Martha Grimes: Inspektor Jury sucht den Kennington-Smaragd

Martha Grimes: Inspektor Jury sucht den Kennington-Smaragd

Hot
 
3.3
 
0.0 (0)
1768   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Martha Grimes: Inspektor Jury sucht den Kennington-Smaragd
Verlag
ET (D)
1988
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Anodyne Necklace
ET (Original)
1983
ISBN-13
9783499121616

Informationen zum Buch

Seiten
312

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Lord Kennington wurde aus seiner Juwelensammlung ein kostbares Halsband mit ägyptischem Smaragd gestohlen. Das wird der ahnungslosen sechzehnjährigen Katie zum Verhängnis - und nicht nur ihr.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
3.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Spitzzüngig geschriebener Krimi

Jury wird zu einer Leiche mitten im Wald bei Littlebourne in den Northants gerufen. Im Dorf war die Tote nicht bekannt und ganz schnell machen die Dorfbewohner Front gegen die Idee, sie könnten irgendetwas mit ihr zu tun haben oder sie womöglich gesehen haben. Jury öffnet Augen und Ohren und versucht, anonyme Briefe und den Überfall auf ein sechzehnjähriges Mädchen in seine Ermittlungen einzubeziehen. Erst die Kombination führt in der Tat zu einer Lösung und ohne die Hilfe einiger Londoner Kneipenbesucher wäre die Lösung kaum möglich gewesen.

Dieser Fall für Inspektor Jury gehört zu denen, die man alle paar Jahre wieder genüsslich aus dem Regal ziehen kann, um sich bei einem klassischen Whodunit abzulenken. Dafür sorgen nicht nur der Fall sondern auch die Personen drumherum. Bei dem lockeren Lesevergnügen fiel es nicht sonderlich ins Gewicht, dass die Charaktere (wenn auch wunderbar gezeichnet) aus der plakativen Ecke stammen: Eine arrogante Familie, die sich als Dorfmonarchen aufspielt, ein altkluges Kind, das den Schlüssel zur Lösung versteckt, Damen von Mauerblümchen bis Vamp...

Ich gebe zu, dass ich die Jury-Krimis besonders gerne lese, weil ich sonst Melrose Plant vermissen würde, den Jury gerne inkognito als Helfershelfer einsetzt. Besonders Melrose kommentiert vieles reichlich spitzzüngig in seinen Gedanken. Auch sonst schiebt Grimes ironische und skurrille Details in ihre Geschichten: Die Familie um Ashley Cripps (Sohnemann Friendly im Besonderen) bietet Einiges zum Schmunzeln (auch wenn die Hintergründe nicht unbedingt dazu geeignet sind).

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue