Nora Roberts: Ein gefährliches Geschenk

Nora Roberts: Ein gefährliches Geschenk

Hot
 
0.0
 
0.0 (0)
1506   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Nora Roberts: Ein gefährliches Geschenk
Verlag
ET (D)
2003
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Remember When
ET (Original)
2003
ISBN-13
9783809024811

Informationen zum Buch

Seiten
509

Serieninfo

Sonstiges

Erster Satz
Ein dumpfes Donnergrollen folgte dem seltsamen kleinen Mann in den Laden.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Ein Porzellanhund und eine mysteriöse Botschaft heben das Leben der jungen Antiquitätenhändlerin Laine Tavish aus den Angeln. Ihr lange totgeschwiegener Vater ist in einen spektakulären Diamantenraub verwickelt. Und er hat sich mit Ganoven eingelassen, denen er nicht gewachsen ist. Vor allem Alex Crew ist äußerst skrupellos. Als er Laine entführt, kommt ihr in letzter Minute der hinreißende Versicherungsdetektiv Max Gannon zu Hilfe ... Selbst fünfzig Jahre später ist dieser Coup nicht vergessen. Samantha Gannon schreibt einen Roman über die sensationellen Ereignisse. Doch noch jemand erinnert sich: Ein kaltblütiger Killer vernimmt den Lockruf der Diamanten - den Rest der seinerzeit nicht aufgetauchten Beute. Schon bald kommt es in Samathas nächster Nähe zu zwei grauenvollen Morden, die Lieutenant Eve Dallas vor große Rätsel stellen. Erst als sie auf Alex Crews lange verschollene Familie stößt, hat sie eine heiße Spur ...

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue