John Grisham: Das Testament

Hot
 
0.0
 
3.0 (2)
1315   1  
Bewertung schreiben
Add to list
John Grisham: Das Testament
ET (D)
2000
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
The Testament
ET (Original)
1999
ISBN-13
9783453190023

Informationen zum Buch

Seiten
511

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Der milliardenschwere Exzentriker Troy Phelan ist lebensmüde. Doch bevor er sich aus dem 13. Stock stürzt, verfasst er ein Testament, in dem er sein gesamtes Vermögen seiner der Familie bis dahin völlig unbekannten, unehelichen Tochter Rachel vermacht. Während die aufgebrachte Verwandtschaft das Testament anficht, versucht der Staranwalt Nate O'Riley die Erbin aufzuspüren. Doch wie eine Person finden, die als Missionarin im unzugänglichen brasilianischen Regenwald arbeitet?

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (2)
Charaktere 
 
3.0  (2)
Sprache & Stil 
 
3.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ein Millionär begeht Selbstmord und hinterlässt seinen unzähligen Ex-Frauen und den daraus entstandenen Kindern ein schönes Erbe. Doch der Mann war gerissen, er hinterlässt den Großteil seiner unehelichen Tochter, einer Missionarin irgendwo im Amazonasgebiet. Die anderen werden ausgetrickst und fechten das Testament an, damit sie keinen Erfolg haben muss die rechtmässige Erbin schnell gefunden werden, doch keiner weiß so recht wo sie ist.

Eine spannende und gefährliche Suche beginnt. Grisham zeigt, dass seine Romane kein 0815 Schema haben und ihm die Ideen nicht ausgehen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
1.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
1.0
Charaktere 
 
1.0
Sprache & Stil 
 
1.0

Mich hat dieses Buch ehrlich gesagt nicht sonderlich begeistert. Ich liebe Grisham und habe auch bis jetzt alle seine Filme gesehen. Vielleicht war gerade deshalb der Anspruch an dieses Buch zu hoch, aber der "Akte", oder dem "Klienten", sowie der "Firma" konnte diese Buch nicht das Wasser reichen. Eine Irrfahrt durch den Dschungel von Süd-Amerika ohne sichtbaren Erfolg. Eine viel zu langezogene fade Geschichte.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue