Alice Golding: Gesucht: Traummann mit Ente

Alice Golding: Gesucht: Traummann mit Ente

 
3.3
 
0.0 (0)
916   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Alice Golding: Gesucht: Traummann mit Ente
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9781500825645

Informationen zum Buch

Seiten
246

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Der Tag, an dem ich beschloss, einen Roman zu schreiben, war ein sonniger Samstag im Mai.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Endlich einen Mann an ihrer Seite – das ist alles, was Valerie sich wünscht. Humorvoll soll er sein, treu und … eine Ente fahren. Als ihr mit Erik genau so ein Traumtyp begegnet, könnte alles perfekt sein. Wäre da nicht diese klitzekleine Lüge, die ihr über die Lippen kommt, um sich ein bisschen interessanter zu machen. Denn eine erfolgreiche Schriftstellerin ist sie wahrhaftig nicht, genau genommen umfasst ihr geplanter Roman erst zwei Zeilen. Als Eriks Freund, ein bekannter Verleger, gerne eine Leseprobe von Valeries Schaffen sehen würde, ist guter Rat teuer. Wie schreibt man auf die Schnelle eine spannende Geschichte, wenn man schon beim Verfassen einer Glückwunschkarte Schweißausbrüche bekommt? Doch Valerie wäre nicht Valerie, wenn sie da nicht einen genialen Einfall hätte …

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
(Aktualisiert: 22 Oktober 2014)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
3.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Ein Wohlfühlroman - aber nicht für mich

"Heutzutage machen drei Pointen und eine Lüge einen Schriftsteller." (Georg Christoph Lichtenberg)

Valerie mag ihren Job in einem Hotel als Hotelfachangestellte eigentlich ganz gerne. Wäre da nur nicht ihre Mutter, eine gestandene Chirurgin, die ihrer Tochter wegen ihrer angeblich mangelhaften Bildung über Jahre hinweg Komplexe eingeredet hat. Deshalb erzählt Valerie bei der Begegnung mit ihrem Traummann (mit Ente) auch lieber, dass sie Autorin ist. Nur dumm, dass der einen Verleger kennt und sofort einen Kontakt herstellt. Nun soll Valerie aus dem Nichts ein Exposé zaubern - und am besten noch einen Bestseller nachschieben. Doch mal ehrlich: Ein Buch schreiben, kann ja wohl nicht so schwer sein. Oder?

Alice Golding kennen einige Leser vielleicht auch unter dem Namen Ivonne Keller. Ihr Buch "Hirngespenster" war erst ein E-Book-Erfolg, 2014 wurde es im Droemer-Knaur-Verlag leicht überarbeitet herausgegeben. Ivonne Keller hat sich den Geschichten von Menschen verschrieben, die extremen Situationen ausgesetzt sind. Sie beobachtet das Bröckeln der Fassade, um dem Leser einen Blick ins Innere zu liefern. "Gesucht: Traummann mit Ente" gehört allerdings zur sogenannten "Chick-Lit" und ist daher eher mit Augenzwinkern und ohne größere (oder kleinere) Gehirnverdrehungen zu lesen. Ein Buch zum Grinsen und Entspannen. Als ich auf einer Lesung zu "Hirngespenster" war, las Ivonne Keller den Anfang aus diesem Buch und entlockte nicht nur mir auf Anhieb einige herzhafte Lacher. Klar, dass ich es lesen musste.

Valerie Müller ist chaotisch, knapp Mitte dreißig, Hotelfachangestellte mit negativem Mutterkomplex. Sie tappst von einem Fettnäpfchen ins andere und greift mit Begeisterung zu diversen Notlügen, die sie in immer scheinbar ausweglosere Situationen manövrieren. Ganz so ausweglos sind diese dann allerdings doch nicht, denn Valerie schafft es immer wieder, sich herauszuwinden und so zeigen ihre kleinen Schwindeleien fast immer Erfolg. Ob sie damit jedoch ihren Traummann mit Ente angeln kann?

Was sehr witzig beginnt, zieht sich zeitweise etwas in die Länge. Valeries Herumgeeiere ging mir auf die Nerven und ich tat mich schwer, so richtig mit ihr warm zu werden. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich Ehrlichkeit bei Menschen am meisten schätze. Zeitweise empfand ich Valerie deshalb sogar als abstoßend. Natürlich, sie meint es nie böse - aber Rückgrat zeigen ist etwas anderes. Nun handelt es sich hier aber um Chick-Lit und ich weiß, was man gerne kontern würde: Nimm' das nicht so ernst. Der Roman soll nur unterhalten und erhebt keinen Anspruch auf Tiefe. In einer Rezension hieß es "Valerie muss man einfach mögen." Leider kann ich das überhaupt nicht bestätigen und mit mangelnder Perfektion hat das rein gar nichts zu tun. Liebenswert ist sie sicher trotzdem, nur bei mir wollte der Funke einfach nicht überspringen.

Alice Golding schüttelt einige Klischees aus dem Ärmel und gönnt sich selbst einen kleinen Gastauftritt im Buch. "Gesucht: Traummann mit Ente" ist ein Buch, das genau das bietet, was es verspricht: Leichte Unterhaltung mit einem Schuss Romantik, einer überdrehten Hauptprotagonistin, einem attraktiven Mann (mit Ente), einem Quoten-Homosexuellen, einer besten Freundin, einer Mutter mit Mutterkomplex und chaotischen Verwicklungen, die am Ende natürlich zur Zufriedenheit gelöst werden. Ein Wohlfühlroman für die Wanne, den Strand oder einfach nur das Sofa. Für mich wird es in Zukunft aber eher die Bücher von Ivonne Keller geben, anstatt die von Alice Golding. Ach, noch eines zur Gestaltung: Das Cover finde ich großartig. Ich mag dieses flippige, bunte Titelbild sehr.

2015 soll es übrigens eine Fortsetzung geben. Dann erfahren die Fans, was aus Susa, Valeries bester Freundin, und deren Mann wurde.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue