Lara Adrian: Geweihte des Todes

Lara Adrian: Geweihte des Todes

Hot
 
3.0
 
0.0 (0)
1487   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Lara Adrian: Geweihte des Todes
ET (D)
2010
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Taken by Midnight
ET (Original)
2010
ISBN-13
9783802583834

Informationen zum Buch

Seiten
383

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Leben ... oder Tod?

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Die ehemalige Polizistin Jenna wird in der Wildnis von Alaska angegriffen und überlebt den Überfall nur mit knapper Not. Doch hinterher gehen seltsame Veränderungen mit ihrem Körper vonstatten. Sie sucht Zuflucht im Haus eines uralten Ordens von Vampirkriegern in Boston, deren Existenz nur wenigen bekannt ist. Dort begegnet Jenna dem attraktiven Vampir Brock, der ihr hilft, sich von ihren Wunden zu erholen. Schon bald werden beide von einer tiefen Leidenschaft zueinander erfasst. Doch ein Geheimnis aus Brocks Vergangenheit und Jennas Sterblichkeit gefährden ihre verbotene Liebe.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Inhaltsangabe:

Die ehemalige Polizistin Jenna musste in Alaska eine schreckliche Zeit durchleben, als sie in die Gewalt des Ur-Vampires geriet. Nun muss sie wieder ins Leben zurückfinden – unterstützt von ihrer Freundin Alex, der Stammesgefährtin des Ordensvampires Kade, und dem Vampir Brock, der ebenfalls an ihrer Befreiung beteiligt war. Jenna hat überlebt, doch ihre Fähigkeiten beginnen sich zu wandeln – was hat der Ur-Vampir mit ihr gemacht? Mit ihren Erfahrungen als Polizistin kommt sie aber genau zur richtigen Zeit, um den Orden in seinem Kampf gegen Dragos zu unterstützen. Und dann ist da auch noch Brock, dessen Anziehungskraft Jenna kaum etwas entgegensetzen kann. Doch Brock hatte bereits einmal eine Stammesgefährtin – und Jenna ist menschlich ...

Meine Meinung zum Buch:

Die Geschichte schließt sich nahtlos an den starken Vorgängerband an – und beginnt ebenso spannend, dies lässt allerdings im Laufe der Zeit leider nach.

Jenna als Figur mochte ich sehr – endlich einmal eine menschliche Heldin ohne „Sonderkräfte“, die auch noch eine ehemalige Polizistin ist. Damit ist sie für eine starke Heldin eine ideale Besetzung. Auch Brock ist ein sympathischer Partner mit einer eigenen Vergangenheit, die er bewältigen muss. Die übrigen Personen sind aus den vorangegangenen Büchern wohl bekannt.

Die Autorin lässt diesmal leider viele Fragen am Ende offen und ich kann nur hoffen, dass die Antworten noch geliefert werden.

Zum Beispiel: was genau hat es mit dem Implantat auf sich? Die Erklärung der Autorin finde ich sehr ausweichend.

Oder: Es hieß doch immer, dass die Verbindung zweier Vampire unauflösbar und „für die Ewigkeit“ ist. Und doch will Brock mit Jenna zusammen bleiben?

Und was mich etwas geärgert hat war die Szene, in der Jenna alleine (natürlich) und völlig ohne Misstrauen (Hä? Wo hat sie denn gelebt?) mitten in die Falle der „Lakaien“ läuft – also echt, das war keine gute Idee für eine ehemalige Polizistin!

Insgesamt ist es also einer der schwächeren Bände aus der Reihe.

Aber trotzdem: wo Lara Adrian draufsteht, ist auch Lara Adrian drin.

Den nächsten Band werde ich natürlich auch noch lesen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue