Michelle Schrenk: Kein Horizont ohne Licht

Michelle Schrenk: Kein Horizont ohne Licht

 
0.0
 
4.3 (2)
125   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Michelle Schrenk: Kein Horizont ohne Licht
Verlag
ET (D)
2018
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
978-3942790352

Informationen zum Buch

Seiten
322

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Jeder Mensch besitzt seinen ganz persönlichen Erinnerungsschatz, diese Momente, die man nicht verlieren möchte.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Hanna ist glücklich. Meistens. Außer wenn sie sich Erinnerungen an Josh erlaubt – ausgelöst durch den Klang einer Gitarre, den Geruch von Leder oder wenn Lichter die Dunkelheit erhellen. Doch von Josh will sie nicht mehr träumen. Fast zwanzig Jahre ist es her, dass der Junge, der damals die Welt für sie bedeutete, sie in den Scherben ihres jungen Lebens zurückgelassen hat. Ihm zu verzeihen, kommt also überhaupt nicht für sie infrage. Wäre da nicht Mo, der Mann, der wie ein Vater für Hanna und Josh war und der die beiden auf eine Reise in ihre Vergangenheit mitnimmt – bis sie erkennen, wie wichtig es ist, das Licht am Horizont nicht zu verlieren.

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
4.5  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
4.0

gefühlvoll

Hanna ist erfolgreich in ihrem Job. Soeben hat sie einen Preis für ihre Arbeit gewonnen. Eigentlich sollte sie vor Freude ausflippen und glücklich sein. Doch ihre Gedanken kreisen um die Vergangenheit und um Josh, ihre grosse Liebe. Als dieser sie vor Jahren verlassen hat, brach für sie die Welt zusammen und sie kann und will ihm nicht verzeihen.
Doch Mo, ein Vaterersatz für Hanna und Josh, sorgt für das erste Aufeinandertreffen seit Jahren zwischen Hanna und Josh. Er organisiert eine Reise zu viert - Mo und seine Frau Erika sowie Josh und Hanna. Führt sie die Reise zum Licht am Horizont?

Es ist das erste Buch, dass ich von Michelle Schrenk gelesen habe. Mit Kein Horizont ohne Licht ist ihr ein sehr gefühlvolles und auch tiefgründiges Buch gelungen. Das Buch zeigt auf, was wichtig im Leben ist und brachte mich durchaus zum Nachdenken.
Gemeinsam mit Hanna habe ich eine Achterbahnfahrt der Gefühle in der Gegenwart wie auch in der Vergangenheit durchgestanden. Ich habe mit Hanna getrauert und mich mit ihr gefreut. Aber auch die drei anderen Hauptfiguren, Josh, Mo und Erika sind sehr authentisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Der Schreibstil tut auch seines dazu. Die Ich-Form aus Hannas Sicht liest sich sehr flüssig.

Ich kann dieses Buch jedem nur ans Herz legen. Es war zwar mein erstes Buch von Michelle Schrenk aber bestimmt nicht mein letztes!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Liebesroman mit Sogcharakter

Hanna ist eine erfolgreiche Designerin. Hart hat sie gearbeitet, um an den Punkt zu kommen, an dem sie am Beginn des Buches steht: Sie erhält einen begehrten Preis und in der Folge eine Reihe von Anfragen für lukrative Projekte. Doch schnell wird deutlich, dass Hanna diesen Erfolg nicht wirklich genießen kann, weil sie die zielstrebige Arbeit und den unermüdlichen Einsatz in den letzten Jahren vor allem einem Grund verdankt: In Wahrheit hat sie vor allem deshalb so viel gearbeitet, um ihre wahren Gefühle nicht zuzulassen und eine Verletzung zu überdecken, die ihr in ihrer Jugend zugefügt wurde und die sie bis heute nicht wirklich überwunden hat. Als ihr früherer Ziehvater sie zu seinem 65. Geburtstag einlädt, sucht sie zunächst Ausreden. Sie ist sich bewusst, dass ein Besuch der Feier damit verbunden sein könnte, dass sie Josh, ihre damalige Liebe und der Grund für ihre tiefe Verletzung, dort treffen und damit gezwungen sein könnte, sich mit ihm und der Vergangenheit auseinanderzusetzen.
Für mich war die Geschichte von Hanna und Josh ein intensives Eintauchen in die Gefühle und Erfahrungen der beiden Protagonisten. Die Autorin beschreibt Situationen, Gedanken und Emotionen auf eine intensive Art und Weise, die es mir schwer gemacht hätten, das Buch zur Seite zu legen, bevor es zuende war. So habe ich es an einem Stück innerhalb eines Tages gelesen und mit Hanna mitgelitten und mit gefiebert.
Ein empfehlenswertes Buch, um es sich an einem regnerischen Tag auf der Couch gemütlich zu machen und von wahrer Liebe zu träumen, die trotz Hindernissen Jahrzehnte überdauert.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue