Laurell K. Hamilton: Bittersüsse Tode

Laurell K. Hamilton: Bittersüsse Tode

Hot
 
0.0
 
4.5 (2)
2281   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Laurell K. Hamilton: Bittersüsse Tode
ET (D)
2003
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Guilty Pleasures
ET (Original)
1993
ISBN-13
9783404150533

Informationen zum Buch

Seiten
396

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Willie McCoy war schon vor seinem Tod ein Blödmann gewesen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Anita Blake ist jung und schön. Sie hat einen knallharten Job: die Jagd nach gefährlichen Kriminellen und nach Untoten. Anita Blake ist eine Vampirin, und sie jagt ihre Artgenossen. In diesem Band macht uns Laurell K. Hamilton mit der ungewöhnlichen Vampirjägerin Anita Blake vertraut, die scharf wie ein angespitzer Pflock und raffiniert wie eine Silberkugel ist. Als der mächtigste Vampir der Stadt sie um ihre Hilfe bittet, muss sie sich ihren geheimsten Ängsten stellen.

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.5
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.5  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
4.5  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ich hab das Buch ganz zufällig bei der Abteilung "Mängelexemplare" gefunden. Da als einziger ersichtlicher Mangel nur der Einbund gemeint sein konnte (er war leicht lädiert) habe ich es mir gekauft. Erst eine Woche später habe ich es begonnen zu lesen und war zwei Tage später fertig. Eigentlich schade, dachte ich, denn dank der ganzen Spannung konnte ich gar nicht alles genießen, da man einfach weiterlesen muss. (Aber es geht ja vielversprechend weiter, nicht wie bei anderen Roman-Reihen, die schon beim zweiten Teil langweilig werden). Schon jetzt habe ich meine Lieblingscharaktere, die einen immer mehr faszinieren. Hamilton lässt Anita erzählen (was auch so bleibt!!) und ich muss zugeben, dass ich keinen anderen kenne, der so unverblümt redet. Immer wieder beweist Anita einen so sarkastischen Humor, wie ihn nur Laurell K. Hamilton ihren Hauptpersonen in die Wiege zu legen vermag. Bis jetzt (Band 3) meine Lieblingsreihe.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

L.K.Hamilton hat eine fantastische Art zu erzählen und mit der jungen Hauptdarstellerin "Anita Blake" hat sie eine wundervoll ironische Person ins Leben gerufen, dessen kesse Sprache zumindest mich in ihren unwiderstehlichen Bann gezogen hat. Der Spannungsbogen des Plottes ist perfekt aufgebaut und durch anspruchsvoll gestaltete Charaktere und den schon oben erwähnten Sprachstil, hat es dieses Buch geschafft mir wirklich NIE ein Gefühl der langeweile zu geben, was bisher übrigens auch nur Anita und Co. gelungen ist.

Der Plot ist aufgebaut auf einer ganz normal BESCHRIEBENEN Stadt - St. Louis -, die sich nicht so sehr von unserer eigenen Zeit unterscheidet, wie sie es im Anbetracht der tatsache dass Vampire und Werwölfe (sowie zahllose andere Geschöpfe, die ich hier nicht alle aufzählen will) eigentlich hätte tun müssen, immer wieder stößt der Leser auf Parallelen zu "unserer Welt", die dem Geschehen ein Realitätsgefühl geben, das die Spannung beinahe erdrückend wirken lässt. Meiner Meinung nach ein wahres Meisterwerk an ausgeglichener Vermischung der Fantasie und der Realität. Sofort verliebte ich mich in den vampirischen Hauptcharakter "Jean-Claude\, der zugegebener maßen im ersten Buch noch nicht besonders oft auftritt, aber, wer die Serie zu ende liest wird merken, dass er von Buch zu Buch eine wichtigere Rolle spielt wodurch seine Persönlichkeit dem Leser sehr anschaulich vor Augen geführt wird. Mehr möchte ich hier von diesem Charakter aber nicht erzählen, da er, wie erwähnt, in diesem Buch zwar eine eindeutig sehr wichtige, nicht aber besonders große Rolle spielt.

Warum hat dieses buch also nur 4 Ratten gekriegt und keine 5? Weil ich der Meinung bin dass die deutsche Übersetzung nicht mal ansatzweise an das englische Original herankommt und wer die nötigen Sprachkenntnisse besitzt, sollte sich überlegen nicht doch das englische Buch gegenüber dem deutschen zur Hand zu nehmen. Die Sprache ist nicht unbedingt schwierig (ich selbst las das erste buch mit 14 Jahren und einer 4 in Englisch und bin außerordentlich gut zurechtgekommen), aber doch auf seine Weise anspruchsvoll.

Nach dieser Serie wird zumindest kein anderes Buch mehr ernsthaft 5 Sterne/Ratten von mir bekommen, denn an die Großartigkeit des Plots und vor allem der Charaktere kommt meiner meinung nach absolut nichts mehr heran. Absolut lesenswert!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue