Ivo Schneider: Valentino & Uz

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1363   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Ivo Schneider: Valentino & Uz
Verlag
ET (D)
2009
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783901761881

Informationen zum Buch

Seiten
206

Sonstiges

Erster Satz
Der Hund bin ich.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Valentino ist ein Hund, ein Whippet, ein Geschöpf mit Eleganz und Stil, geboren für die schönen Seiten des Lebens, frei laufend an der Seite nobler Besitzer. Uz, ein kleiner Privatdetektiv im Auftrag gehörnter Ehemänner, war Alkoholiker und kann Hunde nicht ausstehen. Er will nicht gestört werden von Tieren, Menschen, Autos. Sein neues Leben soll möglichst gleichmäßig verlaufen, statistisch unauffällig und ohne Tränen. Tut es aber nicht, denn nach einem amourösen Abenteuer steht plötzlich dieses versnobte Vieh in Uz' Wohnung. Und bald darauf wird der blinde Dr. Klever mit seinem Hund von einem Lastwagen überfahren ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Valentino und Uz sind ein kurioses Gespann. Der eine, Valentino, ein edler Windhund der Rasse Whippet, lebte bisher bei einer Gräfin und aß nur das Beste (Kalbslungenbraten). Der andere, Uz, ein eher heruntergekommener Privatdetektiv, der sich mit pikanten Jobs über Wasser hält und mit Tieren überhaupt nichts anfangen kann. Bis Valentino in sein Leben trat. Eigentlich wird der Hund eher vor seiner Haustür geparkt und die beiden gehen jeder auf seine eigene Art einem seltsamen Unfall nach ("Dass ein Blinder inklusive Blindenhund von einem LKW überfahren wird, widerspricht JEDER Statistik" versus "Der Blindenhund hatte es echt drauf, der würde sich doch nie einfach so von einem LKW überfahren lassen").

Das Buch gefiel mir über weite Strecken sehr gut. Besonders die Diskussionen zwischen Uz und Valentino, wenn es darum geht, ob der Hund auf dem Bett schlafen darf, brachten mich seeeehr zum Schmunzeln. Sehr gekonnt springt die Erzählung aus Sicht Valentinos zu der von Uz, wobei mir der Whippet leider etwas zu kurz kommt. Ganz wie im richtigen Leben ist auch bei dieser Hund-Mensch-Kombination natürlich der Vierbeiner der weitaus Vernünftigere, wenn es darum geht, Situationen einzuschätzen.

Nicht so gelungen ist die Charakterisierung von Uz, der zwar nicht sonderlich attraktiv zu sein scheint, aber in jedem weiblichen Wesen, das ihm begegnet eine potentielle Bettpartnerin zu sehen glaubt. Die ersten zwei Male sind noch ganz witzig, aber irgendwann wird es dann unglaubwürdig. Auch das Ende ist etwas abstrus konstruiert und für mich nicht ganz nachvollziehbar. Darüber sehe ich aber gerne hinweg, denn ansonsten sind die Charaktere (allen voran natürlich Valentino) liebenswert oder auch abstoßend, interessant oder langweilig - eben auch wie im richtigen Leben. Ziemlich witzig war auch, dass Valentino mit Trockenfutter nichts anfangen kann und ein richtiges Stück Fleisch diesem vorzieht: Richtig so! Er weiß schließlich am besten, dass er Fleischfresser und kein Kaninchen ist (diese Ansicht wird zum Glück auch immer populärer), obwohl ich glaube, dass der Autor diese Botschaft gar nicht bewusst überbringen wollte.

Die 200 Seiten sind gewürzt mit viel wienerischem Lokalkolorit und so werden nicht nur Wiener und Fans dieser schönen Stadt, sondern auch Hundefreunde und Statistikfans ein paar sehr kurzweilige Stunden mit diesem Büchlein verbringen können.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue