Martha Grimes: Blinder Eifer

Hot
 
0.0
 
1.0 (1)
1317   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Martha Grimes: Blinder Eifer
Verlag
ET (D)
1996
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Rainbow's End
ET (Original)
1995
ISBN-13
9783442442713

Informationen zum Buch

Seiten
476

Serieninfo

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Der Tod kommt plötzlich und unerwartet. In der Kathedrale von Exeter bricht eine Stickerin zusammen. In der Londoner Tate Gallery stirbt eine ältere Dame. Und in den Ruinen der keltischen Wallanlage Old Sarum stürzt eine junge Amerikanerin in einen tiefen Schacht. Jedesmal lautet die Diagnose Herzversagen. Doch Inspektor Jury will nicht an einen Zufall glauben. Denn die drei Frauen verbindet ein mysteriöses Detail: Sie waren alle kurz vor ihrem Tod in Santa Fe. Während in London die Polizei und Jurys alter Freund Melrose Plant nach des Rätsels Lösung suchen, bricht Jury nach New Mexico auf. Immer mehr beschleicht ihn das dunkle Gefühl, daß hinter den heimtückischen Verbrechen ein ganz teuflischer Plan stecken könnte.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
1.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
1.0  (1)
Charaktere 
 
1.0  (1)
Sprache & Stil 
 
1.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
1.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
1.0
Charaktere 
 
1.0
Sprache & Stil 
 
1.0

Drei Frauen sterben an verschiedenen Plätzen an Herzversagen. Was wie ein Zufall aussieht, wird von Inspector Macalvie als solcher nicht akzeptiert – und so beginnt Jury mit den Ermittlungen...

Ich würde ja eigentlich gerne etwas Positives über dieses Buch sagen, da mir schon viele Inspector-Jury-Romane sehr gut gefallen haben, aber das ist hier wirklich nicht möglich. Die Autorin ergeht sich in unendlichen Nichtigkeiten, langweiligen Dialogen und nervenden Hauptdarstellern. Die Ermittlungen scheinen zusammenhanglos, von Spannung war bei mir leider keine Spur und auch die Auflösung ließ für mich zu wünschen übrig.

Besonders schlimm finde ich, daß Grimes ihre eigenen Hauptpersonen zunehmend schlechtmacht. War man in den früheren Jurys über die Eigenarten noch amüsiert, werden sie jetzt immer überspitzter und unsympathischer. Dies gilt besonders für Jury, dessen Depressionen mich in diesem Band furchtbar genervt haben.

Alles in allem hoffe ich wirklich, daß der nächste Band wieder etwas besser wird, ansonsten hänge ich das Lesen dieser Serie an den Nagel.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue