Donna Leon: Verschwiegene Kanäle

Donna Leon: Verschwiegene Kanäle

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1331   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Donna Leon: Verschwiegene Kanäle
Verlag
ET (D)
2004
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Uniform Justice
ET (Original)
2003
ISBN-13
9783257063905

Informationen zum Buch

Seiten
331

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Durst weckte ihn.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Stadt
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

An einem kalten, grauen Novembermorgen wird in der Kadettenschule von San Martino der sechzehnjährige Ernesto Moro erhängt im Waschraum aufgefunden. Bringt sich ein so junger Mensch grundlos um? Oder vertuscht hier jemand etwas, um seinen guten Ruf zu schützen? Als die Polizei dies klären will, stößt sie auf eine Mauer des Schweigens: Die Ränge haben sich geschlossen. Niemand, weder die Lehrer noch die gedrillten Mitschüler, ja nicht einmal die Familie will Genaueres darüber wissen. Doch Brunett lässt jener Junge, dessen Vater Fernando Moro berühmt ist für seine politische Unerschrockenheit, nicht los. Selbst Vater, ruht er nicht, bis er die wahren Hintergründe aufgedeckt hat.

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Der Tod bringt schmerzhafte Erfahrungen, besonders, wenn man ein Kind verliert. So geht es Signor Moro, dessen Sohn erhängt in der Kadettenschule gefunden wird.

Das Militär, wo vermeintlich Ordnung herrscht, kommt bei Leon gar nicht gut weg. Sie entlarvt die Ordnung als eine, die sich über die Ordnung des Staates stellt, dem das Militär eigentlich dienen soll. Brunetti erfährt beim Militär nichts, weil die Enklave alles unter sich ausmachen will und sich nur ihren eigenen Regeln verpflichtet fühlt. Aber er spürt in der Kadettenschule nicht nur hochtrabende Arroganz, sondern auch Angst. Gerade diese Erfahrung bestärkt Brunetti darin, dass die Angelegenheit gewaltig stinkt. Selbst Signor Moro hat Angst und will kein Wort über den Tod des Sohnes verlieren.

Brunetti kommt nur über Umwege langsam an eine Lösung heran. Eine zermürbende Arbeit, zumal er seine Arbeit beim Vorgesetzten fintenreich begründen muss, um sie fortführen zu können.

Der Fall um den toten Ernesto Moro ist eindringlich geschrieben. Romane wie diese lassen mich beim Lesen wütend, verzweifelt oder traurig werden - und genau diese Kunst erreichen nicht alle Krimiautoren. Natürlich wird der Fall zum Abschluss gebracht; aber wird er wirklich gelöst?

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue