Joy Fielding: Träume süß, mein Mädchen

Joy Fielding: Träume süß, mein Mädchen

Hot
 
3.0
 
0.0 (0)
1747   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Joy Fielding: Träume süß, mein Mädchen
Verlag
ET (D)
2006
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Mad River Road
ET (Original)
2006
ISBN-13
9783442466597

Informationen zum Buch

Seiten
416

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Drei Uhr in der Früh.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Region
Land
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Die 29-jährige Jamie Kellog lebt in Florida und hat mit Männern bisher kein Glück gehabt. Alles ändert sich jedoch, als sie Brad Fisher begegnet. Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, wirklich verstanden zu werden, und sie schenkt Brad ihr ganzes Vertrauen. Als die beiden wenig später zu einer Reise aufbrechen, ist Jamie überglücklich. Doch Brad ist in Wahrheit ein skrupelloser Killer – und ehe Jamie es sich versieht, wird sie zum wehrlosen Spielzeug eines Psychopathen, der es versteht, sie sich mit perfiden Methoden gefügig zu machen …

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Träume süß, mein Mädchen

Jamie Kellog ist Ende zwanzig und unglücklich. Ihre Mutter, eine erfolgreiche Richterin, und ihre Schwester, eine ebenso erfolgreiche Anwältin, nörgeln ständig an ihr herum, halten sie für völlig unfähig, sie wäre zu sprunghaft und würde ohnehin nichts auf die Reihe bekommen. Und Jamie kann dem eigentlich nur zustimmen. Was hat sie schon erreicht mit ihren 29 Jahren? Ein abgebrochenes Jurastudium, eine gescheiterte Ehe, ein Job der sie langweilt und zuletzt eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Bis sie Brad Fisher kennenlernt. Er ist aufmerksam, charmant, liebenswert und er gibt ihr das Gefühl, geliebt zu werden.

Zusammen brechen sie auf nach Ohio, um Brad’s Sohn zu besuchen.

In Ohio in der Mad River Road, die etwas herunter gekommen wirkt, leben viele Frauen…zum Beispiel die alleinerziehende Lily, die in einem Fitnessstudio ihren Lebensunterhalt verdient und deren Mann bei einem Motorradunfall starb oder die alleinerziehende Emma, die das Lügen und Stehlen einfach nicht lassen kann….


Es ist das erste Buch, das ich von Joy Fielding gelesen habe. Es war eine Leihgabe einer Freundin, die mir das Buch wärmstens empfohlen hat. Witziger Weise befindet sich das Buch sogar in meinem Besitz (es subt noch), allerdings in der englischen Ausgabe mit dem Originaltitel „Mad River Road“, was meiner Meinung nach viel besser zum Buch und dessen Inhalt passt. Ich wusste allerdings nicht, dass es ein und dasselbe ist.

Man wird gleich in die Geschichte reinkatapultiert. Sie beginnt spannend und hofft, dass es so weiter geht, doch leider war dem nicht so. Es zog sich stark in die Länge wie ich fand. Es dauerte Ewigkeiten, bis mal etwas passierte und wenn etwas passierte, war es gleich sehr brutal und dann kam wieder nichts… Hin und wieder musste ich mich schon zwingen, nicht einige Seiten einfach so zu überfliegen, einfach weil es nicht interessierte was dort beschrieben wurde.
Ich habe mich übrigens furchtbar über Jamie aufgeregt, denn so naiv kann kein Mensch sein.

Aber abbrechen kam auch nicht in Frage, denn eigentlich wollte ich schon wissen, wie es ausgeht und wollte einige Fragen beantwortet haben. Zum Beispiel was Emma für ein Geheimnis hat. Oder wie es Jamie weiterhin ergehen wird und auch Lily’s Schicksal war nicht uninteressant. Einiges war aber auch doch sehr vorhersehbar, was man vom Ende wiederum überhaupt nicht sagen konnte, denn das hat mich doch noch mal wirklich überrascht.

Alles in allem fällt es mir schwer, dieses Buch richtig zu bewerten. Der Schreibstil gefiel mir, die Charaktere von Lily und Emma waren interessant, Jamie ging mir einfach nur auf die Nerven mit ihrer Gutgläubigkeit und Naivität, über die Längen konnte ich aufgrund des Endes schon irgendwie hinwegsehen, aber mehr als durchschnittlich war diese Geschichte wohl dann doch nicht.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue