Spencer Quinn: Bernie & Chet

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1747   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Spencer Quinn: Bernie & Chet
ET (D)
2011
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Dog on it
ET (Original)
2008
ISBN-13
9783764530709

Informationen zum Buch

Seiten
352

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Erster Satz
Ich roch ihn - oder vielmehr seine Fahne - sogar noch bevor er die Tür aufmachte, aber mein Geruchssinn ist auch ziemlich gut, wahrscheinlich besser als Ihrer.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Bernie Little und sein Partner Chet sind die besten Privatdetektive der Stadt. Und das liegt vor allem an Chet, der immerhin beinahe mal ein Polizeihund geworden wäre. Zugegebenermaßen hat Chet all die typischen Schwächen eines Hundes: So verfügt er über einen unbezähmbaren Spieltrieb und ein äußerst lückenhaftes Erinnerungsvermögen. Doch das macht der smarte Vierbeiner mehr als wett mit seinem Jagdinstinkt und seiner untrüglichen Spürnase. Vor allem jedoch hat Chet ein großes, mutiges Herz, das ganz und gar für sein liebenswertes Herrchen Bernie schlägt – und für die hübsche Menschenfrau Suzie Sanchez, die nach Chets Ansicht das perfekte Weibchen für Bernie wäre. Aber was versteht ein Hund schon vom merkwürdigen Treiben der Menschen?

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Spencer Quinn – Bernie & Chet

Bernie & Chet betreiben gemeinsam eine Privatdetektei, dabei sind sie ein wirklich ungleiches Team – denn Chet ist ein Hund. Die beiden haben alle Hände, respektive Pfoten, voll zu tun, ein vermisstes Mädchen zu finden.

Die Geschichte wird aus der Sicht des Hundes erzählt, und das macht auch weitgehend ihren Charme aus. Chet ist groß, im Prinzip gutmütig (nur „die Bösen“ müssen sich vor ihm in acht nehmen), nicht der hellste und ein wenig grobmotorisch – aber bereit, für seinen Bernie alles zu tun.

Der Stil, in dem hier erzählt wird, ist einfach toll, kurzweilig und witzig, dabei aber nicht platt. Als Mehrhundebesitzer habe ich einige der Eigenschaften meiner Vierbeiner wiedererkannt, und konnte vielfach herzlich lachen.

Der Kriminalfall, den Chet mit ein wenig Hilfe von Bernie lösen kann, ist einfach gestrickt und relativ leicht durchschaubar, und das obwohl der Leser nur den Teil des Hundes mitbekommt. Denn immer, wenn Bernie sich länger mit einem der Beteiligten unterhält, legt sich Chet schlafen (langweilige Menschensachen) oder bekommt nur die Hälfte mit, weil er unter einem Sofa einen lange vergessenen Erdnussflip heraus kramen muss...

Dennoch ist die Geschichte spannend und man fiebert mit Chet regelrecht mit, wenn er auf einem seiner Alleingänge ist. Ein Hund allein unterwegs hat es nicht leicht, doch trotz aller Widrigkeiten, die sich Chet in den Weg stellen, sind er (und ein bisschen auch Bernie) am Ende die strahlenden Helden des Tages.

Ein kurzweiliges und spannendes Lesevergnügen. Einen Stern Abzug gibt es, weil das Buch etwas zu sehr auf die Hundeliebhaber zugeschnitten ist.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue