Bewertungsdetails

Wir sehen uns beim Happy End
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0
Ella will Philip heiraten. Für ihn macht sie alles. Sie liebt ihn und lebt für ihn, hat für ihn sogar ganz selbstverständlich ihre eigene Selbstständigkeit aufgegeben. Für Ella ist alles perfekt. Das schreibt sie auch auf ihrem Blog „Better Endings“ nieder, in dem sie neben ihren eigenen Wünschen und Plänen auch stets Geschichten und Büchern ein schöneres Ende, ein Happy End, verleiht. Viel zu oft ist für Ella der Ausgang eines Films oder eines Romans nicht schön genug. Das mag sie einfach nicht, also muss ein anderes Ende her. Doch dann muss sie feststellen, dass ihr Freund Philip sie betrügt und ihre Welt bricht zusammen. Ist ihr persönliches Happy End noch zu retten? In ihrer verzweifelten Flucht aus dem gemeinsamen oder besser gesagt aus Philips Haus stolpert sie eher zufällig über Oscar. Dieser Mann verliert bei seinem Zusammenstoß mit Ella im wahrsten Sinne des Wortes sein Gedächtnis. Und nun ist es an Ella ihm wieder auf die Sprünge zu helfen. Und das macht sie auf ihre ganz eigene Art und Weise und überschreitet dabei Grenzen und verstrickt sich in einem großen Gebilde aus Lügen.

„Wir sehen uns beim Happy End“ ist ein Roman voller schöner Zufälle und wundersamer Ereignisse. Die Geschichte ist etwas fürs Herz. Dabei ist die Protagonistin Ella eine aus meiner Sicht sehr naive und einfach gestrickte Frau, die aber eigentlich nichts Böses im Schilde führt, es aber leider durch ihr Verhalten teilweise herbeiführt. Und dennoch steht ihr doch sicher ein Happy End zu.

Dieser Roman ist wie auch sein Vorgänger „Dein perfektes Jahr“ in einer wunderbaren Hardcoverausgabe erschienen. Die farbenfrohe Gestaltung lässt sofort darauf schließen, dass es sich hier um einen Frauenroman handelt, der für fröhliche und unterhaltsame Lesestunden sorgen wird. Besonders schön habe ich persönlich die Verbindung der beiden Geschichten zueinander gefunden. So bekommen einige Charaktere aus „Dein perfektes Jahr“ auch in „Wir sehen uns beim Happy End“ eine kleine Nebenrolle. Sehr schön gemacht.

Diese sehr emotionale und leicht verrückte Story sollte man sich nicht entgehen lassen.

Copyright © 2017 by Iris Gasper
IG
Top 50 Bewerter 185 Bewertungen
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 1 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue