Anne Perry: Callander Square

Hot
 
3.0
 
0.0 (0)
1475   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Anne Perry: Callander Square
Verlag
ET (D)
1990
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Callander Square
ET (Original)
1980
ISBN-13
9783832123277

Informationen zum Buch

Seiten
284

Serieninfo

Sonstiges

Erster Satz
Die Herbstluft war lau und ein wenig neblig.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Am vornehmen Callander Square tauchen bei Gärtnerarbeiten zwei Kinderskelette auf - ein Skandal? Die verzweifelte Tat eines Dienstmädchens? Die Herrschaften des viktorianischen London versuchen die Ermittlungen von Inspector Pitt zu vereiteln, so gut es geht. Doch Pitts Frau Charlotte findet Zugang zur feinen Gesellschaft und stößt auf eine Welt voller Intrigen, Untreue und Erpressung. Anne Perry, 1938 in London geboren, lebt in Suffolk. Sie ist Autorin zahlreicher Detektivromane, in denen Inspector Pitt selbstbewusst ermittelt. Unterstützt wird er von seiner - für die viktorianische Zeit - ungewöhnlich emanzipierten Frau Charlotte.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Ein bisschen sehr ruhig ...

In der Grünanlage des Callander Square in London werden bei Gärtnerarbeiten zwei skelettierte Babyleichen gefunden. Inspector Pitt soll herausfinden, was es mit den grausigen Funden auf sich hat, stößt hinter den Mauern der vornehmen Stadthäuser, die den Platz umringen, jedoch nur auf höfliche Reserviertheit statt auf sachdienliche Hinweise. Keine der angesehenen und vermögenden Familie will auch nur im geringsten mit einer Straftat oder gar einem Skandal in Verbindung gebracht werden.

Charlotte, Pitts gewitzte Ehefrau, beschließt derweil, auf eigene Faust Undercover-Ermittlerin zu spielen und nutzt die Gunst der Stunde, als einer der Hausherren vom Callander Square Hilfe beim Katalogisieren alter Briefe sucht. Während sie in der Rolle der hilfsbereiten alleinstehenden jungen Dame Korrespondenz sichtet und sortiert, sperrt sie Augen und Ohren auf und weiß bald mehr über die feinen Herrschaften, als die sich je hätten träumen lassen.

Im zweiten Band der Reihe um Charlotte und Thomas Pitt gelingt Anne Perry erneut ein fundiertes, detailreiches Bild der viktorianischen Gesellschaft.

Diese Darstellung bleibt dann auch das Gelungenere an diesem Buch. Der Kriminalfall selbst findet zwar eine überraschende Auflösung, plätschert aber, bis endlich herauskommt, was mit den Babys passiert ist, sehr gemächlich vor sich hin. Es gibt wenig echte Ermittlungsarbeit und viel, viel Konversation in diesem Buch, was selbst die Geduld von Lesern, die es mal etwas ruhiger und gemütlicher schätzen, überstrapazieren könnte.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue