Brigitte Kanitz: Die Herzensammlerin

Brigitte Kanitz: Die Herzensammlerin

 
4.0 (2)
 
0.0 (0)
161   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Brigitte Kanitz: Die Herzensammlerin
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783734102929

Informationen zum Buch

Seiten
320

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Der Tag, an dem Lauras Welt zum zweiten Mal in ihrem Leben auseinanderbrahc, begann mit einem widerspenstigen Handtuch.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Laura, Besitzerin des Hotels Happy Scheidung hat ein Faible für Romantik. Obwohl ihr Gasthaus zerstrittenen Ehepaaren die Trennung erleichtern soll, reisen die meisten nach nur einem Wochenende in der idyllischen Umgebung frisch verliebt wieder ab. Laura glaubt eben fest an die Liebe, und sie ist auch diejenige, die in der Familie alle zusammenhält. Als sie jedoch aus heiterem Himmel von ihrem Mann verlassen wird, stürzt ihre rosarote Welt in sich zusammen ― bis sie merkt, dass sich der attraktive Adrian für sie interessiert

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (2)
Charaktere 
 
4.0  (2)
Sprache & Stil 
 
4.0  (2)
(Aktualisiert: 13 August 2017)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Die Herzensammlerin

Diese Geschichte spielt in einem kleinen Schlösschen in der Lüneburger Heide. Laura hat es von ihrer Familie geerbt und um es zu erhalten hat sie mit ihrem Mann daraus das Hotel „Happy Scheidung“ gemacht. So verbringen nun Paare dort noch einige gemeinsame Tage bevor sie geschieden werden. Bei der Scheidung begleitet sie Lauras Mann Ralf. Allerdings macht Laura es den Paaren nicht leicht, denn sie ist romantisch und glaubt an die große Liebe. So gelingt es ihr auch sehr oft, dass die Paare nach ihrer Zeit im Schlösschen zusammen bleiben und wieder glücklich sind. Der Glaube von Laura an die große Liebe gerät jedoch ins Wanken als Ralf sie Hals über Kopf verlässt um sich selbst zu verwirklichen. Das überfordert Laura etwas, auch weil sie noch mit ihrer pubertierenden Tochter und einer selbstmordgefährdeten Großmutter zu kämpfen hat.

„Die Herzensammlerin“ ist eine etwas überspitzte Geschichte, die den Leser aber sofort in ihren Bann zieht und dank der interessanten Charaktere immer für einen Lacher gut ist, auch wenn die Protagonistin es ja gerade nicht so leicht hat. Laura selbst lernt mit ihrer Situation aber immer besser umzugehen und schnell stehen auch schon entsprechende Verehrer vor der Türe.

Brigitte Kanitz ist es mit diesem Roman wieder einmal gelungen ihre Leser perfekt zu unterhalten und ihnen einige schöne Lesestunden zu bescheren. Dabei ist deutlich zu spüren wie sehr sich die Autorin der Lüneburger Heide immer noch verbunden fühlt. In den Landschaftsbeschreibungen kommt eine große Nähe, wenn nicht sogar Liebe, für diese Gegend Deutschlands zum Ausdruck.

Meine Empfehlung für diesen Roman mit Herz und Humor.

Copyright © 2017 by Iris Gasper

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Die Herzensammlerin

Die 36-jährige Laura Hinrichs leitet ein Hotel in der schönen Lüneburger Heide. Das Besondere an dem Hotel ist, dass es scheidungswilligen Paaren bei der Scheidung hilft, denn Lauras Ehemann Ralf ist Scheidungsanwalt. Laura allerdings glaubt an die Liebe, an Ehe und Romantik und tut alles dafür, dass sich die Paare vielleicht doch noch einmal ineinander verlieben und die Ehe fortführen. Doch dann wird Laura eines Tages völlig überraschend selbst von ihrem Mann Ralf verlassen und ihre heile Welt bekommt Risse. Doch Laura darf nicht aufgeben, denn immerhin sind da noch ihre 15-jährige Tochter Merle, ihre etwas schräge Oma Theodora und Lauras 25-jährige Schwester Nina, die ebenfalls plötzlich wieder im Hotel auftaucht - gemeinsam mit dem attraktiven Adrian...

Mein Leseeindruck:

Ich habe bereits mehrere Bücher von Brigitte Kanitz gelesen und wurde bisher nie enttäuscht. Sie schreibt einfach und unkompliziert, leicht, locker und humorvoll, so dass sich ihre Bücher bestens dafür eignen, einmal den Alltag aus dem Kopf zu bekommen.

Auch in diese Geschichte rund um Laura und ihre interessante Familie konnte ich mich hineinfallen lassen, den Alltag aussperren und einfach genießen. Ich habe Laura, Merle und Theodora sofort ins Herz schließen können.

Die Handlung ist einfach und irgendwie ein bisschen schräg, was auch an den wirklich interessanten Charakteren liegt. Man fühlt sich sofort wohl und kommt gleich in die Geschichte rein. Es ist für mich wieder ein echtes Wohlfühlbuch.

Ich habe diesen Roman von Brigitte Kanitz wieder einmal sehr gerne gelesen und freue mich auf neuen Lesestoff von ihr!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue