Karin Slaughter: Gottlos

Hot
 
0.0
 
4.0 (2)
1282   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Karin Slaughter: Gottlos
ET (D)
2007
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Faithless
ET (Original)
2005
ISBN-13
9783805208055

Informationen zum Buch

Seiten
509

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Sara Linton stand vor der Haustür ihrer Eltern.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Es war ein grausamer Tod: Das Mädchen war lebendig begraben worden. Chief Jeffrey Tolliver ist geschockt. Wer konnte die junge Frau umgebracht haben? Bei der Obduktion entdeckt die Gerichtsmedizinerin Sara Linton, dass Abigail unvorstellbare Qualen ausgestanden haben muss. Ihr Mörder kennt offenbar keinerlei Skrupel. Die Ermittlungen führen Jeffrey und die Polizistin Lena Adams hinaus aufs Land zu Abigails Familie, die sehr fromm ist und in großer Abgeschiedenheit lebt. Die Familienmitglieder sind zwar verschlossen, wirken auf Jeffrey und Lena jedoch nicht wie fanatische Fundamentalisten. Der Tod Abigails scheint sie sehr mitzunehmen. Als alle Spuren im Nichts verlaufen, ist Jeffrey kurz davor zu verzweifeln, zumal seine Beziehung mit Sara zu scheitern droht. Und auch für Lena wird dieser Fall zu einer Feuerprobe. Denn in einer der Zeuginnen spiegelt sich ihr eigenes Elend in einer Weise, die sie kaum erträgt. Da verschwindet Rebecca, Abigails kleine Schwester.

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (2)
Charaktere 
 
4.0  (2)
Sprache & Stil 
 
4.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Bei einem gemütlichen Spaziergang stoßen die Kinderärztin Sara Linton und der Polizist Jeffrey Tolliver zufällig auf einen Sarg, in dem sie die grausam ermordete Leiche eines jungen Mädchens finden. Jeffrey beginnt sofort mit den Ermittlungen, die sich aber als sehr schwierig erweisen, da das Mädchen und ihre Familie Mitglieder einer sehr konservativen religiösen Gruppe sind. Schon bald wird ein zweiter Sarg gefunden...

Schon der Anfang war für mich wie das Heimkommen zu alten Bekannten: Jeffrey und Sara mit ihrer stets schwierigen Beziehung, Saras Schwester Tessa und die aufrührerische Polizistin Lena, die im Kampf mit ihrer Vergangenheit liegt und dabei ständig Probleme in der Gegenwart verursacht. Die Charaktere entwickeln sich nach wie vor stetig voran, wobei ich bei diesem Band erstmals ein wenig genervt von Lena war. Die Geduld, die Jeffrey mit ihr erweist (wohlgemerkt im Job, nicht im Privatleben) erscheint mir zunehmend wenig glaubhaft und Lenas ständiger Starrsinn hat zunehmendes Augenrollen bei mir verursacht. Dazu kommt noch, dass ich ihre Handlungen mittlerweile nicht mehr nachvollziehen kann und sie der Autorin auch nicht ganz "abnehme". Bleibt abzuwarten, ob dies im nächsten Band besser wird.

Wie immer schafft es Karin Slaughter auch hier, von der ersten bis zu allerletzten Seite Spannung zu erzeugen und alle handelnden Personen so zu beschreiben, dass man sie förmlich vor sich sehen kann und mit ihnen leidet. Es macht Spass, als Leser das Puzzle mit Jeffrey gemeinsam zusammenzusetzen und auch wenn ich nicht immer vollkommen überrascht vom Ende war, hat das meinem Lesespass doch nie Abbruch getan. Empfehlen würde ich dieses Buch allen Thriller-Liebhabern, die gerne ein Buch in die Hand nehmen, um es so schnell nicht wieder abzulegen...

Nach "Belladonna", "Vergiss mein nicht", "Dreh Dich nicht um" und "Schattenblume" ist "Gottlos" der fünfte (und hoffentlich nicht letzte) Band in der Reihe um Sara und Jeffrey.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Mein viertes Buch von Karin Slaughter (ihr fünftes). Auch hier sind die Hauptpersonen wieder die Kinderärztin und Gerichtsmedizinerin Sara Linton und ihr (Noch-)Ex-Ehemann Polizeichef Jeffrey Tolliver sowie Detective Lena Adams. Die beiden Erstgenannten finden zufällig im Wald die tote Abigail, die lebendig in einer Kiste vergraben wurde. Im Verlauf der Untersuchung wird eine weitere 'Grabstätte' gefunden, jedoch ohne Leiche. Da verschwindet die jüngere Schwester von Abigail...

Sprachlich war ich positiv überrascht. Während insbesondere die ersten beiden Bücher recht anspruchslos und platt daherkamen, liest sich dieser Band deutlich besser. Liegt vielleicht auch an der neuen Übersetzerin (seit Band 3).

Ansonsten werden wie gewohnt Details der Verbrechen, der Verletzungen usf. bis ins Kleinste beschrieben - hier hatte ich sogar immer wieder das Gefühl, der Autorin mache es richtiggehend Spass, die wirklich übelsten Dinge auch noch auf die Spitze zu treiben. Allerdings wurde die Anzahl solcher Beschreibungen im Vergleich zu ihren vorherigen Büchern geringer. Zugenommen hat jedoch der psychologische Anteil in ihrem Thriller. Die Beziehung zwischen Sara und Jeffrey wie auch die Schwierigkeiten Lenas nach ihren grausamen Erlebnissen (siehe Belladonna) nehmen einen weit größeren Raum ein als in ihren bis dahin erschienen Bänden. Ebenfalls auffällig (manchmal fast schon zuviel) ist der sich wiederholende Aspekt darauf hinzuweisen, dass hinter jeder Person ein individuelles Schicksal steht ("Sie war jemandes Tochter. ...jemand hatte sie im Arm gehalten, ihr ins Gesicht geblickt...").

Ob es daran liegt, dass die Spannung hier nicht an die der ersten Bücher heranreicht? Dennoch: Insgesamt gute Thrillerkost, von der man sich aber auch mal ein paar Stunden lösen kann.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue