Ira Panic: Die Liebe kommt auf Samtpfoten

Ira Panic: Die Liebe kommt auf Samtpfoten

 
4.0
 
5.0 (2)
509   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Ira Panic: Die Liebe kommt auf Samtpfoten
Verlag
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783956496011

Informationen zum Buch

Seiten
304

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Das kann nicht gut ausgehen, dachte Kaila und erhob sich mit einer geschmeidigen Bewegung von ihrem sonnigen Lieblingsfensterplatz.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Katze Kaila freut sich auf gemütliche Wintertage am Kamin. Vorher muss sie aber dafür sorgen, dass ihr Pflegefrauchen Miriam wieder glücklich wird – zum Beispiel mit dem netten Architekten Sascha? Kaila hat gleich gespürt, dass er der Richtige für Miriam sein könnte. Und so setzt die kluge Katzendame alles daran, diese zwei Menschen zum Fest der Liebe zu vereinen.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Die Liebe kommt auf Samtpfoten

Die 28-jährige Fotografin Miriam ist frisch getrennt von ihrem Freund Richard. Das gemeinsame Fotostudio mussten sie schließen. Miriam zieht wieder zurück zu ihren Eltern, doch auf Dauer kann das natürlich keine Lösung sein. Da kommt ihr die Bitte ihrer Tante Juliane eigentlich gerade recht: Juliane hat sich das Becken gebrochen und fällt mehrere Wochen oder gar Monate aus. Sie muss ins Krankenhaus und danach zur Reha. Doch Juliane hat ein eigenes Geschäft und eine Katze; beide müssen versorgt werden! So macht sich Miriam von Hamburg auf in den Odenwald, um dort vorübergehend in Julianes Häuschen einzuziehen. Sie ahnt noch nicht, dass Katze Kaila sowie ein sehr attraktiver Nachbar ihr Leben in neue Bahnen lenken werden.

Mein Leseeindruck:

Dieses Buch ist die perfekte Lektüre für kalte Tage. Mit nur gut 300 Seiten und einem sehr einfachen, angenehmen Schreibstil lässt sich die Geschichte flüssig und leicht lesen. Die Geschichte von Miriam, Sascha und der kleinen Katze Kaila ist dabei herzerwärmend und einfach nur schön. Da die Geschichte in der Vorweihnachtszeit spielt, stimmt sie auch schon ein wenig auf die gemütliche Weihnachtszeit ein.

Mag sein, dass die Handlung leicht vorhersehbar ist, aber bei dieser Art von Büchern erwarte ich auch gar keine überraschenden Wendungen. Manchmal braucht man einfach nur etwas fürs Herz, und das bietet dieses Buch auf jeden Fall.

Eine schöne Idee ist auch, dass die Geschichte zum Teil aus der Sicht der Katze erzählt wird. Ich denke, nicht nur für Katzenfreunde ist das etwas Besonderes.

Es ist ein echtes Wohlfühlbuch, das den Alltag für eine Weile vergessen macht und ein gutes Gefühl hinterlässt.

Empfehlenswert!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Eine Katze als Kupplerin

INHALT
Die 28-jährige Fotografin Miriam muss sich neu orientieren, nachdem sie von ihrem Ex-Freund Richard nach sieben gemeinsamen Jahren nicht nur privat, sondern auch beruflich hintergangen worden ist. Da kommt der Hilferuf ihrer exzentrischen Tante Juliane gerade sehr gelegen. Ihr Auftrag: Miriam soll Julianes Vintage-Mode-Geschäft vertretungsweise führen und zudem deren Katze Kaila betreuen...

MEINUNG
Ira Panics 300 Seiten umfassender Roman erzählt eine herzallerliebste Geschichte, die nicht nur Tierliebhaber und Romantiker ansprechen wird.

Es ist mehr oder minder ein 3-Personen-Stück, bei dem alle Protagonisten - Miriam, Kaila und Sascha - auf ganzer Linie überzeugen. Ob Mensch oder Tier, für alle konnte ich auf Anhieb Sympathie empfinden.

Miriam ist eine starke, junge Frau, die mit der Übernahme der Modeboutique und der Pflege eines Tieres den Neuanfang wagt. Erstaunlich schnell findet sie sich in der Welt von Tante Juliane, in der Kleinstadt Beerfelden (Hessen), zurecht und wohl. Letzteres liegt sicherlich auch am charmanten Architekten Sascha. Dieser versucht wie Miriam die Vergangenheit hinter sich zu lassen und baut sich im Ort ein neues Haus. Der dritte Charakter im Bunde und mein persönlicher Liebling ist Katze Kaila. Das eigenwillige und kluge Tier von Miriams Tante hat seine neue Katzenmutti schnell ins Herz geschlossen und versucht unentwegt, diese aufzuheitern und mit Sascha zu verkuppeln; heitere Szenen sind also vorprogrammiert.

Das Besondere und Spannende an dieser kurzweiligen Geschichte ist die Erzählperspektive. Denn nicht nur Miriam und Sascha agieren als Erzähler, sondern auch die aufmerksame Kaila. Kailas Sicht auf die Dinge und vor allem auf das menschliche Seelenleben liest sich köstlich. Im kleinen weiß-schwarzen Stubentiger steckt mehr "Mensch" und "Psychologe" als der Leser vermutet. Die besondere Stellung der Katze wird auch durch das putzige Cover und den Titel unterstrichen.

Zudem spielt die Geschichte zur Winter- bzw. Weihnachtszeit, so dass man sie vor allem dann auch lesen sollte, um die von Panic geschaffene Atmosphäre 100%-ig nachempfinden zu können.

Der Sprachstil ist locker und leicht verständlich gehalten, so dass man das Buch auch flüssig in einem Rutsch durchlesen kann.

FAZIT
Die passende Unterhaltungslektüre für die kommende Winter- und Weihnachtszeit, die das Abschalten vom Alltagseinerlei leicht macht.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Zauberhafte Weihnachtsgeschichte

"Die Liebe kommt auf Samtpfoten" von Ira Panic ist der erste Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und ich bin hin und weg. Meine erste Weihnachtsliebesgeschichte in diesem Jahr und ich habe mich von der ersten Seite an in Kätzchen Kaila verliebt.

Die Geschichte: Katze Kaila freut sich auf gemütliche Wintertage am Kamin. Vorher muss sie aber dafür sorgen, dass ihr Pflegefrauchen Miriam wieder glücklich wird – zum Beispiel mit dem netten Architekten Sascha? Kaila hat gleich gespürt, dass er der Richtige für Miriam sein könnte. Und so setzt die kluge Katzendame alles daran, diese zwei Menschen zum Fest der Liebe zu vereinen.

So ein traumhafter Roman, der den Leser schon richtig auf die Weihnachtszeit einstimmt. Und eine zauberhafte Geschichte, die zu Herzen geht. Der Schreibstil der Autorin hat mich begeistert. Ich befand mich sofort mittendrin in der Geschichte um Kaila und ihr Pflegefrauchen. Gleich auf den ersten Seiten gab es auch einiges zum Schmunzeln. Nun zu unserer Protagonistin, die froh ist, Hamburg entfliehen zu können. Nach ihrer Trennung von ihrem Lebensgefährten, der sie bitter enttäuscht hat, ist sie froh nach Beerfelden flüchten zu können. Hier übernimmt sie den Laden ihrer Tante Juliane, die wegen längerer Zeit ausfällt. Ein traumhafter Vintage-Laden. Hier hätte ich mich auch sofort wohlgefühlt. Außerdem soll sich Miriam um die Kätzin Kaila kümmern. Die beiden sind nach kurzer Zeit ein Herz und eine Seele. Und dann ist da noch der nette Nachbar auf den Kaila ein Auge geworfen hat. Sie will doch Miriam glücklich sehen. Denn das Knistern zwischen Sascha und Miriam ist doch förmlich zu spüren. Mal schauen, ob Kaila ihre Mission gelingt.

Besonders gefällt mir auch, dass Kaila aus ihrer Sicht erzählt. Ist doch ganz interessant, was Katzen so denken. Für mich ist dies ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das nicht für für alle Katzenfan ein absolutes Lesehighlight in der Vorweihnachtszeit ist. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne.

Das wunderbar gestaltete Cover ist für mich auch ein echter Hingucker. Am liebsten würde ich Kaila gleich adoptieren.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue