Monika Buss: Talia und das verwunschene Dorf

Monika Buss: Talia und das verwunschene Dorf

Hot
 
0.0
 
3.0 (1)
1800   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Monika Buss: Talia und das verwunschene Dorf
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783000099342

Informationen zum Buch

Seiten
162

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Die kleine Talia, zwölf Jahre alt, übernimmt von ihrer Patentante Serena, die Aufgabe, den bösen Zauberer Sethos zu bekämpfen. Dieser hat nur Unsinn im Sinn und belegt die Menschheit mit unglaublichen Streichen. Talia, der die Katze Moscha hilfreich zur Seite steht, bemüht sich, ihrer ersten Aufgabe gerecht zu werden. Mit Hilfe von Zauberwörtern, die sie unterwegs erlernt, und anderen Hilfsmitteln, wie zum Beispiel dem Drachen Leviata, besiegt sie Sethos schließlich und erlöst das verwunschene Dorf. Stolz, ihre erste Aufgabe gelöst zu haben, kehrt sie nach Hause zurück.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Die zwölfjährige Talia bekommt eines Tages von einer Fremden, die sich als ihre Patentante Serena erweist, einen geheimnisvollen Ring geschenkt. Ihr wird die Aufgabe gestellt, den bösen Zauberer Sethos zu bekämpfen, der Menschen quält und ausbeutet. Mit der Katze Moscha macht Talia sich auf den Weg, um diese schwierige Aufgabe zu bewältigen.

Die Geschichte ist in sehr großen Druckbuchstaben geschrieben, die das Lesen sehr schnell und leichter für Kinder machen. Die Sprache ist ebenfalls sehr kinderorientiert: kurze, verständliche Sätze ohne Verschachtelungen, die ohne Fremdwörter auskommen.

Talia erlebt im Prinzip das, was jedes Kind sich wünscht. Jemand eröffnet ihr, daß sie eine Zauberin ist, und sie wird aus ihrem Alltag gerissen, um Abenteuer zu bestehen. Ihr Weg ist auch durchaus spannend, durch eine fremde Welt mit fremden Wesen. Sie darf zaubern lernen und muß trotzdem ihren Verstand einsetzen, um gegen Sethos bestehen zu können.

Trotzdem fehlt dem Buch „das gewisse Etwas“. Es ist eine nette Kinderlektüre, ohne jedoch den Anspruch erheben zu können, etwas besonderes zu sein.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue