Ulrike Barow: Baltrumer Bärlauch

Ulrike Barow: Baltrumer Bärlauch

Hot
 
0.0
 
0.0 (0)
1604   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Ulrike Barow: Baltrumer Bärlauch
ET (D)
2010
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783939689317

Informationen zum Buch

Seiten
256

Sonstiges

Erster Satz
Wenn Inga Tarmstedt gewusst hätte, dass ihrem Stöbern in alten Kunstbänden so viel Unheil folgen würde, wäre sie ganz gewiss im Cafe Scheibner sitzen geblieben und hätte sich ein weiteres ihrer heiß geliebten Buchweizentortenstückchen mit Blaubeeren genehmigt.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Auf der Suche nach Bildern ihres Lieblingsmalers Walter Bertelsmann fährt Inga Tarmstedt, eine junge Bildhauerin aus Worpswede, auf die Nordseeinsel Baltrum. Dort freundet sie sich mit Lena Tarmstedt, der Enkelin ihrer Pensionswirtin,an. Doch ihr Aufenthalt wird von einer Katastrophe überschattet: Lenas Großvater, der launische Hinrich Claassen, der sich mit einem Freund zum Strandgutsammeln verabredet hat, wird bewusstlos am Strand gefunden und stirbt später im Krankenhaus. Schon bald gibt es Zweifel, ob er wirklich eines natürlichen Todes gestorben ist. Wenig später wird ein junger Mann tot am Strand entdeckt. Haben Inselpolizist Michael Röder und seine Kollegen vom Festland es mit zwei Morden zu tun? Inga kümmert sich um Lena und versucht nebenher, mehr über den Inselaufenthalt des berühmten Malers zu erfahren. Doch irgendjemand scheint etwas dagegen zu haben.

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue