V. S. Gerling: Die Farm

 
0.0
 
4.7 (1)
235   1  
Bewertung schreiben
Add to list
V. S. Gerling: Die Farm
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783956690884

Informationen zum Buch

Seiten
450

Sonstiges

Originalsprache
deutsch

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

In Deutschland werden innerhalb weniger Monate mehrere Geldtransporter überfallen. Günther Maria Helmes vom Amt für innere Sicherheit fällt auf, dass sich die Fälle ähneln: Eine Woche vor den Überfällen verschwanden jeweils die Ehefrauen der Männer, welche die Geldtransporter ausraubten. Außerdem hatten die Transporter jedes Mal eine außergewöhnlich hohe Summe Bargeld geladen. Als Eichborn und Wagner die Ermittlungen aufnehmen, stellt sich allerdings schnell heraus, dass es hier um weit mehr als um Raub geht.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Geldgier

Es ist schön, wenn man alte Bekannte wiedertrifft. Dies ist also bereits der vierte Band mit dem Ermittlerpaar Helen Wagner und Nicolas Eichborn.

Nicolas hat nun die Führung des Amtes für innere Sicherheit und das behagt ihm eigentlich gar nicht, denn er ist lieber draußen an der Front.

In ganz Deutschland gibt es sehr lukrative Überfälle auf Geldtransporter. Es stellt sich heraus, dass Paare entführt werden und die Männer gezwungen, die Überfälle auf Geldtransporter durchzuziehen. Aber die Paare tauchen nicht mehr auf, weder tot noch lebendig.

Als sich Helen und Nicolas an die Ermittlungen machen, stellen sie sehr bald fest, dass es um mehr gehen muss als um diese Überfälle. Dann macht ihnen auch noch das BKA Schwierigkeiten. Doch Nicolas wäre nicht Nicolas, wenn ihn das nicht noch anspornen würde.

Helen und Nicolas sind sehr sympathisch und sehr kreativ, wenn sie ermitteln. Ganz besonders aber gefallen mir die witzigen Dialoge. Nicolas lässt sich von keinem in die Suppe spucken und zieht Team, auf das er sich verlassen kann.

Der Fall, mit dem es die Ermittler hier zu tun haben, ist kompliziert und die Gegner sind skrupellos und agieren menschenverachtend. Dazu kommt, dass selbst höchste Stellen alles vertuschen wollen. Doch es geht um Menschenleben und die Zeit rennt.

Die Spannung ist von Anfang an hoch und am Ende wird es noch ziemlich dramatisch. Es ist ein komplexer Fall und man ist geschockt, wie kalt und emotionslos sich geldgierige Menschen verhalten.

Es hat wieder viel Spaß gemacht, diesen Thriller zu lesen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue