Todd Hasak-Lowy: Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist

Todd Hasak-Lowy: Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist

 
0.0
 
4.0 (1)
924   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Todd Hasak-Lowy: Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist
ET (D)
2016
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Me being me is exactly as insane as you being you
ET (Original)
2015
ISBN-13
9783407821713
Empfohlenes Alter

Informationen zum Buch

Seiten
656

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
4 widersprüchliche Regungen in Darren Jacob's Brust, die er heftig zu ignorieren versucht, kurz bevor er ein bestimmtes Mädchen aus der elften Klasse um ein echt großen Gefallen bittet.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Darren steckt mitten im eigenen Teenager-Schlamassel, als sein Vater ihn mit seinem Coming-out überfällt und Darrens Leben völlig auf den Kopf stellt.

Eltern geschieden, Bruder auf ein entferntes College gezogen, keine Beziehung in Sicht: Darrens Leben ist eine einzige Baustelle. Und dann steht eines Morgens sein Dad unangekündigt in der Küche und beichtet ihm beim Donutessen, dass er schwul ist. Darren ist komplett überrumpelt und flüchtet spontan zu seinem Bruder. Ein durchgeknallter Selbstfindungstrip beginnt ...
Todd Hasak-Lowy erzählt mitreißend und schonungslos über einen Teenager in der Selbstfindungsphase.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ein Roman in ungewöhnlicher Listenform

Inhalt:
Darren steckt in der Pubertät und zudem in einer Lebenskrise. Er wird 15, seine Eltern haben sich getrennt, sein Bruder ist ausgezogen. Seine Mutter findet wegen ihres Jobs wenig Zeit für ihn und sein Vater offenbart ihm ein Geheimnis, welches Darren nur sehr schwer verdauen kann. Als er noch anfängt sich in Zoey zu verlieben, steht insgesamt sein gesamtes Leben auf dem Kopf.

Meine Meinung:
Man könnte meinen, es handelt sich bei diesem Buch um einen ganz normalen Teenagerroman, mitsamt allen Problemen in dem Alter. Doch schon mit der ersten Seite fällt auf, dass der Roman ganz ungewöhnlich in Listenform geschrieben wurde. Das hatte ich so noch nicht gelesen. So erfährt man allerlei wichtiges und unnützes über Darren. Man kriegt einen guten Einblick in sein Leben, man merkt, dass es für ihn bei all den familiären Problemen nicht einfach ist und er aber trotzdem ein ganz normaler Teenager ist. Stellenweise war es richtig lustig und humorvoll geschrieben. Bei der Listenform waren manche Stellen allerdings zu langatmig und es war nicht immer einfach der Handlung zu folgen. Der Schreibstil ist so, wie man es sich aus Sicht eines Teenagers vorstellt. Insgesamt war es keine Geschichte, die einen vor Spannung vom Hocker reist. Wie bereits beschrieben, etwas langatmig, hätten auch ein paar Listen weniger sein dürfen. Aufgrund der ungewöhnliches Schreibform gebe ich einen Stern extra, insgesamt 4 von 5 Sternen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue