Eva Gründel: Mörderhitze

Hot
 
3.0 (2)
 
3.7 (1)
1279   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Eva Gründel: Mörderhitze
Verlag
ET (D)
2015
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783709978221

Informationen zum Buch

Seiten
344

Sonstiges

Originalsprache
deutsch

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Mord inklusive: Unter der kroatischen Sonne auf einer Luxus-Yacht die Küste Dalmatiens von Dubrovnik bis Rovinj entlangzuschippern und dafür auch noch bezahlt zu werden - Elena Martells neuer Auftrag als Reiseleiterin scheint der Traumjob schlechthin. Doch rasch wird der Törn für sie zum Albtraum: Unweit von ihrem Ankerplatz auf Korcula wird eine nackte Leiche im Becken einer Thunfischfarm entdeckt. Hat jemand von Elenas Mitreisenden die Hände im Spiel? Die Polizei lässt den Mailänder Unternehmer samt Familie und Freunden zwar weiterziehen, aber Elena macht sich keine Illusionen - irgendwer an Bord führt Böses im Schilde. Noch dazu kriselt es gewaltig zwischen ihr und ihrem Lebenspartner Commissario Giorgio Valentino ...

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (2)
Charaktere 
 
3.0  (2)
Sprache & Stil 
 
3.0  (2)
(Aktualisiert: 27 Juli 2015)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Nette Sommerlektüre

Die Reiseleiterin Elena hält sich mit einer kleinen aber feinen Reisegruppe an Bord einer Luxusjacht an der kroatischen Küste auf und hat die Aufgabe, den Teilnehmern ein ausgefeiltes Programm zu bieten. Die kulturellen und kulinarischen Genüsse haben aber schnell ein Ende; es wird eine Leiche gefunden und die Gruppe gerät ins Visier der Ermittlungen. Was hat der reiche Italiener Mancuso mit dem Toten in der benachbarten Aqua-Farm zu tun, und welche Rolle spielt sein Sohn, der plötzlich mit seinen Öko-Freunden auftaucht? Als ein weiterer Toter in Spiel kommt, ist Elena froh um die Anwesenheit ihres Lebenspartners Giorgio, seines Zeichens Kriminaler. Kann er die kroatische Polizei in Person der Ermittlerin Alisa unterstützen oder bringt er nur weitere Verwicklungen mit sich?

Ich kann nicht behaupten, dass mir dieser Krimi besonders viel Kopfzerbrechen oder Gänsehaut beschert hätte. Die Handlung plätschert über weite Teile einfach nur dahin und kommt für einen Krimi sehr unspektakulär daher. Die Auflösung fand ich eher banal und den Weg dahin manchmal ganz schön unbeholfen.

Die Stärke liegt in der Beschreibung der kroatischen Küsten- und Insellandschaft, die sehr viel Sommeratmosphäre schafft. Zuweilen gibt es auch Ausflüge in die Geschichte und manches Städtchen darf sich durch die Augen der Reiseleiterin Elena für den nächsten Urlaub empfehlen. Interessant fand ich die kurzen informativen Ausflüge in die Welt der Seafood-Fabrikation und Aquafarmen - darin steckt jede Menge Brisanz. Leider verflachte dieses Thema im Laufe der Handlung, was ich sehr schade fand.

Die persönlichen Beziehungen der Protagonisten, allen voran Elena und ihrem Giorgio, aber auch der Reisegruppe und weiterer Nebenfiguren, sind ebenfalls Thema. Aber leider bleibt auch dies eher an der Oberfläche kleben. Die Perspektivenwechsel waren für mich nicht besonders geschickt umgesetzt; anfangs wird die Handlung ausschließlich aus Elenas Sicht geschildert. Später gerät sie mehr und mehr in den Hintergrund, weil die Sichtweise zu Alisa, der kroatischen Polizeiermittlerin wechselt. Hier hätte ich mir mehr Verflechtung gewünscht.

Alles in allem gibt dies einen Mix, der am Ende weder Fisch noch Fleisch ist. Reiseschilderung, Familien- und Beziehungsdrama, Krimihandlung, politisch-ökologische Elemente... ich denke, weniger wäre hier mehr gewesen. Mir hat daran am besten das Setting und die mediterrane Atmosphäre gefallen, dieser Punkt ist der Autorin nämlich wirklich gut gelungen und hier liegen ihre Stärken. Wer dieses Buch im Urlaub in der Sonne liest und die Schwächen in der Krimihandlung und Figurenzeichnung nachsieht, darf sich auf eine nette Urlaubslektüre ohne große Höhepunkte einstellen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Mörderhitze

Elena kann ihr Glück kaum fassen: Als Reiseleiterin wird sie beauftragt, auf einer Luxus-Yacht an der Küste Kroatiens entlangzuschippern. Ihre Reisegruppe ist nur klein, so dass sie sich auf eine entspannte Reise freut. Doch es kommt anders, denn unweit ihres Ankerplatzes treibt eine Leiche im Becken einer Thunfischfarm. Wurde der Tote ermordet, und ist der Täter möglicherweise an Bord der Yacht?

Mein Leseeindruck:

Sollte jemand für seinen Kroatien-Urlaub noch eine passende Lektüre suchen, dann kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Es ist für mich kein reiner Krimi, sondern zum Teil auch Reiselektüre. Der Leser erfährt viel über das Land und erhält auch Tipps für einen Besuch.

Das hat mir zum Teil sehr gut gefallen, aber für die eigentliche Krimihandlung war es dann auch wieder ein wenig "störend". Für einen Krimi hat mir leider einfach ein wenig die Spannung gefehlt, und die Handlung hatte einige Längen. Aber vielleicht bin ich auch einfach mit falschen Erwartungen an das Buch gegangen. Wenn man vorher weiß, dass die Krimihandlung nicht unbedingt im Vordergrund steht, kann man sich vielleicht besser auf das Buch einlassen.

Nichtsdestotrotz hat mir das Buch gut gefallen, und es hat auf jeden Fall das Fernweh in mir geweckt. Kroatien ist eine Reise wert, und dann sollte dieses Buch unbedingt ins Handgepäck!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
3.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Getrübtes Urlaubsvergnügen

Da hat Elena Martell wirklich einen Traumjob erwischt. Als Reiseleiterin darf sie auf der Luxus-Yacht Seacloud entlang der kroatischen Küste eine Mailänder Unternehmer Familie begleiten. Skipper Drago ist nicht nur erfahren, sondern auch ein interessanter Typ. Aber der Traumjob wird zum Albtraumjob, denn die Familie des cholerischen Leonardo Mancuso ist schon schwierig genug. Dann wird auch noch eine Leiche im Thunfischbecken gefunden und mit der Beschaulichkeit an Bord ist es vorbei. Dem Toten weint keiner einer Träne nach, denn er war kein angenehmer Mensch.
Kommissarin Alisa Tanic von der kroatische Polizei kann keinem etwas nachweisen, obwohl sie jede Menge Motive ausfindig machen kann. Aber sie ist überzeugt, dass die Reisegruppe etwas mit dem Mord zu tun hat und bittet Elena um Mithilfe.
Die Geschichte liest sich flüssig und schnell. Die Personen sind gut und authentisch beschrieben, so dass man sich ein Bild von allen machen kann. Die Hauptprotagonisten ist sympathisch. Ihre Beziehung zu Commissario Giorgio Valentino läuft gerade nicht gut und sie will diesen Törn nutzen, um sich auch Gedanken über ihr Privatleben zu machen. Kaum denkt Elena, dass Giorgio sie gut unterstützen könnte, taucht er überraschenderweise auch schon auf. So kommt es, dass zur Zusammenarbeit mit der sympathischen kroatische Ermittlerin Alisa kommt. Ob damit aber die Probleme, die Elena und Giorgio privat haben, auch gelöst werden?
Sehr schön bildhaft ist der Blick von der Yacht beschrieben, so dass man einen wunderbaren Eindruck von der Gegend bekommt. Auch die Gegebenheiten an Land sind sehr gut geschildert, so dass man gleich noch Reisetipps bekommt, falls selber einen Urlaub in der Gegend verbringen will. Aber es wird auch gut dargestellt, was das Ausnutzen der Ressourcen für die Umwelt bedeutet.
Durch so viel Thematik um den Kriminalfall herum bleibt die Spannung ein wenig auf der Strecke. Dennoch ist dieser Krimi mit Urlaubsatmosphäre sehr unterhaltsam.
Die richtige Lektüre für den Urlaub.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue