Michel Birbaek: Beziehungswaise

Michel Birbaek: Beziehungswaise

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
3605   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Michel Birbaek: Beziehungswaise
ET (D)
2007
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783404159635

Informationen zum Buch

Seiten
496

Sonstiges

Erster Satz
Die Kirche ist voll, Angehörige murmeln aufgeregt, Blumenkinder zappeln herum, und neben dem Altar flüstert ein Regisseur hektisch letzte Anweisungen in sein Headset.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Lasse ist ein Comedian, dem Erfolg und Humor abhanden gekommen sind. Mit seiner Karriere geht es bergab bzw. flussab, denn mittlerweile moderiert er Senoriennachmittage auf der MS-Karrieretod, wie er das Clubschiff nennt. Doch nicht nur seine Karriere leidet, auch mit der Liebe lief es schon mal besser: Er führt eine zweitklassige Beziehung mit einer erstklassigen Frau. Seit sieben Jahren sind sie zusammen, doch beide sind beruflich viel unterwegs - und sie schlafen nicht mehr miteinander. Als Lasse ein Casting gewinnt und Tess ein Jobangebot in China bekommt, können sie ihre Probleme nicht länger ignorieren. Wird aus ihrer Monatsendebeziehung jetzt eine Jahresendebeziehung? Liebe oder Karriere? Sex oder Freundschaft? Lasses schwerkranker Vater jedenfalls fordert als letzten Wunsch einen Heiratsantrag von Lasse an Tess ein ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)

Top 100 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (31)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Tess und Lasse sind seit sieben Jahren ein Paar. Sie lieben sich, das steht außer Frage. Aber ist es noch „die“ Liebe? Im Bett lief schon eine Weile nichts mehr, sind sie vielleicht nur noch gute Freunde? Was sollen sie tun, wenn dem wirklich ist? Sich trennen, obwohl man sich noch liebt? Zusammen bleiben, obwohl doch etwas Wichtiges fehlt?

Diese Fragen beschäftigen den Comedian Lasse in Michael Birbaeks „Beziehungswaise“. Zu den Beziehungsproblemen kommen noch Sorgen um den Job, in dem es schon mal besser lief. Auch seinem Vater geht es gesundheitlich nicht gut. Lasse erkennt, dass er sein Leben nicht einfach weiter laufen lassen kann, er muss es wieder zurück in die Bahn bringen. Doch erst muss er sich entscheiden, welche Bahn das sein soll.

„Beziehungswaise“ ist ein Liebesroman, aber einer der ganz anderen Art. Kitsch sucht man hier vergeblich, starke Gefühle findet man auf jeder Seite. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, ein Däne im Kölner Karneval muss schon einiges ertragen.

Leichte Lektüre sollte man hier nicht erwarten, gerade die Kapitel über Lasses Vater sind trotz allen Humors eher schwere Kost. Das Buch ließ mich in einer seltsamen Mischung aus Wohlgefühl aber auch Schwermut zurück.

Dieses Buch gehörte in diesem Jahr zu meinen Lesehighlights, ich werde es sicher noch oft weiter empfehlen und selbst die anderen Bücher des Autors lesen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue