Anne Chaplet: Schneesterben

Hot
 
4.5 (2)
 
0.0 (0)
1423   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Anne Chaplet: Schneesterben
Verlag
ET (D)
2003
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ET (Original)
2003
ISBN-13
9783888973369

Informationen zum Buch

Seiten
316

Serieninfo

Sonstiges

Erster Satz
Dies Blicke. Paul Bremer kam sich vor wie ein Kind mit Eimerchen und Schäufelchen, das sich beim Betreten eines fremden Spielplatzes unter den mißtrauischen Augen der anderen Kinder duckt.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Einen Winter, in dem so viel Schnee fällt, hat man in Klein-Roda lange nicht erlebt. Und dass er so lange liegen bleibt, noch seltener. Als es endlich taut, sind alle erleichtert, auch Paul Bremer, der Schneeschippen hasst - wie alle ehemaligen Städter, obwohl er schon lange in Klein-Roda wohnt. Unter dem Schnee lag manches verborgen, was jetzt ans Tageslicht kommt - auch die Leiche von Michael Hansen, dem bekannten Kriegsreporter, der nicht in fernen Krisengebieten, sondern auf der Schotterstrasse vor einem einsamen Ferienbungalow zu Tode kam.

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.5
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.5  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
4.5  (2)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Klein-Roda ist eingeschneit. So viel Schnee gab es in dem kleinen hessischen Dörfchen schon lange nicht mehr - und er verbirgt nicht nur die Landschaft, sondern auch eine Leiche. Der bekannte Kriegsberichterstatter Michael Hansen wurde von einem Auto angefahren und getötet.

Gleichzeitig erhitzt ein anderer Todesfall die Gemüter. Der kleine David ist bei einer Routineoperation gestorben, und man beschuldigt den Kinderarzt Thomas Regler, die OP verpfuscht zu haben.

Wie sich herausstellt, soll Reglers Frau Michael Hansen getötet haben. War es ein Unfall? Rührten die Verletzungen tatsächlich nur von dem Zusammenstoß mit dem Auto her? Oder hat Krista Regler ihn absichtlich umgebracht?

Bald erhält Paul Bremer einen Anruf von seiner guten Freundin Karen Stark, die als Staatsanwältin den Fall Regler/Hansen auf den Tisch bekommen hat, und merkt, dass mal wieder sein Riecher als informeller Ermittler gefragt ist ...

Anne Chaplets Klein-Roda-Krimis sind detailgetreue Abbilder des Dorflebens mit seinen skurrilen Charakteren und seinen guten Seiten wie Gemeinschaftssinn und Zusammenhalt genauso wie den schlechten, etwa Stammtischmentalität und Argwohn gegen alles, was von außen kommt. Auch nach einigen Jahren in Klein-Roda ist Paul Bremer als Zugezogener immer noch hin- und hergerissens, wie er das Landleben nun eigentlich findet.

Geschickt verwebt Chaplet verschiedene Handlungsstränge zu einem kniffligen, undurchsichtigen Kriminalfall, bei dem man erst ganz allmählich zu ahnen beginnt, was tatsächlich Sache sein könnte. Das Personal ist gewohnt sympathisch, die Schilderungen lebendig, und da mit Einblicken ins Privatleben von Karen und Paul nicht gegeizt wird, glaubt man sie fast persönlich zu kennen.

Wie immer kein atemberaubender Thriller, aber ein solider Krimi in authentischem Umfeld.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Nach einem schneereichen Winter wird in der Nähe von Klein-Rhoda die Leiche des Kriegsreporters Michael Hansen gefunden. Offenbar wurde er von seiner Geliebten Krista Regler mit dem Auto ihres Mannes überfahren. Die verstörte Frau, die halb erforen im Auto gefunden wurde, gesteht die Tat sofort. Doch die Obduktion ergibt einige Ungereimtheiten. War der Mörder vielleicht doch ihr Mann, der Kinderarzt, Thomas Regler? Ihm wird noch ein weiteres Verbrechen vorgeworfen, das ihn bis in seine Grundmauern erschüttert. Während Staatsanwältin Karen Stark auf rosa Wolken schwebt, glaubt Paul Bremer an Kristas Unschuld. Doch er ist der einzige.

"Schneesterben" ist sicherlich Anne Chaplets bester Roman aus der Krimireihe mit Paul Bremer. Die Autorin schildert auch hier wieder etwas provozierend - und mit einem Grinsen im Gesicht - das Leben auf dem Lande in einem kleinen Dorf. Zwei Fronten, Städter und Dörfler, könnten unterschiedlicher nicht sein. Nur Paul Bremer wird so langsam aber sicher ein vollständig integriertes Mitglied der Gemeinde oder vielmehr der Gemeinschaft.

Wie man es gewohnt ist, bedient sich Anne Chaplet auch in dem fünften Paul Bremer Krimi vieler Klischees und Sticheleien. Dörfler sind "verbauert" und das Gefängnis ist so, wie man es sich vorstellt. Nur die Personen, die angeblichen Taten und Tatmotive liegen im Dunkeln. Die Protagonisten gelangen der Autorin dieses Mal besonders interessant und tiefgründig, oft auch sehr eigenwillig. So mancher verbirgt dunkle Geheimnisse, die erst im Laufe der Zeit an die Oberfläche kommen. Das Schönste aber ist, dass Anne Chaplet keinen Protagonisten voreilig verurteilt - egal, was er in der Vergangenheit getan hat und so fällt einem das Zitat ein "Derjenige, der ohne Sünde ist ... ". Auch die Klein-Rhodas Dörfler müssen das am eigenen Leib erfahren. Anfangs macht man sich noch keine Vorstellung, wie Anne Chaplet die verschiedenen losen Handlungsfäden miteinander verknüpfen wird, doch die Lösung ist in sich stimmig und überzeugt auf Anhieb.

Zwar behält sich die Autorin vor, weitere Krimis mit Paul Bremer zu schreiben, sie sieht nach eigenen Aussagen jedoch derzeit davon ab. Umso erfreulicher ist der Schluß geraten, bei dem es endlich zu einer Entscheidung zwischen Paul Bremer und seiner geliebten - aber ständig abwesenden - Anne Burau kommt. Auch Karen Stark macht wieder eine gute Figur und so ist "Schneesterben" der gelungene Abschluß, den die Krimireihe verdiente. Eine Warnung jedoch noch vorab: Im Gegensatz zu den anderen Büchern, ist "Schneesterben" etwas brutaler - und dafür sehr viel spannender - geraten.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue