Becky Chambers: Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Becky Chambers: Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

 
4.7
 
0.0 (0)
472   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Becky Chambers: Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Long Way to a Small, Angry Planet
ET (Original)
2015
ISBN-13
9783596035687

Informationen zum Buch

Seiten
544

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Schlagworte
Erster Satz
Als sie in der Kapsel die Augen aufschlug, erinnerte sie sich an dreierlei.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Willkommen an Bord der Wayfarer!

Becky Chambers hat mit ›Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten‹ eine zutiefst optimistische Space Opera geschrieben, die uns den Glauben an die Science Fiction (im Besonderen) und an die Menschheit (im Allgemeinen) zurückgibt.

Als die junge Marsianerin Rosemary Harper auf der Wayfarer anheuert, wird sie von äußerst gemischten Gefühlen heimgesucht – der ramponierte Raumkreuzer hat schon bessere Zeiten gesehen, und der Job scheint reine Routine: Wurmlöcher durchs Weltall zu bohren, um Verbindungswege zwischen weit entfernten Galaxien anzulegen, ist auf den ersten Blick alles andere als glamourös.

Die Crewmitglieder, mit denen sie nun auf engstem Raum zusammenlebt, gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an. Da gibt es die Pilotin Sissix, ein freundliches und polyamoröses reptilienähnliches Wesen, den Mechaniker Jenks, der in die KI des Raumschiffs verliebt ist, und den weisen und gütigen Dr. Chef, der einer aussterbenden Spezies angehört.

Doch dann nimmt Kapitän Ashby den ebenso profitablen wie riskanten Auftrag an, einen Raumtunnel zu einem weit entfernten Planeten anzulegen, auf dem die kriegerische Rasse der Toremi lebt. Für Rosemary verwandelt sich die Flucht vor der eigenen Vergangenheit in das größte Abenteuer ihres Lebens.

›Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten‹ wurde für zahlreiche Preise nominiert, u.a. für den Kitschies Award, den Baileys Women’s Prize for Fiction und den Arthur C. Clarke Award.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
4.0

liebevoll gestaltete Space Opera


Rosemary kommt neu auf die Wayfarer, ein Wurmlochbohrer-Raumschiff. Sie hat ihre privaten Gründe, warum sie gerne auf einem Raumschiff möglichst weit weg von der Zivilisation arbeiten möchte. Die restliche Mannschaft nimmt sie freundlich auf und das Verhältnis der Personen untereinander erinnert weniger an ein Geschäftsmodell als an eine Wohngemeinschaft.

Als Leser begleiten wir die Wayfarer zum weit entfernten Zielort ihres neuesten Auftrags, halten unterwegs an, treffen alte Bekannte der Crew und lernen vor allem gemeinsam mit Rosemary die Mannschaft an sich näher kennen.

Das Weltengebilde erinnert ein wenig an Star Trek mit seiner großen Föderation verschiedener Völker, potentielle Feinde gibt es nur außerhalb dieser. Die Wayfarer-Crew gehört ebenfalls mehreren verschiedenen Spezies an, die allerdings recht gut miteinander klar kommen. Sogar der menschliche Griesgram ist im Zweifelsfall zunächst einmal Teil der Mannschaft. Man könnte jetzt einige objektive Schwächen finden, gerade was die Ausgestaltung der Welt und der verschiedenen Spezies angeht, wo es sich die Autorin vielleicht etwas zu einfach gemacht hat, aber das will man gar nicht. Dazu macht es einfach zu viel Freude Gast auf diesem Raumschiff zu sein und an der Geschichte teilzuhaben. Dieses angenehme Gefühl überwiegt selbst noch in den paar gefährlichen Situationen, die es im Buch durchaus gibt. „Der lange Weg…“ ist ein einfach nur ungemein freundliches Buch, das sich wie eine wärmende Decke um seine Leser legt.

Eine liebevoll gestaltete Space Opera, die das Banner der Freundschaft über alle (Spezies-)Grenzen hinweg hochhält.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue