Christine Spindler: Im Rhythmus der Rache

Christine Spindler: Im Rhythmus der Rache

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1235   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Christine Spindler: Im Rhythmus der Rache
ET (D)
2001
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783934638860

Informationen zum Buch

Seiten
239

Serieninfo

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Der erste Fall von Inspektor Frederick Terry von der London Metropolitan Police. Die schöne und talentierte Jessica Warner lebt für den Tanz. Nicht einmal ihr eifersüchtiger Ehemann oder die Nachwirkungen ihrer traumatischen Jugend können sie in ihrer Leidenschaft bremsen.

Als sie kurz vor der Premiere ihres neuen Stückes spurlos verschwindet, nimmt Inspektor Terry die Ermittlungen auf und entdeckt ein Netz aus Geheimnissen und Mißverständnissen. Aber erst nach einem brutalen Überfall auf einen ehemaligen Liebhaber Jessicas erkennt Terry, in welche großer Gefahr sich die verschwundene Tänzerin befindet. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Die Stepptänzerin Jessica Warner ist egozentrisch, reizbar, wild und mit dem erheblich älteren Roger verheiratet. Ihr Leben ist das Tanzen und so ist sie eher im Tanztheater "Caesar" als zu Hause bei ihrem Mann anzutreffen. Auch mit der Treue hält sie es nicht so wichtig, doch als Jessica einen Tag vor der Premiere zu "Taming of the Shoes" spurlos verschwindet, benachrichtigt ein aufgelöster Roger die Polizei. Der schwule Inspektor Rick Terry nimmt die Ermittlungen zuerst eher aus Langeweile auf, doch dann gibt es schon den ersten Mordversuch und Terry spürt mit Hilfe Jessicas engster Freunde Abgründe aus Leidenschaft, Haß und Eifersucht auf. Doch es ist ungewiss, ob Jessica nun weggelaufen ist, entführt wurde oder sogar einen Selbstmord beging - alles ist möglich. Doch bald erkennt Terry, dass die eigenwillige Tänzerin in großer Gefahr schwebt und ein Rennen gegen die Zeit beginnt.

Leider wird der sympathische Inspektor Terry, der Hauptprotagonist dieser neuen Krimiserie, relativ spät eingeführt. Ganze 60 Seiten muss man auf seinen Auftritt warten, doch dann wird man für das Lesen anfänglicher Liebe-Leidenschaft-und-Eifersucht-Geplänkel ausreichend belohnt. Der Krimi gewinnt an Spannung und ich musste eine Nachtschicht einlegen, um das Buch fertiglesen zu können. Doch die vorhergehende Einführung in die Personen rund um Jessica und das "Caesar" sind für den Handlungsstrang sehr wichtig. Zwar weiß man schon relativ früh, wer der Täter ist - die Spannung jedoch bleibt davon weitgehend ungetrübt. Vielmehr durchlebt man Jessicas Angst und ihre Verwandlung, leidet mit Jessicas behinderter Freundin Eileen und grinst über Inspektor Terry, der lieber seine Notizen mit Strichmännchen verziert und einen Spaziergang unternimmt, als seinen Schreibtisch aufzuräumen.

Sehr interessant ist übrigens die Tatsache, dass die Krimis um Inspektor Terry bereits seit 1999 in den USA veröffentlicht werden. Dies sogar so erfolgreich, dass der letzte Teil als Hardcover erschien. Die Sucht ist geweckt und nun hoffe ich auf viele weitere Krimis mit dem sympathischen Ermittler.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue