Eva B. Gardener: Die letzte Diät

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1374   1  
Bewertung schreiben
Zur Liste hinzufügen
Eva B. Gardener: Die letzte Diät
Ausgabe
Taschenbuch
ET (Original)
2003
ISBN-13
9783833006944

Informationen zum Buch

Seiten
175

Sonstiges

Erster Satz
Erschöpft vom Graben mit den bloßen Händen und von der furchtbaren Angst, die ihn über Stunden zu übermenschlichen Anstrengungen getrieben hatte, wischte sich Eduardo Joaquim Machado mit dem Ärmel seines verwaschenen, blauen Hemdes über die Stirn.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Jana ist Mitte Dreißig und von Männern hat sie die Nase voll. ,,Da ist mir zuviel Leid in Leidenschaft, hat sie einmal zu ihrer Freundin Juli gesagt. Sie arbeitet lieber daran, ihre Träume selbst wahr zu machen: eine erfolgreiche Autorin will sie sein und ihren Computer beherrschen lernen. Na ja, und 20 kg Übergewicht muss sie auch noch loswerden. Jedenfalls, kein Mann und keine Liebeswirren stören sie dabei und so sollte es bleiben, wenn es nach Jana ginge. Doch dann wird eine Frau in ihrem Büro ermordet und der etwas verwahrloste Kriminalhauptkommissar Bergmeister auf den Fall angesetzt. - Diäten und Diamanten, Liebe und Zucchinipuffer. ,,Die letzte Diät" ist spannender Romangenuss mit schlanken Rezepten."

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0
Jana, ihres Zeichens Gartenfachfrau, macht gerade Diät ist ist dementsprechend schlecht gelaunt. Zur Erheiterung trägt auch nicht bei, dass sie sich selbst Männerenthaltsamkeit wegen schlechter Erfahrungen auferlegt hat. Als zu guterletzt auch noch eine Frau in ihrem Büro erschossen wird und der attraktive Kommissar Jay Bergmeister auf den Plan tritt, wird Janes Leben von Grund auf umgekrempelt. Hat der Kommissar doch nicht nur seinen Job im Kopf.

"Die letzte Diät" ist das Erstlingswerk der deutschen Autorin Eva B. Gardener. Das Besondere an dem Buch ist nicht die Krimigeschichte, sondern die schlanken Rezepte, die das Geschehen auflockern. Mit der Geschichte um Gartenfachfrau Jana traf Frau Gardener genau meinen Nerv: Pflanzen, Spannung, Liebe & Essen. Ein Fest für die Sinne? Nicht ganz. Zwar ist das Buch locker und nett zu lesen, doch habe ich das Gefühl, dass ihm der letzte Schliff noch fehlt. Die ständige Anrede Janes von Jay mit "Herr Kommissar" hat mich irgendwann etwas genervt und ich gewann so den Eindruck einer doch eher naiven Hauptprotagonistin. Schließlich spreche ich einen Polizisten auch nicht mit "Herr Polizist" an.

Dennoch konnte ich mir mit dem kleinen, ungewöhnlichen Krimi einige Stunden versüßen und die Rezepte werden auf jeden Fall ausprobiert!
SK
#1 Bewerter 1139 Bewertungen
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Ratings
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Kommentare

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue