Cherry Adair: Süße Eroberung

Cherry Adair: Süße Eroberung

Hot
 
3.0
 
4.0 (1)
1647   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Cherry Adair: Süße Eroberung
Verlag
ET (D)
2002
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Kiss and Tell
ET (Original)
2000
ISBN-13
9783442357123

Informationen zum Buch

Seiten
383

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Die Bewegungsmelder schlugen Alarm, sobald irgendetwas, das schwerer als hundert Pfund war, die nahezu unsichtbaren Sensoren passierte.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

So eine Grossfamilie kann ja sehr schön sein, aber manchmal ist‹s einfach genug! Um der ständigen Fürsorge ihrer vier Testosteron-geplagten Brüder zu entfliehen, entschliesst sich Marnie Wright ein bisschen Einsamkeit und Ruhe in der alten Berghütte ihrer vor kurzem verstorbenen, heiss geliebten Grossmutter zu suchen. Mit ihrer mannshohen Dogge Duchess als einziger Begleitung stolpert sie dort über jemanden, der anscheinend ebenfalls den Frieden der Berge sucht. Bei ihrer ersten Begegnung stellt Marnie allerdings nur zwei Dinge fest: Der Mann hat einen Mund, der zum Küssen wie gemacht ist, und er scheint ein rechter Schwachkopf zu sein. Oder wieso sollte er sie sonst mit einem Gewehr bedrohen? Jake Dolan verflucht die zierliche Frau mit ihrer riesigen Dogge aus ganzem Herzen. Schliesslich klebt dem Ex-Geheimagenten gerade ein Killer an den Fersen - und das lässt ihm wenig Zeit für eine blondgelockte, unglaublich begehrenswerte Nervensäge ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Marnie und Jake sind die - in meinen Augen typischsten - Hauptcharaktere für einen schmalzigen Liebesroman. Er ist der Superheld, der so ziemlich alles überlebt und selbst bei Schussverletzungen nicht klagt, Sie ist die Superhelding, die sich auf Anhieb in ihn verliebt (er wehrt sich natürlich erst eine Weile gegen seine Gefühle) und so durchtrainiert ist, dass sie sogar locker gegen ausgebildete Terroristen ankommt und in Ohnmacht fällt sie erst nach dem Versorgen von Wunden (weil sie kein Blut sehen kann).


Anfangs (und zwischendurch) war das Buch ja recht spannend, aber es passierte immer irgendwie das gleiche und es gab fast keine Überraschungen. Seitenlange Beschreibungen "wie scharf sie doch auf ihn ist" ließen mich das Buch manchmal nur überfliegen - bis zu einem Punkt, wo man wieder etwas Handlung ausmachen konnte.

Doch es gibt durchaus auch positive Punkte an diesem Buch: Es lässt sich sehr flott lesen und ist manchmal auch richtig spannend. Von der überspitzten Handlung mal abgesehen, ist es für durch und durch romantische Naturen sehr gut geeignet, sich einen Tag zu vertreiben. Man darf an dieses Buch jedoch unter keinen Umständen zu kritisch herangehen, sondern es nur zur leichten Unterhaltung lesen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Cherry Adair hat eine geheime Organisation namens T-FLAC als Grundlage ihrer Bücher auserkoren. Sie beschreibt in ihren Romanen die einzelnen Geschichten der T-FLAC Agenten und wie diese ihrem Leben durch eine Frau neu gestalten. Dies macht Cherry Adair auf eine solch spannende Weise, dass der Leser schon nach kurzer Zeit nicht mehr aufhören kann zu lesen. Er wird dazu verführt, alle Bücher der T-FLAC-Serie zu lesen.

Der erste Band der Serie ist Cherry Adair gut gelungen. Marnie Wright sucht Ruhe in der alten Berghütte ihrer Grossmutter. In den Bergen begegnet sie Jake Dolan. Dieser kann sich jedoch über ihre Gesellschaft nicht wirklich freuen, schliesslich klebt dem Ex-Geheimagenten gerade ein Killer an den Fersen. Viel Action und heisse Leidenschaft bilden einen sehr spannenden Roman. Die Geschichte regt das Interesse des Lesers auf die folgenden Bücher der Serie. Meiner Meinung nach hat nur leider die Hauptfigur Jake Dolan etwas zu viel Selbstmitleid. Aber sonst ein sehr lesenswerter Roman.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue