Charles Dickens: David Copperfield

Charles Dickens: David Copperfield

Hot
 
0.0
 
5.0 (2)
3121   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Charles Dickens: David Copperfield
Verlag
ET (D)
1850
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Personal History, Adventures, Experience & Observation of David Copperfield, the Younger
ET (Original)
1850
ISBN-13
9783257210347

Informationen zum Buch

Seiten
803

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Ob ich mich in diesem Buche zum Helden meiner eignen Leidensgeschichte entwickeln werde oder ob jemand anders diese Stelle ausfüllen soll, wird sich zeigen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
"Kein Autor hat sich so sehr in die Perspektive eines Kindes versetzen können wie Dickens. Ich mag etwa neun gewesen sein, als ich zum erstenmal David Copperfield las. Die Atmosphäre der Anfangskapitel leuchtete mir so unmittelbar ein, daß es mir vorkam, als wären sie von einem Kind geschrieben. Und doch, wenn man das Buch als Erwachsener wiederliest und Charaktere wie etwa die Murdstones von gigantischen Figuren zu halb-komischen Monstren schrumpfen sieht, so haben diese Stellen nichts eingebüßt. Dickens konnte die kindliche Psyche von innen wie von außen darstellen, so daß dieselbe Szene wilde Burleske oder düstere Realität sein kann, je nach dem Alter, in dem man sie liest."
George Orwell

"Dickens betrachtete David Copperfield als das beste seiner Bücher. Das Urteil des Autors über sein eigenes Werk ist nicht immer richtig, aber in diesem Fall scheint es mir zutreffend zu sein. David Copperfield ist eine Phantasie über das Leben, manchmal fröhlich, manchmal traurig, eine Komposition aus Erinnerung und Wunscherfüllung, geschaffen von einem Mann voll lebhafter Vorstellungskraft und warmem Empfinden."
W. Somerset Maugham

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Hallo

Ich habe das Buch, ein Werk kann man sagen, vor zwei Tagen beendet und unter diesem Eindruck kann ich nur sagen: Es hat sich zu meinem vierten Lieblingsbuch entwickelt ... Die Schreibweise von Charles Dickens ist oft genug gelobt worden, ich kann als das nur bestätigen, er liest sich leicht und flüssig, ist in dem Sinne nicht "schwierig" zu lesen.

Seinen Schreibstil, den auktorialen, beherrschen nur sehr wenige Autoren - er beschreibt die Geschehnisse so, dass man beim Lesen das Gefühl hat, sie sozusagen anzusehen, aber nie weiß, wieweit uns der Autor das Geschehen betrachten lässt oder wo wir dann vermuten müssen, wie es weitergeht. Er entscheidet, was wichtig genug ist, niedergeschrieben zu werden und man sieht buchstäblich hinter der Geschichte noch die vielen Geschichten, die nicht aufgeschrieben wurden. David Copperfield ist die Geschichte von David Copperfield von Kindheitstagen an bis ins reife Erwachsenenalter. Selbst schlimme Ereignisse werden relativ nüchtern beschrieben; die ersten Kapitel waren für mich sehr schlimm zu lesen, da wieder einmal klar wird, dass Erwachsene mit Kindern wirklich alles machen können und diese sich trotzdem noch selbst schuldig fühlen ...

Rückblickend kommen vielleicht 15-20 Personen in dem Buch vor, die wichtig sind und diese werden so gut beschrieben, dass sie liebe (oder auch böse) Bekannte werden. Wir erfahren viel über Menschenkenntnis, Nächstenliebe, Achtung der Mitmenschen, wissen nicht, ob wir über gewisse "Missgeschicke" lachen sollen oder traurig sein, da die armen Betroffenen selbst manchmal vollkommen unvorhergesehen reagieren ... Ich denke, jeder, der keine Angst vor 1000 Seiten hat, kann dieses Werk lesen und die meisten von denen werden es lieben; wenigstens werden sie beeindruckt sein über die detaillierte Beschreibung der handelnden Personen, von denen wir alle einige kennen: ) Auch altersmäßig gibt es wohl kaum Einschränkungen, ich denke ab 8 Jahren (so alt wie David C. am Anfang des Buches ist) können die meisten Kinder den Geschehnissen folgen. Was gerade für Kinder interessant sein dürfte, wenn sie sich an dieses Werk wagen: sie erfahren, dass es auch mit Kerzenbeleuchtung, Pferdekutschen und Höflichkeit möglich ist, ein gutes Leben zu führen: )

Viele schöne Stunden mit dem Buch ... Daniela

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Wirklich ein Klassiker

David Copperfield ist vom ersten bis zum letzten Kapitel ein sehr eindrucksvoller und kurzweiliger Roman. Erzählt in der ersten Person, sorgt dies dafür, dass der Leser das Gefühl bekommt, diese Geschichte höchstpersönlich vom Autor erzählt zu bekommen. Seine Art, die Protagonisten dieses Romans zu beschreiben, bringt eine sehr große Nähe zu diesen, so dass man als Leser unwillkürlich Sympathie wie auch Antipathie empfindet. Die Charaktere sind plastisch beschrieben erhalten durch den Autor eine sehr große Tiefe. Umso mehr nimmt der Leser auch Anteil am Schicksal Menschen, welche er in diesem Roman kennenlernt. Bis zum Ende werden alle Handlungsstränge und die Geschichte aller Charaktere befriedigend abgeschlossen, so dass man das Gefühl hat einen durch und durch abgerundeten Roman gelesen zu haben, der nichts offen lässt und kein wichtiges Detail unterschlägt. ?Hauptthemen dieses Romans sind Einsamkeit, das Schicksal schlecht behandelter Kinder und die lebenslangen Auswirkungen auf deren weiteres Leben, aber auch tiefe verbundene Freundschaft, Vertrauen und den nicht zu ersetzenden Wert einer intakten liebevollen Familie. ?Dieses Buch hat mich sehr berührt, durch ihre glaubhafte Darstellung, die Authentizität ihrer Charaktere und der Liebe mit welcher dieses Buch geschrieben wurde und die man auf so vielen Seiten immer wieder seitens des Autors findet. Man gewinnt das Gefühl eine ehrliche Geschichte zu lesen, d.h. wirklich an den Gefühlen und Gedanken des Autors teilzunehmen. Dieser Roman ist ausschlaggebend dafür, dass ich nun auch die restlichen Romane von Charles Dickens lesen möchte. ?

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue