Gisa Klönne: Unter dem Eis

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1219   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Gisa Klönne: Unter dem Eis
Verlag
ET (D)
2006
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783550086458

Informationen zum Buch

Seiten
400

Sonstiges

Erster Satz
Im ersten Moment ist da nur ihre Angst.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Land
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Während in Köln ein Jahrhundertsommer die Menschen lähmt und ein mysteriöser Vermisstenfall die Polizei beschäftigt, sucht Judith Krieger in Kanada nach ihrer alten Schulkameradin Charlotte. Die Vogelforscherin wollte dort Eistaucher beobachten. Diese rotäugigen Wasservögel tauchen, so ein alter Mythos, zwischen der Welt der Lebenden und jener der Toten hin und her. Und bald geht es auch für Judith um Leben und Tod: Hat der Mann, mit dem sie in der kanadischen Wildnis eine leidenschaftliche Affäre anfängt, Charlotte umgebracht? Als zu Hause in Köln ein weiterer Junge verschwindet, beginnt für Judith ein Wettlauf mit der Zeit.

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Kurz bevor Kommissarin Judith Krieger nach einer sechsmonatigen Auszeit wieder an ihren Arbeitsplatz bei der Kölner Kripo zurückkehrt, erreicht sie die Bitte eines ehemaligen Mitschülers, bei der Suche nach einer gemeinsamen Klassenkameradin von früher zu helfen. Charlotte Simonis wurde seit Wochen nicht gesehen, weder in der düsteren Villa, die sie nach dem Tod der Eltern alleine bewohnt, noch am Arbeitsplatz. Lediglich eine Postkarte aus Kanada könnte einen Hinweis darstellen, wo sie sich aufhält.

Judiths Kollege Manni Korzilius, mit dem sie im ersten Band der Reihe gemeinsam ermittelt hat, arbeitet mittlerweile bei der Abteilung "Vermisste Personen" und wird beauftragt, das Verschwinden des vierzehnjährigen Jonathan zu untersuchen, von dem plötzlich jede Spur fehlt. 50 Kilometer entfernt findet eine alte Dame gleichzeitig einen toten Dackel. Sollte Jonnys Stiefvater, der den Jungen und seinen Hund nicht unbedingt ins Herz geschlossen hatte, etwas damit zu tun haben? Liegt der Schlüssel in dem Indianercamp, in dem Jonny häufig unterwegs war, oder in der Tatsache, dass Jonny in der Schule Schwächere vor Mobbing und Rüpeleien zu schützen versuchte?

In ihrem zweiten Buch sind Manni und Judith also auf getrennten Wegen zugange, jeder auf der Suche nach einem verschwundenen Menschen. Gemeinsam ist den beiden Fällen, dass sie den Ermittlern auch persönlich an die Nieren gehen - Manni, der stets nach der Anerkennung seines jähzornigen Vaters strebte und sie nie bekam, Judith, die heute noch ein schlechtes Gewissen hat wegen ihres Verhaltens gegenüber Charlotte in der Schulzeit.

So richtig sympathisch sind mir beide nicht direkt geworden - dafür ist mir Manni zu schnoddrig, auch wenn die Einblicke in seinen familiären Hintergrund und seine Gefühlswelt Mitgefühl wecken, und Judith deutlich zu spröde - dennoch oder vielleicht gerade deshalb fand ich beide Figuren gut gezeichnet.

Die Fälle, die die beiden zu lösen versuchen, sind spannend geschildert, viele kleine Puzzleteilchen aus diversen Perspektiven werden zusammengetragen, die Erzählweise im Präsens war zunächst leicht gewöhnungsbedürftig, bringt die Handlung aber noch näher an den Leser heran. Manche Kleinigkeiten wirkten auf mich zwar ein wenig weit hergeholt oder unglaubwürdig (so habe ich mich gefragt, ob ein 14jähriger Junge tatsächlich noch in großem Stil Indianer spielen würde), und der Eistaucher, von dem immer wieder die Rede ist und der auch das Cover ziert, wurde für meinen Geschmack ein bisschen zu oft als Symbolträger bemüht, davon abgesehen aber ein fesselnder Krimi mit realistischem Hintergrund.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue