Bewertungsdetails

Krimis & Thriller 1633
Auch im zweiten Band geht es spannend weiter …
Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0
Die beiden Ermittler Nicolas Eichborn und Helen Wagner, die seit ihrem ersten gemeinsamen Fall auch privat ein Paar sind, bekommen es in ihrem neuen Fall mit drei toten Ärzten zu tun. Eine Gemeinsamkeit zwischen den Opfern sind ihre jüdischen Namen – haben die Taten einen antisemitischen Hintergrund? Schnell stellt sich jedoch heraus, dass die Ärzte noch eine weitere Gemeinsamkeit haben und diese reicht zu einem geheimen Projekt in der DDR zurück.

Auch dieser zweite Fall des Duos Eichborn/Wagner und ihrem Team beruht auf belegten Fakten. Es ist immer wieder erschreckend, welche menschenverachtenden Versuche im Namen der Wissenschaft und des Profits durchgeführt werden. Sowohl im Nachwort als auch in der Handlung geht der Autor intensiv auf diese Problematik ein.

Es werden geschickt einige Spuren ausgelegt, die nicht alle in die richtige Richtung führen und es gibt einige Wendungen, die sehr überraschend waren, so dass ich mit dem Ende so nicht gerechnet habe. Aber auch alte Feinde geben keine Ruhe und wollen Nicolas das Leben schwer machen.

Nicolas Eichborn ist genauso zynisch wie eh und je, sein Sarkasmus und schwarzer Humor haben mir wieder sehr gut gefallen. Gut, dass er Helen an seiner Seite hat, die ihn immer wieder erdet. Außerdem vergrößert sich in diesem Buch ihr Team um ein paar sehr interessante Charaktere. Ich freue mich schon sehr auf dieses Team und sein Zusammenspiel in den folgenden Bänden.

Wie auch im ersten Band führt Nicolas' Weg nicht immer nur legal zum Ziel, aber ich konnte seinen und Helens Frust sehr gut nachvollziehen und finde, dass ihr Handeln das Ergebnis rechtfertigt. Die Alternative hätte mir ebenso wenig wie den beiden gefallen.

Dieser Thriller hat mir wieder spannende Lesestunden beschert und Einblicke in einen Bereich, von dem man nicht möglich halten sollte, dass so etwas vor unserer Haustüre geschehen ist und heute noch mit gesetzlicher Absicherung weiter betrieben wird.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue