Bewertungsdetails

Krimis & Thriller 1478
Der Rote
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0
Der deutsche Meeresbiologe Hermann Pauli wollte eigentlich die letzten verbliebenen Tage seines Urlaubes in Neuseeland nutzen, um auf Whale-Watching Tour zu gehen. Doch die Wale sind verschwunden, stattdessen verwüstet ein gewaltiges Seebeben das verschlafene Küstenstädtchen mit drastischen Folgen für die Bewohner und den Tourismus. Die Wissenschaft steht dagegen vor einem Rätsel: Woher kommen die Kopffüßer, die zu tausenden sterbend am Strand liegen? Und was ist dran an den Gerüchten, dass ein gigantischer Riesenkalmar vor der Küste sein Unwesen treibt? Zusammen mit einer Gruppe von Walforschern macht sich der Kalmarexperte auf, eines der letzten großen Geheimnisse unseres Planeten zu entdecken.

Das Buch entpuppt sich dabei aber nicht als reißerischer, völlig unglaubwürdiger Sci-Fi-Thriller. Es kommt ohne Effekthascherei aus und bleibt doch spannend bis zur letzten Seite. Vor allem ist "Der Rote" dabei ein wunderbar erzählter Roman, der gut die Stimmung Neuseelands einfängt und die Liebe zum Meer und ihren faszinierenden Unterwasserwelten (wieder er-)weckt. Der Autor, selbst promovierter Biologe, verknüpft geschickt Fiktion und Fakten und erstaunt den Leser mit eindrucksvollen Beschreibungen aus der Welt der Cephalopoden, so dass man nach der Lektüre eigentlich nur noch einen Wunsch hat: ins nächste Ozeaneum zu eilen.
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue