Marian Keyes: Pusteblume

Hot
 
0.0
 
5.0 (1)
1559   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Marian Keyes: Pusteblume
Verlag
ET (D)
2000
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Last Chance Saloon
ET (Original)
1999
ISBN-13
9783453189348

Informationen zum Buch

Seiten
539

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Das magere Mädchen am Empfang des Restaurants in Camden - einer Konstruktion aus Chrom und Glas - fuhr mit dem purpurfarbenen Fingernagel an den Namen auf der Liste entlang und murmelte: "Casey, Casey, wo bist du denn? Ah, hier, Tisch zwölf. Sie sind -"

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Tara, Fintan und Katherine sind seit ihrer Kindheit unzertrennliche Freunde. Mittlerweile um die Dreißig, haben sie mit dem Thema Alter immer größere Schwierigkeiten. Während Tara sehnsüchtig auf einen Heiratsantrag wartet und sich Katherine selbstgenügsam in ihrem Alltag eingerichtet hat, entdeckt Fintan in seinem Nachbarn die große Liebe. Doch als Fintan krank wird, muss sich die Freundschaft in ganz besonderer Weise beweisen.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Für mich das beste Buch von Marian Keyes. Da ist zum einen Tara, die immer Probleme mit ihrem Gewicht und ihrem unausstehlichen Freund hat, aber weder von dem einen noch dem anderen lassen kann. Dann Katherine, die ein perfekt organisiertes Leben führt, in dem insbesondere Männer und Gefühle keinen Platz mehr haben. Schließlich Fintan, der mit seinem Freund Sandro ein glückliches Leben führt. Dann wird Fintan krank. Dies hat Einfluss auf jeden der drei Freunde und bringt daher einige Veränderungen mit sich... Die Geschichte beinhaltet verschiedene Handlungsstränge, die im Finale alle verbunden werden. Die Schreibweise ist den unterschiedlichen Themen jeweils angemessen, mal witzig, mal ernst. Zudem zeichnet Keyes in "Pusteblume" die verschiedensten Charaktere mit denen die Identifikation leicht fällt. Ich habe das Buch inzwischen zum wiederholten Male gelesen, bei mir ein Zeichen dafür, dass es mir sehr gefallen hat. Kurz: Pusteblume ist ein Buch zum lachen und zum weinen, zum ärgern und zum freuen!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue