Jennifer Crusie: Liebe und andere Zufälle

Jennifer Crusie: Liebe und andere Zufälle

Hot
 
5.0
 
5.0 (2)
1928   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Jennifer Crusie: Liebe und andere Zufälle
Verlag
ET (D)
2005
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Bet Me
ET (Original)
2004
ISBN-13
9783442458370

Informationen zum Buch

Seiten
447

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
</i>Es war einmal vor langer Zeit,<i> dachte Minerva Dobbs, als sie inmitten einer von Lärm erfüllten Yuppie-Bar stand, </i>da war die Welt noch voller brauchbarer Männer.<i>

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Die selbstbewusste, 33-jährige Min Dobbs traut ihren Ohren nicht: Der Zufall will es, dass sie mit anhören muss, wie um sie gewettet wird. Calvin Morrissey, der Schwarm aller Frauen, soll ausgerechnet sie - mit ihrer unübersehbaren Vorliebe für gutes Essen und deutlichen Abneigung gegen zu viel männlichen Charme - innerhalb eines Monats verführen. Zuerst ist Min empört, aber dann plant sie, Calvin mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Doch das Schicksal hält für beide eine große Überraschung bereit ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Minerva Dobbs ist genervt: Eigentlich wollte sie David mit zur Hochzeit ihrer Schwester Diana schleppen und nun macht er 4 Wochen vorher mit ihr Schluß. Dann kriegt sich dummerweise auch noch mit, wie er mit "dem Biest" Calvin Morrisey eine Wette mit ihr als Wetteinsatz abschließt. Rache ist süß, denkt sich die Min und geht mit Cal aus, um an ihm so richtig ihren Männerhass abreagieren zu können. Natürlich wird das Date ein Reinfall und ein Begleiter für die Hochzeit scheint ferner denn je. Zu allem Unglück ist da auch noch Mins nervende Mutter Nanette, die ihrer Tochter das Essen von Butter, Kohlehydraten und Fett verbietet, damit sie in das Brautjungernkleid passt und überhaupt irgendwann mal einen Mann abkriegt. Mit dem Thema Cal hat Minerva schon abgeschlossen, doch dann trifft sie ihn zufällig wieder ...

... und es fliegen erneut die Fetzen. Minerva und Calvin sind ein tolles Paar und dass sie gut zusammenpassen wissen sie auch recht schnell: Nur stehen sie sich beide selbst im Wege. Die mollige Min hat nicht genug Selbstbewusstsein und Cal verunsichern so einige Dinge. Jennifer Crusie schafft es immer wieder: Sie zieht mich von der ersten Seite an in ihren Bann und schreibt Romane, die für mich an Schlagfertigkeit nicht zu übertreffen sind. Dieses Mal sind ihr auch sowohl die Haupt- als auch die Nebenprotagonisten perfekt geraten: Einfach, weil sie nicht perfekt sind. Min ist eine schlagfertige, füllige Frau und keine schlanke Gazelle, Cal wuchs unter der Fuchtel seiner verkorksten Eltern auf und plagt sich wie Min mit Beziehungsängsten.

Minerva kämpft also mit ihrem Gewicht und muss erst im Laufe der Zeit lernen, mit sich klarzukommen. Dabei schlägt sie sich mit altbekannten Problemen herum: Sie versteckt sich in unmodischer Kleidung, versucht das Kochen ohne Fett (und ist Anhängerin der Atkins-Diät). Und dass die "Heldin" gleich zu Anfang von der Wette um sie weiß, erspart dem Leser dann eine Szene, wo "sie" dann davon erfährt und fürchterlich enttäuscht ist, Schluß macht und "er" sie mühevoll zurückerobern muss.

Das Buch ist durch und durch märchenhaft romantisch und prickelt auf der Haut, driftet aber meiner Meinung nach nicht ins Kitschige oder Klischeehafte ab. Sehr schön fand ich auch, dass "Held" und "Heldin" fast bis zum Schluß noch nicht zusammen im Bett landen. Auch ist "Liebe und andere Zufälle" nicht so überspannt und die Personen nicht so affektiert wie in "Die Naschkatzen". Die Hauptpersonen sind warm, herzlich und absolut glaubwürdig. Abgerundet wird "Liebe und andere Zufälle" durch einen tollen Epilog, der das kurz anreißt, was nach "und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende" kommt.

Kurz gesagt: Ich habe seit heute ein neues Lieblingsbuch von Jennifer Crusie!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Dieses Buch ist einfach nur klasse. Schon beim ersten Mal konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen und hätte es am liebsten sofort ganz gelesen. Mittlerweile habe ich es schon das dritte mal hinter einander gelesen! Ich kann nur sagen: Einfach super! Werde mir wohl demnächst auch noch die anderen Bücher von Jennifer Crusie vornehmen. Hoffentlich sind die genauso gut!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ein wunderbarer Roman von Jennifer Crusie! Min ist etwas molliger gebaut als andere Frauen und hat deshalb auch nicht immer Glück mit den Männern gehabt. Als sie dann eines Abends von ihrem Freund in einer Bar verlassen wird ist sie zunächst traurig, bald jedoch sehr wütend. Sie beschliesst ihr Glück einfach auf die Probe zu stellen und den attraktiven Cal anzusprechen. Als sie sich an seinen Tisch ran schleicht muss sie jedoch leider mit anhören, wie angeblich Cal auf eine Wette eingeht. Leider lautet die Wette, dass er es nicht schaffen würde, innerhalb von einer bestimmten Zeit mit ihr ins Bett zu gehen. Min ist entsetzt und flüchtet wieder an die Bar. Bald steht Cal hinter ihr und lädt sie zum Essen ein. Zu ihrem eigenen Vergnügen und um Rache an ihm zu üben nimmt Min die Einladung an und heckt sich dabei einen Plan aus, wie sie Cal am besten dafür büssen lassen könnte, dass er um sie gewettet hat. Doch als sich Cal und Min langsam kennen lernen merken beide, dass da mehr ist. Cal ging es nie um die Wette. Und Min bereut bald, dass sie sich darauf eingelassen hat. Für beide ist es schwer, die Hände von einander zu lassen.

Ein wirklich super schönes Buch zum träumen. Jennifer Crusie hat die Geschichte toll geschrieben. Ein hin und her mit vielen Missverständnissen. Mit viel Witz und Romantik ein Bestseller!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue