Russell Blake: Jet

 
2.7
 
0.0 (0)
916   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Russell Blake: Jet
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
Jet
ET (Original)
2012
ISBN-13
9783943408379

Informationen zum Buch

Seiten
300

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Widerwillig machte das verregnete Grau des Morgens ein paar Flecken blauen Himmels Platz, die durch die Wolken lugten.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Codename: Jet. Alter: 28 Jahre. Jet war einst des Mossads tödlichste menschliche Waffe, bis sie ihren eigenen Tod vortäuschte, um diese Identität für immer zu begraben. Aber die Geheimnisse der Vergangenheit lassen sich nicht einfach abschütteln. Als ihr neues Leben auf einer ruhigen Insel von einem brutalen Angriff bedroht wird, muss Jet zu ihrer geheimen Existenz zurückkehren, um die zu retten, die sie liebt. Eine wilde Achterbahnfahrt voller schockierender Wendungen beginnt … Fans von Lizbeth Salander, SALT und der Bourne-Trilogie werden ihre helle Freude an diesem unkonventionellen Thriller haben, der mit Höchstgeschwindigkeit auf ein erschütterndes Finale zusteuert.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
(Aktualisiert: 06 Dezember 2014)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
2.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Handlungsarme Spionageaction

Jet war eine Spitzenagentin des Mossad. Ihre Aufgabe war es, den Tod zu bringen. Sie stellte keine Fragen, sondern erledigte ihren Job immer zur vollsten Zufriedenheit ihrer Auftraggeber. Doch irgendwann wollte sie nicht mehr. Sie stieg aus und täuschte ihren Tod vor. Danach tauchte sie unter und lebte in einem kleinen, geruhsamen Städtchen. Doch eines Tages war es mit der Ruhe vorbei und sie wird von geheimnisvollen Männern überfallen. Nur knapp entkommt sie und richtet dabei ein wahres Massaker an. Erneut muss sie untertauchen und wenn sie überleben will, muss sie herausfinden, wer ihr nach dem Leben trachtet.

Das Konzept handlungsarmer Action funktioniert für mich bei Filmen wunderbar. Ich mag Popcorn-Kino à la Transporter, Bad Boys (die Frau auf dem Cover sieht auch wie die dort mitspielende Tia Leoni aus) oder Crank. Abschalten und sich berieseln lassen. Wer braucht einen ausgereiften Plot, wenn sich Jason Statham mit Jean Reno Wortgefechte liefert und anschließend reihenweise mit Krach-Bumm die Schurken abmurkst? Jet hat etwas von Zoë Saldaña, die in dem Film "Colombiana" eine eiskalte Rächerin mimt.

Mein Problem dabei: Bücher sind keine Filme. Während ich mich abends gerne mal zwei Stunden von rasanten Bildern unterhalten lasse, langweilt mich das in gelesener Form eher. Jet und der Rest des Charaktere, egal ob gut oder böse, berührten mich nicht. Mir war egal, wer gerade von wem in die Luft gejagt oder erschossen, erstochen, erwürgt oder auf sonst eine Art zu Tode gebracht wurde.

Superwoman Jet, die natürlich mehrere Sprachen fließend spricht, kann man am besten mit zwei Worten beschreiben: Perfekte Tötungsmaschine. Ist gerade das geladene Maschinengewehr nicht griffbereit, wird der böse Bube schon mal mit einer Kreditkarte gemeuchelt. Obwohl die Zahl ihrer Verfolger schier kein Ende zu nehmen scheint, überlebt Jet jeden ihrer Angriffe und holt sich dabei kaum einen Kratzer. Die Handlung wechselt sich ab mit Actionszenen, in denen entweder nicht enden wollende Schusswechsel stattfinden oder etwas in die Luft fliegt. Schließlich erfährt der Leser in Rückblenden etwas über Jets Vergangenheit und ihr Leben als Auftragsmörderin.

Im Gegensatz zu dem bisher geschriebenen kann ich nicht behaupten, dass das Buch schlecht ist. Für Vielleser halte ich es zwar weniger geeignet, aber gerade Menschen, die Bücher nur im Urlaub am Strand beachten, ist es die perfekte Lektüre. Man verpasst nicht mal viel von der Handlung, wenn das Hirn von zu starker Hitze schon leicht zermatscht ist. Klingt böse, ist aber gar nicht so gemeint, denn manchmal braucht es einfach ein Buch, auf das man sich nicht so konzentrieren muss. Eine Bewertung mit Sternchen fällt mir schwer, denn mir erscheint das gerade bei diesem Buch besonders unfair. Ich gehöre einfach nicht zur Zielgruppe. Das kann passieren.

Positiv hervorheben möchte ich gerne die Gestaltung dieser Ausgabe. Es handelt sich nicht nur um eine einfache Klappbroschur, sondern um eine Broschur, die um das ganze Buch reicht. So ein nettes Gimmick hatte ich in dieser Form noch nie gesehen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue