Frauke Schuster: Watzmanns Erben

Frauke Schuster: Watzmanns Erben

 
4.0
 
0.0 (0)
645   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Frauke Schuster: Watzmanns Erben
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783839220511

Informationen zum Buch

Seiten
344

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Der Junge lehnte am Stamm einer hohen Fichte und blickte hinab ins Tal, ohne es bewusst zu sehen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Region
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Paul Leonberger kehrt nach vielen Jahren in seinen Heimatort Bad Reichenhall zurück, wo er einst des Mordes an seiner Schwester verdächtigt wurde. Doch anstatt die traumatische Vergangenheit begraben zu können, wird er erneut mit dem gewaltsamen Tod einer jungen Frau konfrontiert und muss zur eigenen Entlastung den Mörder finden. Aber bald gibt es einen weiteren Toten, und fast scheint es, als sei der brutale König aus der alpinen Sagenwelt in furchtbarer Form wieder zum Leben erwacht.

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Mord in Bad Reichenhall

Der 38-jährige Journalist Paul Leonberger kehrt nach gut 20 Jahren in seinen Heimatort Bad Reichenhall zurück. Er hatte damals den Ort verlassen, da man ihm die Schuld gab am Tod seiner Schwester. Er wurde aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Nun ist er kaum wieder zurück, als eine junge Frau ermordet aufgefunden wird. Schnell wird Paul wieder mit diesem erneuten Mord in Verbindung gebracht. Er möchte seine Unschuld beweisen und macht sich eigenständig auf die Suche nach dem Täter.

Mein Leseeindruck:

Dieser Krimi hat mir unglaublich gut gefallen. Von Anfang bis Ende war es sehr spannend zu lesen, wie Paul nach und nach mehr über den Mord herausgefunden hat. Dabei hat mir die Atmosphäre besonders gut gefallen. Hin und wieder wurde mit bayrischem Dialekt "gesprochen", womit ich als Nordlicht aber keine Probleme hatte, da es sich noch im Rahmen hielt. Im Gegenteil fand ich es hier sehr passend und gut für die Stimmung.

Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet, so dass ich mir von den Protagonisten ein gutes Bild machen konnte. Dabei hat mir besonders gefallen, dass die Figuren nicht entweder nur gut oder nur böse beschrieben werden, sondern dass sie alle ihre kleinen Macken und Eigenheiten hatten - im Positiven wie im Negativen.

Der Schreibstil hat mir auch sehr gefallen. Das Buch hat sich leicht und flüssig lesen lassen, hatte einen schönen "bayrischen" Charme und war durchweg spannend. Für Krimi-Fans auf jeden Fall ein Buch, das man lesen sollte!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue