Gayle Lynds: Kartell der Angst

 
0.0
 
4.7 (1)
290   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Gayle Lynds: Kartell der Angst
Verlag
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Assassins
ET (Original)
2015
ISBN-13
9783453408364

Informationen zum Buch

Seiten
544

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Der Tod fand in den Gesprächen der sechs Männer keine Erwähnung.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Sechs Top-Killer schließen sich zusammen, um ein Vermögen zu rauben. Doch die Mission scheitert auf tragische Weise. Jahre später tauchen die Killer wieder auf. In Washington, D. C., Marrakesch und Bagdad führen sie einen finalen Kampf – diesmal gegeneinander – und streiten um das verschwundene Milliarden-Dollar-Vermögen. Der frühere Militärspion Judd Ryder und die CIA-Anwärterin Eva Blake geraten zwischen alle Fronten. Und am Ende kann nur einer übrig bleiben.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Jeder gegen jeden

Sechs Top-Killer aus verschiedenen Ländern haben ein gemeinsames Problem. Der inzwischen verstorbene Diktator Saddam Husein blieb ihnen ein Teil der vereinbarten Zahlung für ihre Dienste schuldig. Im Jahre 2003 wollen sie gemeinsam eine Keilschrifttafel aus dem irakischen National-Museum in Bagdad holen, um einen Ausgleich für die entgangene Zahlung zu haben. Sie versprechen sich davon ein gutes Geschäft. Aber es kommt anders. Es gibt Kämpfe in Bagdad und die Situation wird brenzlig. Bei der Flucht zerbricht die Tafel und die Killer greifen sich die Scherben.
Danach geht es in der Gegenwart weiter. Der frühere Spion im Dienst der Army Judd Ryder ist gerade erst von einem Einsatz im Nahen Osten zurückgekehrt. Da entdeckt er vor seinem Haus seinen Doppelgänger. Noch während er sich wundert, wird der Mann bei einem Unfall getötet. Das kommt ihm mehr als merkwürdig vor. Er wendet sich an Tucker Anderson von der CIA. Sehr bald führen die Spuren zu Carnivore, einem Feind von Ryder. Doch warum wollte er Ryder jetzt aus dem Weg räumen? Ryder und Eva Blake, die gerade von der CIA ausgebildet wird, waren die letzte Verbindung zu Carnivore und Carnivore war einer der sechs Killer, die in Bagdad noch gemeinsam aktiv waren. Aber nun scheint jeder für sich zu kämpfen, um die Bruchstücke der Tafel einzusammeln.
Anderson, Blake und Ryder versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen, doch jemand ist ihnen immer einen Schritt voraus. Wer steckt hinter der Geschichte?
Obwohl es mir am Anfang sehr schwer gefallen ist, die ganzen Personen auseinander zu halten, zumal jede unter mehreren Namen aktiv war, wurde es zunehmend leichter. Alle Charaktere waren authentisch und ausführlich geschildert. Das Buch liest sich angenehm und die Geschichte ist ungeheuer spannend. Es ist eine sehr temporeiche Geschichte mit sehr viel Action.
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Agententhriller mag.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue