Veit Etzold: Final Cut

Hot
 
2.0
 
0.0 (0)
1032   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Veit Etzold: Final Cut
ET (D)
2012
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783404166879

Informationen zum Buch

Seiten
448

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Nummer 12!

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Du hast 438 Freunde auf Facebook.
Und einen Feind.

Die Freunde sind virtuell, der Feind ist real.

Er wird Dich suchen.
Er wird Dich finden.
Er wird Dich töten.

Du hast 438 Freunde auf Facebook.
Und keiner wird etwas merken.


Ein Killer, der wie ein Computervirus agiert: unsichtbar und allgegenwärtig. Er nennt sich der Namenlose, und seine Taten versetzen ganz Berlin in Angst und Schrecken. Hauptkommissarin Clara Vidalis und ihr Team sind in der Abteilung für Pathopsychologie ohnehin schon für die schweren Fälle zuständig, aber die Vorgehensweise dieses Verbrechers raubt selbst ihnen den Atem. Perfide und genial, lenkt er die Ermittler stets auf die falsche Fährte. Und erst allmählich begreift die Kommissarin, dass der Namenlose sein grausames Spiel nicht mit der Polizei spielen will, sondern nur mit einem Menschen: mit ihr, Clara Vidalis. Während die Ermittler noch verzweifelt versuchen, die Identität des Killers aufzudecken, startet der Medienmogul Albert Torino eine neue Casting-Show. Und es gibt jemanden, der diese Show für seine eigenen, brutalen Zwecke nutzen wird: der Namenlose.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Final Cut

Clara Vidalis ist Ermittlerin bei der Mordkommission in Berlin. Nachdem sie und ihr Team erst vor kurzem einen schrecklichen Serienmörder gefasst haben, erhält sie nun Post eines weiteren Täters. Auf einem Video, das ihr zugeschickt wird, ist der Mord an einer jungen Frau live aufgezeichnet. Und bevor der Mörder ihr die Kehle durchschneidet, muss sie noch verkünden, dass sie weder das erste noch das letzte Opfer ist. Wer ist der abartige Mörder und warum wendet er sich ausgerechnet an Clara? Hat es etwas damit zu tun, dass ihre Schwester als Kind entführt, missbraucht und ermordet wurde? Seitdem hat Clara Rache geschworen und der Tod ihrer Schwester war für sie die Motivation, zur Polizei zu gehen und Mörder zu jagen.

Mit dem Klappentext hat die Handlung des Buches nicht viel zu tun. Der Autor zeigt zwar auf, wie gläsern viele Menschen geworden sind, dadurch, dass sie ihr ganzes Leben im Internet ausbreiten. Aber die Gefahren des WWW sind nicht die einzige Thematik, die hier aufgegriffen wird. Ein weiterer Handlungsstrang beschäftigt sich mit den zunehmend immer absurder werdenden TV-Shows, in denen Leute sich freiwillig erniedrigen, nur um ihre fünf Minuten zweifelhaften Ruhm zu erleben.

Gestört haben mich beim Lesen die ständigen Wiederholungen, sei es nun der Spitzname des Profilers oder die Edelstahlbrille des Täters. Apropos Täter, hier wird leider ganz tief in die Klischeekiste gegriffen, nach der ein Missbrauchsopfer in der Kindheit irgendwann später selbst zum Täter wird. Die Identität und der Werdegang des Mörders werden dem Leser schon recht früh enthüllt, so wird uns immerhin die in so vielen Krimis übliche “Beichte“ des Täters am Ende erspart.

Außerdem hatte ich leider den Eindruck, dass hier mit möglichst vielen widerlichen Mord-Beschreibungen der Leser so geschockt werden sollte, dass alle Logiklücken einfach übersehen werden. Ich habe mich selten auf den ersten Seiten eines Buches so geekelt, was bei mir allerdings nicht zum völligen Aussetzen des Mitdenkens geführt hat, so dass ich mich über manche Theorien und Rückschlüsse der Ermittler wirklich nur wundern konnte.

Die kurzen Kapitel lassen das Buch recht schnell lesen, aber mich konnte es leider nicht wirklich überzeugen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue