Colleen Hoover: Weil ich Will liebe

Colleen Hoover: Weil ich Will liebe

Hot
 
4.3 (2)
 
0.0 (0)
1708   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Colleen Hoover: Weil ich Will liebe
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Point of Retreat
ET (Original)
2012
ISBN-13
9783423715843

Informationen zum Buch

Seiten
368

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Erster Satz
Ich habe das Gefühl, dass das jetzt endlich unser Jahr wird - Lakes und meins.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.5  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
4.0  (2)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Die Liebe geht weiter, diesmal aus Wills Sicht

Kurzmeinung:

„Weil ich Layken liebe“ endet kurz vor dem Tod von Laykens Mutter. Der 2. Band setzt nun ein Jahr später ein. Will und Layken kommen als jeweils allein erziehende ältere Geschwister einigermaßen zurecht. Da Will nicht mehr als Lehrer arbeitet, dürfen sie sich nun auch offiziell zu ihrer Liebe bekennen. Und diese Liebe ist, wie schon im ersten Buch, wunderschön geschildert, einfach berührend und mit Taschentuchalarm. Da haben sich zwei gefunden, die man nie wieder trennen sollte. Doch dann taucht Vaughn auf, Wills Ex-Freundin. Will und Layken erleben eine harte Zeit. Ihre Liebe wird auf die Probe gestellt.

Eine besondere Bereicherung in diesem Buch ist die neue Mitschülerin von Caulder und Kel, Kiersten. Dieses Mädchen hat dermaßen coole Sprüche drauf! Und überhaupt ist sie ziemlich altklug für ihre elf Jahre. Die Szenen mit ihr haben mir besonders viel Spaß gemacht beim Lesen.

Wem der erste Band gefallen hat, wird wohl auch den zweiten mögen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
(Aktualisiert: 18 Mai 2014)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Nicht besser als der Vorgänger, aber auch nicht viel schlechter.

Vor einem Jahr hat Will Layken zum ersten Mal gesehen und so kitschig es klingt: Es war Liebe auf den ersten Blick. Nach einem romantischen Wochenende folgte die Ernüchterung: Will unterrichtete an Laykens Schule und eine Beziehung zwischen den beiden war undenkbar. Die Liebe war jedoch schon so groß, dass das junge Paar alle Schwierigkeiten meisterte. Als sie erfuhren, dass Laykens Mutter unheilbar an Krebs erkrankt war, geriet ihre Welt erneut ins Wanken. Nun, einige Monate nach dem Tod der Mutter sorgen Will und Layken gemeinsam für die beiden kleinen Brüder. Das Leben ist nicht immer einfach, doch die Liebe wird mit jedem Tag größer. Nachdem Will allerdings während seines Studiums auf seine Exfreundin trifft und Layken nichts davon erzählt, gerät das zarte Gefüge in Gefahr.

"Weil ich Will liebe" setzt einige Monate dort an, wo "Weil ich Layken liebe" endete. Es berichtet von den alltäglichen Hürden, mit denen zwei alleinerziehende junge Menschen zu kämpfen haben - dieses Mal jedoch aus Wills Perspektive. Das mag mit einer kleinen Umgewöhnung für die Leser verbunden sein, war man doch vom ersten Teil einzig Laykens Sicht gewohnt. Ich mochte das aber sehr gerne und für den Verlauf der Geschichte ist die Umstellung sogar eine Voraussetzung.

Auch in "Weil ich Will liebe" nimmt der Poetry Slam eine zentrale Rolle ein. Wer mit diesem Aspekt also schon im Vorgänger nicht warm werden konnte, wird hier ebenfalls schnell genervt sein. Mit der elfjährigen Kiersten und ihrer Mutter Sherry ziehen zwei neue interessante Charaktere in die gleiche Straße und somit auch ins Buch ein. Auch die Jungs Caulder und Kel spielen dieses Mal eine größere Rolle und so gewinnt die Geschichte noch mehr Authentizität und Tiefe. Es sind überhaupt die Kleinigkeiten, die mir so sehr an Colleen Hoovers Büchern gefallen. Nicht nur die Poetry Slams, sondern auch das Spiel "Zuckerstück und Säurebad" oder Caulders und Kels Marotte, hin und wieder Rückwärtsisch zu reden. Ich liebe diese Feinheiten, denn sie machen für mich einen großen Teil des Charmes an einem Buch aus. Und davon hat auch "Weil ich Will liebe" jede Menge.

Colleen Hoover wäre aber nicht sie, wenn sie nicht auch auf die tragischen Momente des Lebens hinweisen würde. So geht es auch um fast verpasste Chancen, Ehrlichkeit und Offenheit und es entstand so ein herzerwärmendes und für mich emotional mitreißendes Kleinod. Layken ist nicht immer perfekt, aber gerade das macht das ganze für mich sehr realistisch. Sie reagiert eifersüchtig, zeitweise uneinsichtig und ist sehr verletzt. Es mag sein, dass dies nicht immer sympatisch wirkt - doch wären perfekt agierende Charaktere nicht reine Phantasiegebilde?

Ein Kritikpunkt könnte Wills und Laykens Einstellung zu ihrem "Ersten Mal" sein. Dieses Thema wird stark überzeichnet und auf ein Podest gestellt. Man kann sich vielleicht darüber ärgern, dass die Autorin hier mit der Moralkeule winkt, doch ich verstehe nicht so ganz, was daran schlimm sein sollte? Menschen sind unterschiedlich und es gibt nun mal genügend Menschen, die das so sehen. Wenn man aus dem Ersten Mal etwas Besonderes machen möchte - so what? Dann gibt es wiederum andere, die es so schnell wie möglich hinter sich bringen möchten. Auch das hat seine Berechtigung. Soll man nun das eine Thema aus Büchern komplett aussparen, nur weil jemand denken könnte, die Autorin winke mit der Moralkeule? Dann dürfte man vermutlich so einige Themen nicht mehr in Büchern verarbeiten.

Mein Fazit: Nicht besser als der Vorgänger, aber auch nicht viel schlechter.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue