manche lüften und andere um jeden Preis verbergen wollen ...

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.8
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
4.5  (2)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Klasse Jugendthriller!

Inhalt:
Marie Vosskamp macht ein Praktikum in einer Seehundrettungsstation an der Nordsee. Sie ist von zu Hause geflüchtet, da sie das Zusammenleben mit dem neuen Freund ihrer Mutter nicht mehr erträgt. Dieser scheint sich das Vosskampsche Familienunternehmen, einen Teeimport mit Tradition, unter den Nagel reißen zu wollen. Als in der Nordsee das Wrack eines vor etwa 60 Jahren gesunkenen Frachters geborgen werden soll, geht es in der Familie Vosskamp drunter und drüber. Es geschehen seltsame Dinge, die Atmosphäre wirkt bedrohlich. Welches Geheimnis verbirgt das Wrack und was hat es mit der Familie Vosskamp zu tun?

Meine Meinung:
Mir hat dieser Jugendthriller von Elisabeth Herrmann super gut gefallen. Er beginnt langsam mit den Schilderungen von Maries Leben. Wir lernen die Protagonistin gut kennen und sie kann einem wirklich schnell ans Herz wachsen. So leidet man auch mit ihr, als ihr Leben auf den Kopf gestellt und schließlich bedroht wird. Schnell zieht Herrmann das Tempo an, die Verwirrung in Maries Leben wird immer größer. Man weiß nicht mehr, wem man trauen kann, wer auf welcher Seite steht.

Dieser Thriller baut auf psychische Spannung, nicht so sehr auf Blut. Und der Spannungsbogen wird kontinuierlich angezogen. Gegen Ende überschlagen sich die Ereignisse fast, bis sich in einem tollen Showdown alles auflöst. Auch wenn man vorher schon die ein oder andere Idee haben kann, wer oder was hinter den ganzen Vorkommnissen steckt, wird man doch immer wieder überrascht.

Mir hat auch das Ambiente, die Nordsee und die Seehundrettungsstation sehr gut gefallen. Dass ein wenig für den Umwelt- und Tierschutz geworben wird, rundet den Roman perfekt ab.

Fazit:
Absolut lesenswerter Jugendthriller!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Manche Geheimnisse sollten nie gelüftet werden...

Marie macht ein Praktikum auf der Seehundstation in Friedrichskoog und träumt davon dort auch ihr freiwilliges soziales Jahr verbringen zu können. Nach einem Streit mit dem neuen Freund ihrer Mutter ist Marie mehr oder weniger nach Friedrichskoog geflüchtet und hofft, dass sie hier noch mehr Abstand gewinnen kann. Jedoch ereilt sie bald die Schreckensmeldung, dass ihre geliebte Großmutter im Krankenhaus liegt. Gleichzeitig taucht das Wrack der [i]Trinity[/i] auf, die in den 50er Jahren vor der Küste von Friedrichskoog gesunken ist und Marie muss bald feststellen, dass dieses Schriffswrack mehr mit ihrer eigenen Vergangenheit zu tun hat, als ihr lieb ist.

Obwohl es es sich um ein Jugendbuch handelt und derzeit ja der große Trend herrscht, Jugendbücher aus der Ich-Perspektive zu erzählen, wird dieser Thriller zum Glück nicht aus der Ich-Perspektive erzählt. Die Hauptfigur ist zwar Marie, aber der Leser erfährt auch einige Details zu den anderen handelnden Personen und verstreut gibt es ein paar Kapitel, die aus der Sicht des Täters geschrieben sind, was sehr gut zur Erhöhung der Spannung beiträgt.

Das Buch konnte mich von der ersten Seite an fesseln und irgendwann war ich so drinnen in der Geschichte, dass ich tatsächlich nichts mehr um mich herum mitbekommen habe. So intensiv ist mir das tatsächlich schon lange nicht mehr passiert und spricht eindeutig für das Buch. Die Geschichte bietet schöne Verwicklungen und Verstrickungen, denen ich als Leser gemeinsam mit Marie Stück für Stück auf die Schliche kommen durfte. Eine Verwicklung habe ich schon sehr früh geahnt und hatte schon Angst, dass auch die Auflösung um denjenigen, der Marie und ihre Familie terrorisiert so einfach sein könnte, aber dabei hat mich die Autorin gut überrascht. Mit der Auflösung am Ende hatte ich dann so nicht gerechnet.

Marie ist ein sehr sympathischer Charakter, auch wenn man ihr einfach anmerkt, dass sie doch noch recht jung ist. Trotz allem habe ich mit ihr mitgefiebert und konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen. Die verpflochtene Liebesgeschichte ist sehr gut in die Gesamthandlung eingebaut und hat die Geschichte schön abgerundet, ohne dass die Liebelei genervt hätte oder die Protagonistin auf einmal nur noch von Hormonen gesteuert worden wäre.

Die Hintergründe zu der Seehundstation und die kurzen Erläuterungen, was genau da mit den Seehunden gemacht wird, haben mir sehr gut gefallen und fand ich auch sehr gekonnt in den Gesamthandlungsablauf eingebaut.

Alles in allem ein sehr spannender und gut aufgebauter Thriller, den ich einmal begonnen kaum noch aus der Hand legen konnte. Dafür gibt es von mir volle 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue