Nora Roberts: Blüte der Tage

Nora Roberts: Blüte der Tage

Hot
 
0.0
 
5.0 (1)
2136   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Nora Roberts: Blüte der Tage
Verlag
ET (D)
2005
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Blue Dahlia
ET (Original)
2004
ISBN-13
9783453400344

Informationen zum Buch

Seiten
480

Serieninfo

Sonstiges

Erster Satz
Ein Bastard war in ihren Plänen nicht vorgesehen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes findet die junge Stella Rothchild für sich und ihre zwei kleinen Söhne bei Roz Harper ein neues Zuhause. Stella geht ganz in ihrer Aufgabe als Managerin der Gärtnerei auf und auch mit Roz verbindet sie bald eine enge Freundschaft. Das Glück scheint perfekt, als Stella Logan begegnet. Bis zu dem Tag, an dem der Schatten einer unbekannten Frau die junge Liebe von Stella und Logan zu zerstören droht.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Der erste Teil der Garten-Eden-Trilogie hat mich schlichtweg begeistert. Es ist ein Liebesroman mit einem geheimnisvollen Hausgeist, einem Familienunternehmen und einem dunklen Familiengeheimnis. Er beginnt mit einem wunderschönen Spruch von William Wordsworth, den ich erst mal auf mich wirken lassen musste:

„Und daran glaube ich, dass jede Blume die Atemluft genießt, die sie empfangt“

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Stella, die junge Witwe mit ihren beiden Söhnen, die bei Rosalind Harper ein neues Zuhause, einen Job und eine neue Liebe findet.

Beim Lesen lernt man so ganz nebenbei auch etwas über Gartenbau und Pflanzen. Aber auch über Familienzusammenhalt, über Freundschaft und Liebe. Denn darum geht es in dem Buch. Die Personen sind vielschichtig und teilweise so liebevoll und sympathisch beschrieben, das man sich am liebsten mit ihnen an den Küchentisch setzen, ihr Familienleben hautnah erleben möchte.

Es ist ein typischer Roberts-Roman und trotzdem für mich etwas besonderes. Eine meiner Tanten arbeitet in einem Gartenbauunternehmen, pikiert selber Pflanzen und sorgt dafür, das sie sich vermehren. Sie ist an der Zucht beteiligt und so kann ich mir sie nun bei der Arbeit so richtig vorstellen. Die Geschichte rund um Rosalind Harper, ihrem Sohn Harper und dem Gartenbauunternehmen hat mir wunderbare Lesestunden beschert und ich freue mich auf den 2. Teil.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue