Mark Lamprell: Via dell' Amore

Mark Lamprell: Via dell' Amore

 
4.0
 
3.7 (1)
371   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Mark Lamprell: Via dell' Amore
Untertitel
Jede Liebe führt nach Rom
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
The Lover's Guide to Rome
ET (Original)
2016
ISBN-13
9783764506179

Informationen zum Buch

Seiten
320

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Erster Satz
Lassen Sie mich Ihnen von Rom erzählen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Stadt
Region
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Rom ist die Stadt der Liebe. Das hofft auch Alice, als sie nach Italien reist, um endlich etwas Verrücktes zu erleben. Meg und Alec sind seit Jahren verheiratet, doch im Alltag ist ihnen die Liebe abhandengekommen. In Rom verliebten sie sich einst unsterblich, kann diese Stadt sie auch wieder zueinander führen? Die beiden älteren Damen Constance und Lizzie möchten Constances verstorbenem Ehemann Henry seinen Herzenswunsch erfüllen. Lizzie ahnt jedoch nichts von Constances und Henrys wahrer Geschichte, die vor Jahrzehnten genau hier begann. Am Ende ist für jeden von ihnen nichts mehr, wie es war. Denn alle Wege führen nach Rom – und der ein oder andere vielleicht direkt ins Glück …

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Via dell´ Amore

"Via dell´Amore - Jede Liebe führt nach Rom" erzählt uns nicht nur eine, sondern gleich drei Geschichten.

Einmal geht es um die 19-jährige Alice, Sie ist Amerikanerin und reist nach Rom, um einmal etwas Verrücktes zu erleben. Und das tut sie tatsächlich, als sie bereits am Flughafen auf vier junge Männer trifft...

Dann geht es um Megan und ihren Mann Alec, die ebenfalls aus Amerika nach Rom reisen. Megan ist hier auf der Suche nach einer ganz bestimmten Fliese, die sie damals vor zwanzig Jahren aus ihren Flitterwochen mitbrachte.

Und die dritte Geschichte handelt von Constance und ihrer Schwägerin Lizzie aus London. Die beiden älteren Damen reisen mit der Asche von Constances Mann und Lizzies Bruder Henry nach Rom. Hier möchten die beiden Henrys letzten Wunsch erfüllen.

Das Besondere an diesem Buch ist vielleicht, dass die Geschichte dieser ganz unterschiedlichen Charaktere von einem Geist erzählt wird. Das mag verrückt klingen, aber eigentlich wird das nur an einigen wenigen Stellen im Buch deutlich, so dass man sich davon nicht abschrecken lassen sollte.

Mir haben alle drei Handlungsstränge sehr gut gefallen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, wirken echt und authentisch. Zwar waren mir nicht alle Charaktere immer sympathisch, aber das muss ja auch nicht sein.

Sehr gut gefallen hat mir, dass wir auch einiges über die Stadt Rom und dessen Geschichte erfahren. Dabei sind diese Daten und Fakten gut in die Handlung eingebaut worden, so dass es nicht störend oder belehrend wirkt.

Die Wege dieser ganz unterschiedlichen Menschen bzw. Paare kreuzen sich im Laufe der Geschichte nicht, und doch werden ihre Geschichten miteinander verwoben. Auch das hat mir sehr gut gefallen.

Zum Schreibstil kann ich mich ebenfalls nur positiv äußern, so dass ich abschließend dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Mir hat es viel Spaß gemacht, die Geschichten dieser Menschen in Rom zu lesen!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
3.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Ein paar Tage in Rom

Rom ist wirklich eine ganze besondere Stadt, eine Stadt mit langer Geschichte und eine Stadt voller Leben. In diese Stadt verschlägt es ganz unterschiedliche Menschen.

Die Kunststudentin Alice ist eigentlich nur auf der Durchreise nach Florenz, wo sie ihren Verlobten Daniel treffen will. Doch sie trifft auf eine Gruppe Studenten und sie überzeugen wollen, einfach ein wenig länger zu bleiben. Da sie gerne etwas Verrücktes erleben und sich eigentlich auch selbst finden wollte, lässt sie sich überreden und so kommt alles ganz anders als geplant.

Meghan und Alec sind schon fast zwanzig Jahre verheiratet und wie es oft so ist, ist die Liebe irgendwann auf dem gemeinsamen Weg verschwunden. Als die Liebe noch da war, hatten sie in Rom hatten eine wunderschöne Zeit erlebt und eine blaue Fliese, die sie einst aus ihrem Hotel mitgenommen hat, erinnert daran. Nun möchte Meg die Werkstatt finden, in der diese Fliese hergestellt wurde. Alec hat dieser Reise nur zugestimmt, weil er ein schlechtes Gewissen hat, da er nicht nur Megs Geburtstag, sondern auch den Hochzeitstag vergessen hat.

Zwei alte Damen wollen einen letzten Wunsch erfüllen, sie wollen Henrys Asche in den Tiber streuen. Henry war Constanzes Ehemann und der Bruder von Lizzie. Für die beiden Frauen ist es eine Reise in die Vergangenheit, die Erinnerungen wieder hervorbringen.

Diese Protagonisten erleben zwei Tage in Rom, aber sie begegnen sich nicht, und so laufen diese unterschiedlichen Erzählstränge nebeneinander her und doch gibt es einen Zusammenhang. Jeder von ihnen hat seine ganz eigenen Geschichte, aber immer geht es um Beziehungen und die Liebe. Alle Charaktere sind gut und authentisch beschrieben und ich konnte mich in alle hineinversetzen, aber am liebsten waren mir Lizzie und Constanze.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und leicht zu lesen.

Sehr bildhaft ist auch der Handlungsort beschrieben, so dass ich mit den beteiligten Personen durch Rom gewandert bin und diese ganz besondere Atmosphäre aufnehmen konnte. Dabei habe ich ganz nebenbei vieles über diese Stadt und ihre Geschichte erfahren.

Ein unterhaltsamer Roman.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue