Sabine Kornbichler: Das Verstummen der Krähe

Sabine Kornbichler: Das Verstummen der Krähe

Hot
 
0.0
 
5.0 (1)
1187   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Sabine Kornbichler: Das Verstummen der Krähe
Verlag
ET (D)
2013
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783492302036

Informationen zum Buch

Seiten
432

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Die Stimme des Vaters war schwächer geworden mit den Jahren, doch seine Worte waren wie ein nie verhallendes Echo.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Mahlos Auftrag als Nachlassverwalterin hat es in sich. Eine Verstorbene vererbt ihr beträchtliches Vermögen ihren fünf besten Freunden, jedoch unter der Bedingung, dass es gelingt, den Mord aufzuklären, für den ihr Mann einst verurteilt worden war. Kris will den Fall ablehnen, doch dann entdeckt sie in der Wohnung der Toten einen Hinweis auf ihren eigenen Bruder Ben, der vor Jahren spurlos verschwand …

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Ich bin kein Cover-Käufer, aber dieses hier hat mich sofort angelacht. Es ist sehr stimmig und eher ungewöhnlich für einen Kriminalroman. Und so ungewöhnlich ist auch die Geschichte, die Sabine Kornbichler mir erzählt. Im Mittelpunkt steht kein Ermittler, sondern die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo, die mir auf Anhieb gefallen hat. Ziemlich straight und bodenständig und mit einem sehr eigenwilligen Kopf. Das Verschwinden des Bruders nimmt – obwohl schon sechs Jahre her – sehr viel Raum im Leben von Kristina und ihren Eltern ein.

Das spurlose Verschwinden eines nahen Angehörigen ist manchmal schlimmer als sein Tod. Diese schmerzliche Erfahrung müssen Kristina und ihre Eltern machen. Das Leben der drei hat sich von Grund auf geändert. Kristina hat ihr Studium abgebrochen und sieht sich nun als die Anwältin der Toten, eine Berufung, über die ich bisher noch nie nachgedacht habe. Ich finde es faszinierend, dass die Zurückgebliebenen versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Auch wenn der Anlass ein trauriger war, die Wohngemeinschaft mochte ich von Anfang an. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, aber sie haben sich zusammengefügt und jeder ist für den anderen da. Schon ziemlich perfekt. Der neue Auftrag erfordert noch viel mehr Recherche als üblich, Kristina soll schließlich das schaffen, was die Kripo seinerzeit nicht geschafft hat. Und so wird es dann doch eine Kriminalgeschichte und zwar eine ziemlich Gute.

Sabine Kornbichler lässt Kristina in der Ich-Form erzählen und so bin ich ganz nah dran … an ihren Überlegungen, an ihren Zweifeln, an ihrer Hoffnung. Denn die Hoffnung, endlich etwas über den Verbleib des Bruders zu erfahren, schwebt über all ihrem Handeln. Und daraus schöpft sie auch die Energie, sich mit dem auf das Erbe wartenden Freundeskreis auseinander zu setzen. Da konnte ich mir ein Grinsen oft nicht verkneifen, denn wenn es um Geld geht, dann sind Freundschaften oft nicht mehr viel wert. Ich fand es so spannend, zu beobachten, wie sich die angeblichen Freunde immer mehr gegenseitig in die Pfanne hauen.

Sehr einfühlsam und dennoch spannend erzählt Sabine Kornbichler diesen ungewöhnlichen Plot. Ich habe wieder sehr viele schöne Sätze - „So ein Verbrechen ist wie ein Schuss, der die Stille für immer zerfetzt“(S. 335) - entdeckt und mich gleich in den Schreibstil verliebt. Und dieses Buch ist wieder ein sehr schöner Beweis, dass Spannung nicht immer mit Blutvergießen und ekligen Szenen einher gehen muss.

Ungewöhnlich und spannend, ein Leckerbissen für Krimifans, die es unblutig lieben!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue