Val McDermid: Schleichendes Gift

Val McDermid: Schleichendes Gift

Hot
 
4.7 (3)
 
0.0 (0)
1251   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Val McDermid: Schleichendes Gift
Verlag
ET (D)
2008
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Beneath the Bleeding
ET (Original)
2007
ISBN-13
9783426500729

Informationen zum Buch

Seiten
544

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Die Mondphasen haben eine unerklärliche, aber unbestreitbare Wirkung auf Geisteskranke.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Bradfield steht unter Schock. Zuerst wird der Star des Erstliga-Clubs Bradfield Victoria vergiftet. Kurz darauf kommen bei einem Bombenanschlag auf das Fußballstadion Dutzende von Menschen ums Leben. Die Wahnsinnstat eines Terroristen? Oder vielleicht etwas noch Unheimlicheres? Carol Jordan und ihr Major Incident Team (MIT) stehen unter großem Druck, denn die Boulevardpresse wartet mit immer neuen Spekulationen auf und heizt die Stimmung in der Öff entlichkeit an. Aber Dr. Tony Hill liegt nach der Attacke eines Psychopathen, der ihn mit einem Beil schwer verletzte, im Krankenhaus. Als ein zweiter Giftmord geschieht, müssen die beiden alles daransetzen, einen Killer zu stellen, über den sie so gut wie nichts wissen ...

Autoren-Bewertungen

3 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.7  (3)
Charaktere 
 
4.7  (3)
Sprache & Stil 
 
4.7  (3)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Val McDermid hat es mit ihrem 5. Roman der Reihe Carol Jordan - Tony Hill wieder wunderbar geschafft mir einen spannenden, diesmal aber hauptsächlich auch interessanten Lesegenuss zu bescheren. Es gab diesmal gleich mehrere Handlungsstränge, welche die Autorin gekonnt miteinander verflochten hat. So habe ich es richtig genossen, mit Hilfe einer dieser Stränge über die so typische und schnell gefasste Voreingenommenheit vieler Menschen, zu lesen und natürlich auch nachzudenken. Richtig gut wurde auch herausgearbeitet, wie unterschiedlich verschiedene Einsatztruppen an einen Fall herangehen können. Und nicht nur die. Dabei hat das Team von DCI Carol Jordan, mit all seinen individuellen Einzelkämpfern, für mich brilliert. Wunderbar, wie hier die einzelnen, persönlichen Triebfedern und Probleme, sowie persönliche Konfliktsituationen dargestellt wurden. Hier fand ich vor allem die einzelnen Charaktere wunderbar heraus gearbeitet. Auch immer wieder ein Genuss, die "Annäherung" zwischen den beiden Protagonisten. Fast schon wie aus dem Leben gegriffen und nicht der voraussehbare "Schönwetter-Film" wie es so oft in anderen Büchern behandelt wird. Nein, hier kämpfen alle mit ihren "Dämonen. Trotzdem blieb die Story an sich stets authentisch und war richtig gut weg zu lesen.

Rundum gesprochen fand ich diese Vielfalt an verschiedenen Themen sehr interessant und packend. Ein Buch welches mich mal wieder daran erinnerte: Die Nacht ist nicht nur zum Schlafen da. Sehr gelungen fand ich auch die Konstellation, wie sich Tony Hill im Krankenhaus schlägt. Hin- und her gerissen zwischen Medikamentennebel und Erschöpfung, dem getriebenen Gefühl Carols Gruppe helfen zu wollen und dem psychischen Druck als seine Mutter auftaucht. Allein dieser Eckpfeiler (Hill) wäre schon beinahe eine eigene Geschichte wert gewesen. Trotzdem wird alles miteinander verknüpft und haarfein abgestimmt präsentiert, ohne den Reiz des Einzelnen zu verlieren. Für all jene Leser, die bei Val McDermids Bücher dieser Reihe aber hauptsächlich nach den ausgeklüngelten Tötungsdetails dürsten, sei gesagt, dass es hier relativ "brav" zugeht. Der Schwerpunkt dieses Romans lag für mich hier viel eher in den einzelnen Charakteren. Wirklich gut gemacht.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Tony Hill ist einer meiner liebsten Krimihelden, da Val McDermid aber bislang nur 4 Romane um ihn geschrieben hatte, während es mittlerweile 24 Folgen der, auf der Figur beruhenden, Fernsehfilmserie gibt, kenne ich Tony mittlerweile mehr aus dem Fernseher als aus den Büchern. Das fünfte Buch der Reihe wollte ich natürlich trotzdem lesen, auch wenn ich direkt zugeben muss, dass Tony mich manchmal irritiert hat, weil er nicht ganz so war, wie ich ihn erwartet hatte.

In „Schleichendes Gift“ ist Tony Hill die meiste Zeit an sein Bett gefesselt und stärker als sonst vom Kooperationswillen von Carol Jordan und ihrem Team abhängig. Diese ermitteln zunächst im plötzlichen, tödlich verlaufenden Krankheitsfall eines jungen, erfolgreichen Fußballers der örtlichen Mannschaft. Es stellt sich schnell heraus, dass er vergiftet wurde und Tony vermutet einen Serientäter, was ihm aber natürlich niemand glauben will. Mitten in den Ermittlungen wird ein Teil des Fußballstadions durch eine Bombe zerstört und Carol und ihre Sonderermittlungseinheit sind wütend, dass sie von der Antiterroreinheit mit ihrem brutalen Ermittlungsstil nur als Hilfskräfte benutzt werden. Als Tony Hill einen anderen Ermittlungsansatz als den erwarteten islamistischen Terrorismus anbietet, greifen sie gern zu.

Autorin und Übersetzerin sind beides Frauen und mindestens eine von ihnen hat anscheinend gar keine Ahnung von Fußball, sonst würde sie nicht versuchen, die Mannschaft von Bradfield in der Europameisterschaft spielen zu lassen. Solche (Übersetzungs-?)Pannen lassen mich aber eher grinsen als fluchen und sprachlich war das Buch völlig in Ordnung.

Inhaltlich war ich nicht ganz so zufrieden, es war zwar eine ordentliche Arbeit, aber nicht so herausragend. Das Problem lag vermutlich in erster Linie darin, dass die beiden Fälle überhaupt nichts miteinander zu tun hatten und die Ermittlungen dementsprechend zweigeteilt waren. Ich hätte eine einzelnen Erzähllinie bzw. ein Zusammenführen der Stränge bevorzugt, so bekam ich den Eindruck als hätte die Autorin Probleme gehabt sich einen Fall auszudenken, der für ein ganzes Buch reichte und hat dann einfach mal zusammengemengt, was sie an Ideen hatte.

Das Buch gibt mehr als die anderen Bücher der Reihe Einblicke in die Denkweise von Tony Hill. Die private Nebenhandlung, in der die Autorin ein wenig aus Tonys Kindheit einfließen lässt, ist zum einen ziemlich erschütternd, bei dieser gefühllosen, kalten Atmosphäre in der er aufwuchs, ist es kein Wunder, dass er selbst seine Aufgabe im Verständnis zerstörter Selen sucht, denn auch ihm wurde so einiges an Schaden zugefügt. Seine Reaktion, als er jetzt damit konfrontiert wird, enttäuscht mich aber eher, er ist viel schwächer und passiver als ich es vermutet hätte. Das hat sicherlich mit zu meiner nicht ganz so begeisterten Bewertung geführt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Inhaltsangabe:

Der beliebte Fußballstar Robbie Bishop wird mit grippeähnlichen Symptomen in die Klinik eingeliefert. Bis die Ärzte den Grund für die Krankheit erkannt haben, ist es allerdings zu spät, Robbie Bishop stirbt an Rizinvergiftung. Die Polizeiermittlerin Carol Jordan und ihr Team stehen vor einem Rätsel, denn Rizin ist kein „übliches“ Gift, sondern deutet eher auf Aktivitäten von Terroristen und Geheimdiensten hin.

Als dann noch im Bradfielder Fußballstadion ein Selbstmordattentat verübt wird, schaltet sich die nationale Terrorermittlung ein und das örtliche Polizeiteam wird an den Rand gedrängt – was es sich allerdings nicht gefallen lassen will.

Inzwischen gibt es einen weiteren Vergiftungsfall und Carol Jordan muss sich beeilen, um den Täter zu fassen, denn es tauchen Zusammenhänge zwischen den Opfern auf, die vermuten lassen, dass dies nicht der letzte Giftmord gewesen sein könnte.

Mit Hilfe des Polizeipsychologen und Profilers Dr. Tony Hill hofft die Polizei, dem Täter endlich auf die Spur zu kommen ...

Aus dem Klappentext: „Fall Nr. 5 für das Ermittlerduo Tony Hill und Carol Jordan“

Der erste Satz:

„Die Mondphasen haben eine unerklärliche, aber unbestreitbare Wirkung auf Geisteskranke.“

Meine Meinung zum Buch:

Gekonnt wie immer baut Val McDermid die Spannung in diesem Kriminalroman auf, in dem zwei zunächst unerklärliche Verbrechen nebeneinander stehen und die Polizei in zwei verschiedene Richtungen ermitteln muss. Als Leserin fragte ich mich natürlich die ganze Zeit, ob es sich auch um verschiedene Täter handeln wird oder ob die Autorin die beiden Fälle zu einem einzigen vermischen wird.

Die Hauptpersonen sind sehr gut und lebendig charakterisiert und ich wurde schnell mit ihnen warm, auch wenn ich sie aus den vorhergegangenen Büchern nicht kannte. Sie wurden sehr sympathisch beschrieben und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Das zweite gilt sowohl für Ermittler als auch für Täter. Auch die Beziehung zwischen dem Profiler Tony Hill und der Ermittlerin Carol Jordan findet eine Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln. Auch die Nebenfiguren erhalten ihre Prägungen und gewinnen dadurch Lebendigkeit und Farbe.

Der gesamte Fall bzw. die Verbrechen und die Aufklärung sind sehr sorgfältig aufbereitet und bieten für den Leser genügend Hinweise und Fallstricke, um bei den Ermittlungen „dabei zu sein“. Auch wenn sich die Motive für die Taten (teilweise) schon in der Mitte der Geschichte andeuten, so wird die Tätersuche doch sehr spannend geschildert, so dass ich nicht das Gefühl hatte, zu früh zu viel zu wissen.

Vom Stil her lässt sich das Buch gut und flüssig lesen. Die Dialoge sind interessant geschrieben und bauen Spannung auf bzw. lassen den Leser an der Ermittlungsarbeit teilhaben.

Mein einziger Kritikpunkt: das Motiv für den Sprengstoffanschlag im voll besetzten Fußballstadion erschien mir etwas zu dünn und machte diesen Teil des Falls dann wenig glaubwürdig.

Dies ist das fünfte Buch des Ermittlerduos Hill und Jordan, aber man muss die vorhergehenden Bücher nicht gelesen haben, um an diesem Vergnügen zu haben – zumindest bei mir was es so.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue