Charles Todd: Seelen aus Stein

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1258   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Charles Todd: Seelen aus Stein
Verlag
ET (D)
2004
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Watchers of time
ET (Original)
2002
ISBN-13
9783453873995

Informationen zum Buch

Seiten
478

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Dr. Stephenson wandte sich von dem Bett ab, in dem der Sterbende lag und so flach atmete, dass sich die Decke über seiner schmächtigen Brust kaum bewegte.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
In einer kleinen Stadt in Norfolk ist ein Priester ermordet worden. Inspektor Ian Rutledge von Scotland Yard wird zur Aufklärung des Falles in diese vergessene Ecke Englands geschickt. Er begegnet einer Mauer des Schweigens. Keiner ist bereit, über den Fall zu sprechen. Ein lähmendes und tödliches Geheimnis scheint über der Stadt zu liegen.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Der Mord an einem Priester ist, ganz besonders 1919 in einer kleinen Stadt auf dem Land, ein besonders schreckliches Verbrechen. Die örtliche Polizei glaubt an einen Raubmord, doch der zuständige Bischof möchte sichergehen, dass alles getan wird, um den Mörder zu finden und so findet sich Inspektor Rutledge, noch nicht wirklich von seinen Verletzungen, die er sich bei seinen letzten Ermittlungen zuzog, an der Küste von Norfolk wieder. Es gibt bald einen Verdächtigen für die Raubmord-Theorie, doch es scheint Rutledge eher, als habe der Priester von einem Geheimnis erfahren und wurde für immer zum Schweigen gebracht.

Ich muss zugeben, beim Lesen einer Serie empfinde ich es meist von Band zu Band schwieriger, eine aussagekräftige Rezension zu schreiben, denn wenn die Serie etwas taugt, zeigt sie einige ihrer Stärken in jedem Band und man hat schon alles darüber geschrieben. Charles Todds Reihe um Inspektor Rutledge taugt definitiv etwas, ich mag vor allem die ganze Atmosphäre der Serie. Das besondere Element, die Stimme in Rutledges Hinterkopf fehlt natürlich auch diesmal nicht, allerdings empfand ich Hamish diesmal, gerade im Vergleich zum letzten Fall, als relativ zurückhaltend, auch wenn er stets präsent ist. Der Untergang der Titanic 1912 spielt in diesem Krimi ebenfalls eine Rolle und es war sehr interessant dieses Unglück aus der damaligen Perspektive zu betrachten, die sich doch ziemlich von dem unterscheidet, was man heute, vermutlich auch dank des Blockbusterfilms, davon denkt. Insgesamt betrachtet empfand ich „Seelen aus Stein“ schon recht als verwickelt, mit einer Menge falscher Spuren und Ansätze, die ins Leere liefen. Zwar hatte ich schon relativ früh die ersten Vermutungen, in welche Richtung der Fall sich entwickeln würde, die ganzen Zusammenhänge sind mir aber erst klar geworden als Rutledge die Auflösung in einem Showdown präsentierte.

Ich freue mich auf noch viele weitere Bände und hoffe, dass die durchgängig gute Qualität der Serie erhalten bleibt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue