Julia Keller: Im dunklen Tal

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1313   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Julia Keller: Im dunklen Tal
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
A Killing in the Hills
ET (Original)
2012
ISBN-13
9783442479924

Informationen zum Buch

Seiten
512

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Sie kam nicht oft hierher, denn es war nichts mehr übrig.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Seit vier Jahren arbeitet Bell Elkins – neununddreißig, geschieden, alleinerziehende Mutter einer siebzehnjährigen Tochter – als Bezirksstaatsanwältin von Raythune County, West Virginia. Doch als drei alte Männer durch gezielte Kopfschüsse getötet werden, ist es nicht ihr Berufsethos, das die engagierte Juristin sofort zum Tatort eilen lässt, sondern ihr Mutterinstinkt. Denn die Bluttat ereignete sich in dem Fast Food Restaurant, in dem Bell mit ihrer Tochter Carla verabredet war. Carla löst sich nur langsam aus ihrem Schockzustand – doch in ihrem tiefsten Inneren weiß sie, dass sie den Täter erkannt hat. Und dieses Wissen bringt Mutter und Tochter in höchste Gefahr …

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Im dunklen Tal

Bell Elkins ist Staatsanwältin in einer Stadt in West Virginia. Armut, Arbeitslosigkeit, Kriminalität und Drogen sind hier an der Tagesordnung. Bell ist selbst in der Gegend aufgewachsen und kennt die Probleme nur zu gut. Dennoch hat sie sich nach einigen Jahren in Washington, D.C. entschieden, wieder in ihre Heimatstadt zurückzukehren und dort insbesondere den scheinbar aussichtslosen Kampf gegen den illegalen Drogenhandel aufzunehmen.

Aktuell ist sie in mehrere Fälle involviert. Zum einen geht es um einen geistig zurückgebliebenen jungen Mann, der im Spiel ein Kind erwürgt haben soll. Bell muss entscheiden, ob sie ihn anklagt oder als unzurechnungsfähig einstuft.
Dieser Fall muss allerdings zurückgestellt werden, als in einem Diner am helllichten Tag drei alte Männer niedergeschossen werden. Bells 17jährige Tochter Carla war Zeugin der Tat. Doch von einem Motiv fehlt jede Spur, Bell und der örtliche Sheriff tappen völlig im Dunkeln.

Das Buch ist als Psychothriller ausgewiesen, diese Einstufung kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Die Geschichte ist durchaus spannend, aber für einen Thriller fehlte es mir an Action.

Sehr gut dargestellt hingegen finde ich die Probleme dieser ländlichen Gegend der USA. Da die Autorin selbst ebenfalls von dort stammt, gehe ich davon aus, dass die Schilderungen relativ authentisch sind. Einerseits wird so ein ziemlich hoffnungsloses Bild der Gegend gezeichnet, zum anderen aber auch immer wieder kleine Lichtblicke versteckt und gezeigt, dass es Menschen gibt, die alles versuchen, um das Beste aus ihrer Situation zu machen.

Bell Elkins ist anfangs ein etwas sperriger Charakter. Sie lebt für ihren Beruf und ist ungemein ehrgeizig. Für Freunde und Beziehungen bleibt praktisch keine Zeit. Das Verhältnis zu ihrer Tochter ist ebenfalls nicht ganz einfach, dies liegt aber nicht nur an Bell, sondern auch an Carla, die ein ziemlich anstrengender und aufsässiger Teenager ist. Mit ihrem Verhalten bringt sie sich letztlich auch selbst in ziemliche Gefahr und es bleibt zu hoffen, dass sie am Ende die Kurve kriegt und etwas daraus lernt.

Nachdem ich mich von meiner Erwartungshaltung eines Psychothrillers getrennt hatte, fand ich das Buch durchaus spannend und fesselnd, sprachlich gefällt mir der Stil der Autorin ebenfalls sehr gut. Einzig das Geheimnis um Bells Vergangenheit fand ich nicht ganz schlüssig, aber hier hoffe ich, in der Fortsetzung mehr zu erfahren.

„Im dunklen Tal“ ist der Auftakt einer Reihe um Bell Elkins, die im August 2014 mit dem zweiten Fall „Am kalten Fluss“ fortgesetzt wird.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue