Kelly Rimmer: So blau wie das funkelnde Meer

Kelly Rimmer: So blau wie das funkelnde Meer

 
4.0
 
4.3 (1)
410   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Kelly Rimmer: So blau wie das funkelnde Meer
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
Me without You
ET (Original)
2014
ISBN-13
9783764505691

Informationen zum Buch

Seiten
416

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Liebe auf den ersten Blick war es definitiv nicht.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Stadt
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Vor einem Jahr traf ich die Liebe meines Lebens. Für zwei Menschen, die nicht an die Liebe auf den ersten Blick glauben, kamen wir dem Ganzen doch sehr nah. Lilah McDonald, umwerfend schön, eigensinnig, stur und in vielen Dingen einfach so wundervoll, dass es Worte nicht beschreiben können. Sie half mir, ins Leben zurückzufinden. Meine Lilah, die mir so viel gab und doch ein Geheimnis vor mir hatte, denn sie wusste, dass mir die Wahrheit das Herz brechen würde. Mein Name ist Callum Roberts, und das ist unsere Geschichte.

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
(Aktualisiert: 09 Juli 2017)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Schöne und traurige Liebesgeschichte

Callum und Lilah begegnen sich zum ersten Mal auf einer Fähre auf dem Weg von der Arbeit Nachhause.
Callum beschreibt es folgendermaßen:

Zitat:
„Liebe auf den ersten Blick war es definitiv nicht. Aus dem Augenwinkel nahm ich einen schmutzigen nackten Fuß wahr. Ich versuchte, nicht hinzusehen, aber Tatsachen kann man nicht wegdiskutieren – nackte Füße in der Öffentlichkeit sind unentschuldbar, und zu dem Zeitpunkt hatte ich noch nicht bemerkt, zu welchem Körper der Fuß gehörte. Ich zog bestimmt eine Grimasse, bemühte mich aber ehrlich, den Blick auf den Laptop gerichtet zu lassen, an dem ich gerade arbeitete. Ganz offensichtlich gelang es mir nicht, denn sie ertappte mich. „Meine Augen sind hier oben“, sagte sie, es klang amüsiert. Ich sah kurz auf ob ich den Tonfall falsch interpretiert hatte.
So kam es zum Augenkontakt. In dem Moment verliebte ich mich dann in sie, also war es vielleicht doch Liebe auf den ersten Blick.“

Diesen Anfang fand ich witzig und sehr schön und er hat mich neugierig darauf gemacht, wie es mit den beiden weitergeht. Die sofortige Anziehung der beiden ist schnell spürbar und es macht Spaß diese doch sehr gegensätzlichen Menschen dabei zu begleiten, wie sie sich ineinander verlieben.

Callums Leben war schon lange nicht mehr aufregend. Er langweilte sich nicht, war auch nicht unglücklich und hatte beruflich alles erreicht, was er wollte, um sich dann in einer Art Warteschleife einzurichten. Dieses Leben stellt die schöne, eigensinnige und quirlige Leila gehörig auf den Kopf und sorgt dafür, dass Callum endlich wieder richtig lebt. Sie genießt das Leben in vollen Zügen und das so oft wie möglich barfuß, was Callum immer wieder zur Verzweiflung treibt, denn er weiß nicht warum das so ist.

Leila sträubt sich lange gegen eine feste Beziehung und man kann sich bald denken warum. Nur Callum erfährt erst sehr spät, was sie die ganze Zeit vor ihm geheim gehalten hat.

Die Geschichte der beiden liest sich sehr schön, aber oft hatte ich das Gefühl, dass die Handlung vor sich hinplätschert. Dafür plätschert sie sehr schön.
Man erlebt als Leser den Alltag und das immer tiefer werden der Beziehung mit, bis hin zu dem Moment, als Callum von Leilas Geheimnis erfährt.

Obwohl die Handlung oft witzige Momente oder Dialoge hat und sie auch traurig und dramatisch ist, hat mich das Buch nicht so gepackt, wie ich mir das nach den ersten Seiten erhofft hatte. Trotzdem habe ich es gerne gelesen und bin auf ein Thema aufmerksam gemacht worden, dass mich sicher noch einige Zeit beschäftigen wird.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt

Bereits der Klappentext ließ erahnen, dass es sich um eine dramatische Geschichte handelt. Und ich muss sagen, dass ich teilweise wirklich mit den Tränen kämpfen musste. Die Geschichte ist keine leichte Kost, aber sehr einfühlsam geschrieben.

Die Story dreht sich um Callum Roberts, der sich auf den ersten Blick in Lilah verliebt, als er sie auf einer Fähre trifft. Die Beiden sind sehr verschieden – aber bei Beiden schlägt der Blitz ein und sie können nicht mehr ohneeinander. Jedoch birgt Lilah ein Geheimnis, das den Beiden leider nicht viel Zeit zusammen lässt…

Der Schreibstil sagt mir sehr zu. Die Autorin schreibt sehr einfühlsam und bildlich und es ist die ganze Zeit über ein schöner Lesefluss gegeben. Anfangs ist die Geschichte eher locker-leicht. Ich habe gerne dabei zugesehen, wie Callum und Lilah sich kennenlernen und immer mal wieder gerne necken. Die Chemie stimmt zwischen den Figuren und ich konnte mich mit Beiden sehr gut identifizieren – auch wenn sie sehr unterschiedlich sind, aber auf ihre Art liebenswert.

Zum Ende hin wird es jedoch sehr dramatisch und traurig. Hier musste ich oft schlucken, denn ich wurde selbst daran erinnert, wie vor ein paar Monaten eine mir wichtige Person von mir ging. Über die Krankheit Hunington wusste ich vorher nichts. Das hat sich im Laufe der Geschichte etwas geändert und ich habe bis zum Ende mitgefiebert, dass es ein Happy-End geben wird.

Es gab zwar auch einige Passagen – gerade am Anfang – die sich etwas gezogen haben, aber im Großen und Ganzen war ich mit der Geschichte sehr zufrieden. Und ich denke, dass sie mir noch einige Zeit im Kopf bleiben wird.

Fazit:
Eine mitreißende, aber auch sehr traurige Geschichte, über zwei Menschen, die sich auf den ersten Blick ineinander verlieben und denen eine kurze Zeit miteinander gewährt wird. Harter Tobak, aber einfach nur einfühlsam erzählt!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue