Elizabeth Heiter: Ewige Ruhe

 
0.0
 
4.0 (1)
507   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Elizabeth Heiter: Ewige Ruhe
Verlag
ET (D)
2015
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
Vanished
ET (Original)
2015
ISBN-13
9783956491962

Informationen zum Buch

Seiten
320

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Die Mädchen liefen, einander an den Händen haltend und kichernd, durch den Garten, sich keiner Gefahr bewusst.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Sie sollte tot sein. Sie hat es mit eigenen Augen gelesen – in dem morbiden Gedicht, das der „Kinderreimkiller“ hinterlassen hat. Stattdessen traf es damals ihre beste Freundin Cassie. Dies liegt nun 18 Jahre zurück; der Fall wurde nie aufgeklärt. Das war der Grund für Evelyn Baine, zum FBI zu gehen und eine der jüngsten und besten Profilerinnen dort zu werden. Nun sind erneut Mädchen in ihrer Heimatstadt verschwunden. Und wieder sind Kinderreime die einzigen Hinweise auf den Täter. Evelyn bleibt keine Wahl. Sie muss zurück nach South Carolina reisen und sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen …

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Hier ist Nomen nicht Omen!

Denn der Thriller der Autorin Elizabeth Heiter entspricht nicht einmal ansatzweise der deutschsprachigen Bedeutung ihres Nachnamens - im Gegenteil, er ist sogar ziemlich düster und bedrückend. Protagonistin ist die noch recht junge Ermittlerin Evelyn Baine, Profilerin beim FBI und nicht gerade auf Rosen gebettet, was ihre eigene Vergangenheit anbelangt. Genauer gesagt, hat diese sie sogar zu dieser Berufswahl veranlasst, ja getrieben: als Zwölfjährige hat sie erlebt, wie ihre Freundin Cassie des Nachts entführt wurde und auf Nimmerwiedersehen verschwand. Zurück blieb ein Vers im Stil eines Kinderliedes - und auch sie, Evelyn, findet Erwähnung in den Zeilen.

Der Entführer scheint nun, nach 18 Jahren, zurückgekehrt zu sein, denn es ist wieder ein zwölfjähriges Mädchen verschwunden, wieder wurde ein Reim hinterlassen. Es gibt eine Reihe von Verdächtigen: die Autorin legt hier geschickt mehrere Stränge, wobei allerdings aus meiner Sicht der Pfeil ein wenig zu früh in die richtige Richtung weist.

Evelyn schaltet sich auf eigenen Wunsch in die Ermittlungen ein - sie kann gar nicht anders: und das stößt bei zahlreichen Playern, nicht zuletzt den lokalen Ermittlern, auf strikte Ablehnung, wodurch ihre durch die emotionale Einbindung bereits schwierige Arbeit weiter belastet wird.

Heiter schreibt gekonnt, gelassen und intelligent, bisweilen hat mich ihr Stil an Marcia Muller, eine der Ikonen der amerikanischen Krimiliteratur erinnert, doch leider dringt immer wieder etwas Pathetisches, ja Schwülstiges durch, das mich wieder auf Abstand zu den Ereignissen, der Protagonistin, vor allem aber der Opferseite bringt. So sagt Cassies Vater bspw. zu Evelyn, dass sie (zurück)gekommen sei, um seine Tochter wiederzufinden (S.84 und auch sonst reduziert sich einiges auf diese "großen Worte" die eigentlich kaum was aussagen. Es kann sein, dass dies durch die Übersetzung, mit der ich auch an anderen Stellen nicht immer glücklich war, noch verstärkt wurde. So bspw. auf S. 216: "Und Sie haben besser eine verdammt gute Erklärung dafür, dass Sie wussten, wo sich der Keller befindet." Man kann sich gut vorstellen, wie das im Englischen klingt - klar und eindeutig. Im Deutschen kommt es holperig und umständlich rüber und hätte eindeutig besser formuliert werden können.

Trotzdem, der Thriller, der aus meiner Sicht eine Reihe von Krimielementen beinhaltet und genausogut diesem benachbarten Genre zugeordnet werden könnte, weist eine Reihe von durchaus ansprechenden Alleinstellungsmerkmalen auf - nicht zuletzt die charismatische Protagonistin, die ich gerne in weiteren Fällen wiederlesen würde!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue