Mia Sheridan: Der Preis deines Herzens

Mia Sheridan: Der Preis deines Herzens

 
3.0 (2)
 
0.0 (0)
49   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Mia Sheridan: Der Preis deines Herzens
Verlag
ET (D)
2018
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Grayson's Vow
ET (Original)
2015
ISBN-13
978-3492311571

Informationen zum Buch

Seiten
432

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Es war erst neun Uhr morgens, aber jetzt schon nahm der Tag auf meiner langen Liste schwarzer Tage einen der vorderen Plätze ein.

Handlungsort

Land
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Kira ist jung, hübsch – und obdachlos. Aufgewachsen als Tochter aus reichem Hause, steht sie nach einem Streit mit ihrer Familie nun mittellos auf der Straße. Ihre einzige Hoffnung ist das Erbe ihrer Großmutter. Doch das wird erst ausgezahlt, wenn Kira dreißig Jahre alt wird oder heiratet. Da geht sie mit ihrer flüchtigen Bekanntschaft Grayson einen wagemutigen Deal ein — sie heiraten und ziehen auf ein altes Weingut. Doch dort drohen nicht nur Kiras Dämonen ihrer Vergangenheit alles durcheinanderzubringen, sondern auch leidenschaftlich aufflammende Gefühle.

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (2)
Charaktere 
 
3.0  (2)
Sprache & Stil 
 
3.0  (2)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Unterhaltsame und leichte Liebeskomödie

Die Geschichte hat alles was man zum Abschalten und entspannten Lesen braucht:
Humor, eine interessante Story, abwechslungsreiche Ideen, Erotik, Dramatik, traurige Geheimnisse aus der Vergangenheit, ein bisschen Drama und zwei Protas, die zwar vor Klischees triefen, aber trotzdem sympathisch sind.

Kira ist ein sympathischer Gutmensch, auf der Flucht vor ihrem Vater und dem Ex-Verlobten. Sie ist etwas chaotisch und neigt zu verrückten Einfällen, die Grayson in den Wahnsinn treiben, was er auch gerne lautstark zum Ausdruck bringt. Auf Kira wirkt er wie ein feuerspuckender Drache, allerdings ein verdammt attraktiver Drache, der eine enorme Anziehungskraft auf sie ausübt.

Grayson sieht natürlich heiß aus und er weiß das auch. Doch für ihn steht die Rettung des Weingutes im Vordergrund und dazu braucht er Geld. Deshalb geht er widerwillig auf Kiras Angebot ein. Irgendwie wird er die Zeit, bis sie sich wieder scheiden lassen können, schon rumbringen ... glaubt er. Doch Kiras großes Herz und ihre unbeschwerte Lebensfreude zeigen ihm, wie schön das Leben sein kann. Allerdings hat sein Herz einen Panzer aus Eis, weil er zu oft verletzt wurde. Kann Kira das Herz des Drachen zum Schmelzen bringen?

Die Geschichte ist oft vorhersehbar, aber trotzdem hat mich diese romantische Liebeskomödie wunderbar unterhalten und ich hatte beim Lesen mehr als einmal ein breites Grinsen im Gesicht.
Für mich war es die ideale Lektüre, um bei dieser Hitze abschalten zu können.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Leider extrem vorhersehbar

Kira Dellaire ist jung, hübsch und stets voller ungewöhnlicher Ideen - doch jetzt ist sie vor allem eines: so gut wie pleite und ohne Dach über dem Kopf. Als Tochter aus reichem und bekanntem Hause will sie keinesfalls bei ihrem Vater um Unterstützung bitten, deshalb bleibt ihr als letzte Chance lediglich das Erbe ihrer geliebten Großmutter. Blöd nur, dass diese eine Bedingung an dieses geknüpft hat: entweder Kira erhält das Geld erst an ihrem 30. Geburtstag oder zu ihrer Hochzeit.

Als Kira zufällig ein Gespräch zwischen Grayson Hawthorn und einem Bankangestellten belauscht, hat sie einen fast schon unverfrorenen Einfall…

Kira und Grayson haben beide versucht, die teilweise harten Herausforderungen ihres Lebens zu bewältigen, doch in Anbetracht der Tatsache, dass ihnen beiden das Wasser bis zum Halse steht, treffen sie eine Vereinbarung, die für beide eine Win-win-Situation sein soll: sie heiraten, teilen sich Kiras Erbe und lassen sich nach kurzer Zeit wieder scheiden.

Man kann es schon ahnen: was nach einem nüchternen Plan, bei dem die Hochzeit lediglich Mittel zum Zweck ist, klingt, und natürlich gänzlich ohne Gefühle vonstatten gehen sollte, entwickelt sich selbstverständlich ganz anders. Während sich Kira als auch Grayson redlich bemühen, den anderen nicht an sich herankommen zu lassen, jagt ein Missverständnis das andere und somit auch ein Wortgefecht das andere. Das ist stellenweise unterhaltsam, aber eben auch alles sehr vorhersehbar. Grayson wurde in der Vergangenheit derart verletzt, dass er inzwischen ziemlich verbittert ist und so gut wie keinem Menschen vertraut. Akzeptiert man diese Basis der Geschichte ist es auch nicht überraschend, dass er die Dinge, die die impulsive Kira für ihn und ihr aktuell gemeinsames Zuhause unternimmt, gar nicht erkennen kann.

Also ich weiß nicht - diese Geschichte schafft keine Überraschung, denn nicht nur den Handlungsverlauf kann man ahnen, auch die Figuren sind reißbrettartig gezeichnet. Alles nicht schlecht, aber ob ich dieses Buch nun gelesen habe oder irgendwo ein Fahrrad umfällt…

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue