Kate Morgenroth: Die Schlangengrube

Kate Morgenroth: Die Schlangengrube

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1432   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Kate Morgenroth: Die Schlangengrube
Verlag
ET (D)
2009
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The did it with Love
ET (Original)
2008
ISBN-13
9783426500095

Informationen zum Buch

Seiten
432

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Der Anruf kam zeitig am Freitag, dem vierzehnten Dezember - um Viertel nach sieben, womit sichergestellt war, dass Sofie diesen Morgen niemals vergessen würde.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Buchhändlerin Sofie hat eine Erbschaft gemacht und kann ihr Leben nun ruhiger angehen. Mit ihrem Mann zieht sie ins feudale Greenwich, Connecticut, wo sie sich dem illustren Krimi-Lesezirkel der ersten Damen vor Ort anschließt. Man ist perfekt gestylt, man lästert, belauert und beneidet sich und versucht bisweilen, einander die Männer abspenstig zu machen. Bis eines Tages Julia, die Schönste und Mondänste von allen, an einem Baum in ihrem Vorgarten hängt. Selbstmord? Es läge nahe, aber Nachbarn und Polizei vermuten einen Mord – und Sofie, die passionierte Krimileserin, beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Oder zumindest tut sie so …

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Der Vorort als wahre Schlangengrube

Eine Schlangengrube, das ist die luxuriöse Vorstadtsiedlung in der die Ehefrauen der erfolgreichen Geschäftsmänner nichts zu tun haben, als sich gegenseitig unter dem Deckmantel der Freundschaft zu belauern und hinter dem Rücken der gerade abwesenden übereinander herzuziehen. 5 Pärchen sind die Hauptfiguren dieses Romans, die Frauen gehören demselben Krimilesekreis an, dazu kommen die Ermittler, die den Tod einer der Frauen untersuchen. Die 80 (dementsprechend kurzen) Kapitel sind immer mit den handelnden Personen des Abschnitts überschrieben, eine gute Idee, um die Geschehnisse aus den verschiedensten Perspektiven darzustellen.

Als Leser merkt man schnell, dass die heile Vorstadt nur Fassade ist, weder sind die Frauen wirklich Freundinnen noch sind ihre Beziehungen so glücklich, wie sie sich nach außen geben. Die Ermittlungen zum Todesfall, typischerweise mit dem Ehemann als Hauptverdächtigem (einer der Ermittler kennt die dunkle Vergangenheit des Mannes) werden dann auch mit einer Affäre innerhalb der Paare garniert, so dass man stets überlegt, welche Lügen jetzt welchem Zweck dienten und wer vielleicht nicht nur des Ehebruchs schuldig ist, sondern doch des Mordes. Die vielen kleinen Geheimnisse lösen sich am Ende schlüssig und etwas schwarzhumorig auf.

Ein gelungener Krimi, der am ehesten Liebhaber klassischer Krimis mit einem Faible für "Desperate Housewives" ansprechen dürfte.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue